SaMoTer Award für Wacker Neuson

Erster akkubetriebener Minibagger EZ17e

München / Verona (Italien), Januar 2020 - Der erste vollelektrische akkubetriebene Minibagger EZ17e von Wacker Neuson steht kraftstoffbetriebenen Minibaggern leistungstechnisch und in der Handhabung in nichts nach. Für diese innovative Entwicklung zeichnete die Jury des SaMoTer Innovation Awards 2020 den elektrischen Minibagger EZ17e mit dem Innovation Award in der Kategorie hydraulische Minibagger aus.


Bauforum24 Artikel (14.01.2020): Besonderer Einsatz für Wacker Neuson


Wacker Neuson_EZ17e (1920).jpgDer erste vollelektrische akkubetriebene Minibagger EZ17e von Wacker Neuson

Mit emissionsfreien Maschinen wie dem EZ17e untermauert Wacker Neuson seine Innovationsführerschaft in diesem Segment. In Verona wurde der Minibagger EZ17e mit dem SaMoTer Innovation Award 2020 ausgezeichnet. Er erhielt den Award in der Kategorie hydraulische Minibagger unter anderem für seine Effizienz, eine optimale Integration des elektrischen Antriebs sowie seiner Leistung, die der des dieselbetriebenen Modells entspricht. Der Bagger wird das Highlight-Produkt am Wacker Neuson Stand C11-C12 auf der Messe SaMoTer sein, die von 21. bis 25. März in Verona stattfinden wird. „Wir freuen uns darauf, den Besuchern der Messe unser breites Angebot an zero emission Produkten vorzustellen, darunter auch den vollelektrischen Minibagger EZ17e, der von der Messe mit dem SaMoTer Innovation Award ausgezeichnet wurde“, sagt Georg Jung, Geschäftsführer Wacker Neuson Italien. „Schon heute kann mit den emissionsfreien Lösungen von Wacker Neuson eine gesamte innerstädtische Baustelle betrieben werden.“

Hohe Flexibilität in der Anwendung
Der Bagger EZ17e kann dank eines intelligenten Lademanagements batteriebetrieben eingesetzt oder am Netz angeschlossen betrieben und währenddessen sogar geladen werden. Damit eignet er sich besonders für Umgebungen, in denen Abgase und Lärm vermieden werden sollen, beispielsweise in Innenstädten, bei Arbeiten in Gebäuden oder in der Nähe von Schulen und Krankenhäusern. In Kombination mit anderen Lösungen der zero emission Reihe von Wacker Neuson lässt sich so eine gesamte innerstädtische Baustelle emissionsfrei und lärmreduziert bearbeiten. Der Minibagger ist zudem ein Zero Tail Bagger, also ohne Hecküberstand konzipiert. So muss sich der Bediener keine Gedanken machen, dass er während des Arbeitens die Maschine beschädigt, wenn er nahe an Wänden oder in engen Räumen arbeitet. Das Heck des Elektrobaggers ragt zu keinem Zeitpunkt über den Unterwagen hinaus. Dadurch eignet sich der EZ17e auch hervorragend für den Einsatz im Tunnelbau, bei Abbruch- und Sanierungsarbeiten auf kleinem Raum oder Innenraumrestaurationen: Hier wird eine leistungsstarke Maschine mit kompakten Abmessungen benötigt, die ohne Abgasemissionen betrieben werden kann.

Keine Kompromisse bei der Anwendung
„Wacker Neuson steht seit 170 Jahren für innovative, praxisgerechte und wirtschaftliche Baugeräte und -maschinen. Unsere langjährige Erfahrung und Kompetenz bei emissionsfreien Produktlösungen zeigen wir an unserem ersten Minibagger mit Batterie- und Elektroantrieb. Der Anwender und der Kundennutzen stehen bei all unseren Entwicklungen im Fokus. Deshalb sind wir keine Kompromisse hinsichtlich der Leistung eingegangen. Alle Leistungsparameter entsprechen denen des dieselbetriebenen Modells“, sagt  Martin Lehner, CEO der Wacker Neuson Group. Alle hydraulischen Funktionen haben die gleiche Leistung wie das konventionelle Modell, die Batterie ist im bestehenden Motorraum integriert. Das Gewicht ist nahezu identisch mit der Dieselversion, so kann der EZ17e auch auf einem Anhänger transportiert werden.

Einfach – wartungsarm – zuverlässig
Der elektrische Bagger EZ17e wird mit neuester Lithium-Ionen Technologie betrieben, die bereits seit Jahren von Wacker Neuson eingesetzt und stets weiterentwickelt wird und sich durch eine besonders hohe Lebensdauer auszeichnet. So bleibt der vollelektrische Bagger einen ganzen Arbeitstag einsatzbereit. Eine Haushaltssteckdose (110-230 V) reicht, um den Akku über Nacht aufzuladen, die Schnellladung über Starkstrom in vier Stunden ist ebenso möglich. Für die Wartung ist keine zusätzliche Ausbildung des Servicepersonals notwendig. Das macht den Elektrobagger besonders attraktiv für Mietparks. „Elektroantriebe werden immer wichtiger. Insbesondere für Vermietunternehmen stellen diese Lösungen eine interessante Ergänzung der Mietflotte dar, weil viele ihrer Kunden Produkte für spezielle Projekte, beispielsweise in der Innenraumsanierung oder im Tunnelbau anmieten“, erläutert Alexander Greschner, CSO der Wacker Neuson Group. „Ein immenser Vorteil des Einsatzes von Elektroantrieben ist die Wartungsfreiheit, was Servicezeit und -kosten reduziert und für eine maximale Maschinenverfügbarkeit sorgt.“

SaMoTer_award ceremony_EZ17e (1920).jpgv.l.n.r.: Luciano Rizzi, Exhibition Manager Agriexpo & Technology Veronafiere; Georg Jung, Managing Director Wacker Neuson Italy; Costantino Radis, President of Jury of SaMoTer Innovation Award; Maurizio Danese, Veronafiere President

 

Weitere Informationen: Wacker Neuson SE| © Fotos: Wacker Neuson


Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




Sign in to follow this  


Report Bauforum24 News
Sign in to follow this  

  • Anzeige
  • Anzeige