Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 36,229

Hamm Schemelgelenkte Tandemwalzen

Nachhaltig, intelligent und digital unterstützt

Windhagen, 09.01.2023 - Hamm präsentiert eine neue Generation schemelgelenkter Tandemwalzen: die Serie HX. Sie ersetzt die Vorgängerserie DV+ und überzeugt durch intuitive Bedienung mit Easy Drive, hohe Leistungsdaten, viele Komfort-Merkmale sowie einem nachhaltigen Betrieb. Dazu trägt auch der neue digitale Verdichtungsassistent „Smart Compact“ bei.


Bauforum24 TV Video (28.10.2022): 1000 PS Monster & Straßenbau Hightech


HAMM_HX Series_01.jpg
Hamm brachte zur Bauma 2022 die Serie HX mit den Modellen HX 70i und HX 90i auf den Markt und ersetzt damit die Serie DV+. Ihre Panoramakabine bietet in jeder Fahrtrichtung den Blick auf die Bandagenkanten.

Zudem hat Hamm in der Serie HX viele Detailverbesserungen, neue Optionen und Schnittstellen realisiert. Alle Modelle sind in den Ländern mit Abgasnorm EPA Tier 4 / EU Stage V verfügbar.

Hohe Präzision
Die Serie HX ist das neue Flaggschiff der Hamm Flotte. Konzipiert für die Asphalt-Verdichtung, erzielen die Modelle HX 70i (7 t / 55,4 kW) bzw. HX 90i (9 t / 74,4 kW) auf Großbaustellen hohe Flächenleistungen. Zudem überzeugen sie auch bei anspruchsvollen Aufgaben wie dem Verdichten in Kurven mit hoher Präzision. Dabei spielt die Schemellenkung mit großem Drehwinkel, einem großen Spurversatz und vier verschiedenen Lenkarten ihre Vorteile aus.

Intelligente Fahrsteuerung mit Reversierautomatik
Ein Baustein für die hohe Verdichtungsqualität ist die intelligente Fahrsteuerung mit Reversierautomatik. In Kombination mit der elektrisch verstellbaren Sitz-Bedieneinheit sorgt sie für Qualität und Komfort. Sie bremst und beschleunigt die Walzen zügig, aber sanft. Zusätzlich dreht sich der Sitz beim Reversieren automatisch in Fahrtrichtung. Das ist am Markt einzigartig, schafft erstklassige Oberflächen und sorgt für ergonomisch günstiges Arbeiten bei jederzeit gegebener Sicherheit.

Verbesserte Freisicht
Neue LED-Fahrtrichtungsanzeiger sowie Details rund um die Kabine geben der Serie HX ein unverwechselbares Design. Die komplett verglaste Panoramakabine bietet eine weiter verbesserte Freisicht mit gutem Blick auf die Bandagenkanten. Optional kann eine Beleuchtung der Bandagen und der Bandagenkanten ergänzt werden. Für optimale Sicht ist serienmäßig ein Kamerasystem mit zwei robusten Monitoren (IP 67) integriert. Durch die Aufteilung des Bildschirms ist unabhängig von der Sitzposition permanent die Sicht nach vorne und hinten gegeben. Nach wie vor einzigartig ist das Glasfenster im Kabinenboden für den Blick auf die Bandagen. Zur Reinigung lässt es sich nach innen klappen.

Einfache Bedienung, Ergonomie und Komfort dank Easy Drive
Das Bedienkonzept Easy Drive verbindet einen ergonomisch optimierten Fahrerstand mit der durchdachten Bedienstruktur. Dazu gehört die sprachneutrale und selbsterklärende Bedienung der Serie HX; sie ist trotz der umfangreichen Maschinenfunktionen intuitiv und sehr schnell erlernbar. Gelenkt wird per Lenkrad; alle anderen wichtigen Funktionen werden über einen Joystick und die Multifunktionsarmlehne bedient. Die Position der Armlehnen und der Neigungswinkel der Lenksäule sind einstellbar. Dazu kommt ein ergonomischer Aufstieg, auf Wunsch klappbare Armlehnen sowie ein Komfortausstieg sowie Komfort-Features wie jeweils zwei 12-Volt- und USB-Steckdosen und viele Staufächer.

Neue Additiv-Mischanlage, neue Splittstreuer
Eine überarbeitete Zweikreis-Additiv-Mischanlage für die Kombiwalzen spart Wasser und erhöht die Reichweite, da die Berieselung vorne und hinten getrennt voneinander angesteuert wird. Wasser und Additiv können separat oder als Gemisch gesprüht werden. Zum Abstreuen von Deckschichten hat Hamm für die Serie HX verbesserte Splittstreuer im Programm: die Linienstreuer HLS 150 (760 l) und HLS 170 (960 l) sowie den Tellerstreuer HDS (750 l, Streubreite 8 m). Alle Modelle sind optional höhenverstellbar. Optional steht auch eine innovative Absetzvorrichtung zur Verfügung, sodass die Montage und Demontage ohne Stapler oder Kran möglich ist. Die Streuer werden vom Fahrerstand aus bedient und sind ausgestattet mit selbsttätig aufrollenden Abdeckplanen sowie einer integrierten LED-Beleuchtung.

HAMM_HX Series_02.jpg
Mit dem digitalen Verdichtungsassistenten Smart Compact automatisiert Hamm die Einstellung der einzelnen Bandagen und steigert die Prozesssicherheit. Der Assistent besticht durch eine klare und übersichtliche Benutzerführung, sodass das Personal sich voll auf das Fahren der Maschine konzentrieren kann.

Verdichtungsassistent Smart Compact
In den Walzen der Serie HX kann der Verdichtungsassistent Smart Compact eingesetzt werden. Das System entscheidet automatisch und separat für jede Bandage, wie verdichtet wird: mit Vibration und großer oder kleiner Amplitude, mit Oszillation oder statisch. Die Fahrer geben lediglich ein, ob eine Trag-, Binder- oder Deckschicht verdichtet werden soll. Der Assistent wertet Daten über den Zustand des Asphalts aus und bindet optional über eine integrierte Wetterstation auch lokale Wetterdaten ein. Damit automatisiert Hamm als erster Hersteller weltweit die separate Einstellung beider Bandagen und hebt die Prozesssicherheit sowie die Qualität der Verdichtung und der Oberflächen auf ein neues Niveau.

Nachhaltig verdichten, Kraftstoff sparen
Die Motoren arbeiten mit abgesenkter Drehzahl von 1.500 – 2.000 U/min. Das reduziert Kraftstoffverbrauch, Schall- und Abgasemissionen. Dabei ist die hohe Verdichtungsleistung durch leistungsstarke Fahrpumpen sichergestellt. Zudem schaltet die Motor-Stopp-Automatik den Motor bei längerer Inaktivität automatisch ab. Smart Compact trägt ebenfalls zur Nachhaltigkeit bei. Der Assistent spart zusätzlich bis zu 15% Kraftstoff, indem er die Vibration oder Oszillation abschaltet, sobald diese nicht mehr sinnvoll sind. Nicht zuletzt können die Walzen mit Diesel oder mit HVO-Kraftstoff betrieben werden.

Moderne Lösungen für Dokumentation, Kommunikation und Wartung
Dank zahlreicher Schnittstellen und entsprechender Hardware sind die Walzen der Serie HX vorbereitet auf künftige Anwendungen, Qualitäts-, Dokumentations- und Kommunikationsanforderungen. Unter anderem bietet Hamm mit einer PDS-Schnittstelle (Proximity Detection System) die Möglichkeit, Systeme zur Vermeidung von Kollisionen einzubinden. Zudem ist das Telematiksystem JD Link in allen Modellen an Bord. Damit können unter anderem die Leistungsdaten der Walzen, Füllstände, Fehlermeldungen, Betriebsstunden oder Serviceintervalle jederzeit und von jedem Ort abgerufen werden.

Neun Modelle und geteilte Bandagen
Die Walzen der Serie HX gibt es mit 7 t (HX 70i) und 9 t (HX 90i) Einsatzgewicht. Unter den insgesamt neun Versionen sind Modelle mit zwei Vibrationsbandagen, einer Oszillations- und einer Vibrationsbandage sowie Kombiwalzen.

Weitere Informationen: Wirtgen | Hamm | © Fotos: Wirtgen


Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.







Report Bauforum24 News

  • Anzeige
  • Anzeige
×
  • Create New...