Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 36,234

Mecalac elektrische Maschinen

Mecalac für sauberere und leisere Baustellen

Annecy, Frankreich - Der französische Hersteller Groupe MECALAC, der Maschinen für städtische Baustellen entwickelt, herstellt und vertreibt, hat sich als Marktführer und Pionier im Angebot von kompakten, leistungsstarken und vielseitigen Maschinen etabliert, die den Anforderungen des Sektors gerecht werden. Mecalac hat sich seit jeher der Innovation verschrieben und beweist dies einmal mehr mit der Einführung seiner ersten elektrischen Maschinenreihe.


Bauforum24 Artikel (26.10.2023): Mecalac eS1000 Schwenklader


MECALAC-Zero-Emission-Ecosystem-4-Copyright_Mecalac-300dpi-print.jpg
Mecalac emissionsfreie Bagger - E12

Mecalac ebnet den Weg für optimierte, sauberere und leisere Baustellen.
Der Klimawandel und die Notwendigkeit, die CO₂-Emissionen zu reduzieren, sind zu einer großen globalen Herausforderung geworden. Mecalac ist der erste Hersteller, der ein komplettes Sortiment an größeren Elektromaschinen (Midi-Range) entwickelt hat, als bisher auf dem Markt erhältlich waren. Diese in Annecy in der französischen Region Haute-Savoie hergestellten Maschinen können dank ihrer unübertroffenen Autonomie (mehr als 8 Stunden echter Arbeitszyklus) den ganzen Tag auf einer Baustelle eingesetzt werden, was einem ganzen Arbeitstag entspricht.

Der Umstieg auf Elektrofahrzeuge hat viele Vorteile: weniger Vibrationen, weniger Lärmbelästigung, weniger Wartungsaufwand, weniger Unfallrisiko auf Baustellen und geringere Wartungskosten. Neben diesen technischen Vorteilen für die Fahrer tragen diese Maschinen zur Dekarbonisierung der Baustellen bei und helfen, die Luftqualität in den Städten zu verbessern, da vor Ort keine CO₂-Emissionen und andere Schadstoffpartikel entstehen.

Drei Maschinen für drei verschiedene Funktionen.
Ein Bagger, ein Lader und ein Dumper. Dank dieser sich ergänzenden Produkte können nun alle Erdbewegungsarbeiten (Graben, Laden und Transport) emissionsfrei und in einem nie zuvor möglichen Umfang durchgeführt werden.

"Wir sind stolz darauf, eine elektrische Baureihe auf den Markt gebracht zu haben. Zum Beispiel sparen drei emissionsfreie Mecalac-Maschinen, die zusammen auf demselben städtischen Gelände arbeiten, durchschnittlich 64 Tonnen CO2 ein, die ihre Äquivalente mit Verbrennungsmotor im Laufe eines Jahres ausgestoßen hätten", erklärt Alexandre MARCHETTA, Vorsitzender der Mecalac-Gruppe. "Das emissionsfreie Angebot von Mecalac ist auch eine Antwort auf die Notwendigkeit, die Lärmbelästigung zu begrenzen, und bietet jetzt neue Arbeitskapazitäten".

  • Der erste emissionsfreie Bagger - E12
    Jede elektrische Maschine muss drei großen Herausforderungen gerecht werden: Autonomie, Leistung und Kompaktheit. Der Mecalac e12 ist der erste 100% elektrische Bagger mit einem Gewicht von 10-12 t, der alle drei Anforderungen erfüllt.
    Der Schlüssel zur Autonomie und Leistung dieser Maschine liegt in ihrer Architektur. Die vom Turm getrennte Stromquelle ermöglicht die Installation einer Rekordleistung von 150 kWh und bietet eine konkurrenzlose Autonomie von 8 Stunden.
     
  • Der erste Null-Emissions-Lader - ES1000
    Der Schwenklader von Mecalac ist auf jeder Baustelle ein schneller und effizienter Leistungsträger. Die Stabilität des starren Fahrgestells und die Fähigkeit, den Arm gleichzeitig zu manövrieren und zu schwenken, sind der Schlüssel zu seiner Produktivität und ermöglichen eine effiziente Nutzung des Platzes auf der Baustelle. Der neue eS1000 hebt das Swing-Konzept auf eine neue Ebene, denn er ist zu 100% elektrisch angetrieben und mit Strom versorgt.
     
  • Der elektrische Dumper - EMDX
    Der Mecalac eMDX ist kompakt, wendig und für jedes Gelände geeignet. Er ist eine effiziente Lösung für den Materialtransport auf Baustellen. Er vereint nun das gesamte Know-how und die Technologien von Mecalac in Bezug auf emissionsfreie Lösungen.

So einfach und schnell aufzuladen wie ein Auto.
Wie Autos können diese Geräte in wenigen Stunden an denselben Ladestationen wieder aufgeladen werden. Je nach Modell beträgt die Aufladezeit zwischen 4 und 8 Stunden, was einer tatsächlichen Reichweite von 8 Stunden entspricht:

  • Oder eine Steckdose des Typs 2, wie z. B. eine Steckdose im Auto in einer städtischen Umgebung.
  • Oder über eine 5-polige Steckdose (3P+T+N), z. B. an einer Baustellenladestation.

Weitere Informationen: Mecalac | © Fotos: Mecalac


Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.







Report Bauforum24 News

  • Anzeige
  • Anzeige
×
  • Create New...