VDBUM Seminar 2019 - Podiumsdiskussion

20.02.2018 - Willingen. Der VDBUM TALK zum Thema Fachkräfte - Garantenfür Innovationen, Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum.

 

Recommended Comments

johannes

Geschrieben (bearbeitet)

Herr Heidemann bringt eigentlich alles auf den Punkt;

Letztenendes rächt sich immer noch die Ausbildungs- und Übernahmepolitik, von 70% aller Baufirmen in den frühen 2000er Jahren. Ein junger Mensch möchte eine langfristige Zukunftsperspektive,dass er eine Familie gründen kann und die auch 18 Jahre versorgen kann. Das liegt nicht an, Zitat:  "Dreck und Staub"

Und er will nicht wie ein " Schwein" behandelt,rausgeschmissen, (u.Umständen auch ersetzt werden) wie eine Nummer,die man von A nach B schickt wie es der Geschäftsführung gerade in den Kram passt.

Deswegen  stört mich das Zitat " Wir müssen die Leute so nehmen wie sie sind" . Es ist sehr abwertend gemeint.

Die Unflexibilität einiger Firmen auf die Lebensumstände/ -wünsche potentieller "Fachkräfte",zu reagieren ist schon ziemlich beklagenswert:

 Zitat: " Wir müssen die Leute so nehmen wie sie sindklingt sehr herablassend und spiegelt wieder, auf welch hohem Ross viele sitzen.

Wenn größere Firmen nach ca. sieben Jahren dann doch mal in Erwägung ziehen , Ihr Personal, oder Bewerber auf eigene Kosten zu fördern,braucht man sich nicht wundern.

Den Slogans,die man schon immer hört, müsste man doch davon ausgehen ,dass seit 18 Jahren schon ihre Mitarbeiter gefördert werden. Man muss es hald auch Leben.

Zu dem Thema:  "nach ein paar Jahren die eigene Käsefabrik eröffnen:"

In Welcher moralischen Niederschrift steht denn geschrieben,dass nur Unternehmen zeitlich befristete Arbeitsverhältnisse vorgeben dürfen?

Es wird andauernd von Digitalisierung geredet:  Wenn Bauteile in einem Werk miteinander kommunizieren können, sollte man vllt. wenn der Fachkräftemangel tatsächlich so groß ist, mehr dafür tun, dass Arbeitnehmer und Arbeitgeber über eine Plattform schon im Vornherein besser kommunizieren.

Eigentlich müsste es im Vergleich zur Auswertung von Maschinendaten an Baggern, ein Klacks sein...bloß der Wille fehlt ja offensichtlich immer noch.

Vllt ein kleiner Beitrag: Unsere aktuelle Kampagne. ( ich hoffe es ist von Seiten des Bf24 in Ordnung)

keine Mitarbeiter.jpg

 

bearbeitet von johannes

Kommentar teilen


Link to comment
Auf anderen Seiten teilen
Schachtmeister

Geschrieben

Wie meinst du das mit dem Kommunizieren? 

Baustelle bezogen wird bei uns schon lange übers Intranet kommuniziert, da hat jeder intern Zugriff und sollte eigentlich immer aktuell sein. Jeder Po und Bf sollte bis zum Feierabend alle Daten aktualisiert haben. 

Kommentar teilen


Link to comment
Auf anderen Seiten teilen


Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren




Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


  Video melden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Anzeige