CASE CX350D mit OSA RV30 Pulverisierer

35 Tonnen Bagger mit 3 Tonnen Pulverisierer

Kitzingen, August 2017 - Bei der Beseitigung der letzten baulichen Hinterlassenschaften einer seit 2006 geräumten Bundeswehreinrichtung kommt ein 35,7 Tonnen schwerer CASE Raupenbagger CX350D, mit einem drehbaren OSA Pulverisierer vom Typ RV30 ausgerüstet, zum Einsatz.


Bauforum24 Artikel (19.07.2017): CASE auf der Steinexpo 2017


CASE CX350D mit OSA RV30 Pulverisierer
CASE CX350D mit OSA RV30 Pulverisierer

Es wird behauptet, dass man mit dem richtigen Werkzeug so gut wie jede Aufgabe erledigen kann. Thomas Ihler von der Wibrek GmbH & Co. KG kann das aus seiner Sicht voll bestätigen. Mit einem Seitenblick auf seinen Bagger meint er dann: „Ein paar zusätzliche PS können aber  auch nicht schaden. Es muss eben alles zusammenpassen, wenn man es mit wirklich harten Brocken zu tun bekommt.“ Und davon gibt es zurzeit auf dem 24 Hektar großen Gelände einer ehemaligen Bundeswehrkaserne eine Menge. Thomas Ihler ist dort im Auftrag eines norddeutschen Abbruch- und Recyclingspezialisten damit beschäftigt, die letzten baulichen Hinterlassenschaften einer seit 2006 geräumten Bundeswehreinrichtung zu beseitigen. In der Folgenutzung soll hier später ein komplett neuer Stadtteil mit allen wichtigen kommunalen Funktionen entstehen.

Für den Einsatz wurde ein 35,7 Tonnen schwerer CASE Raupenbagger CX350D mit einem drehbaren OSA Pulverisierer vom Typ RV30 ausgerüstet. Thomas Ihler meint dazu: „Wir haben uns von NBM Böhrer bei der Auswahl beraten lassen und Sebastian Nolting hat uns den RV30 von OSA empfohlen. Der Anbau erfolgt über einen Lehnhof Schnellwechsler mit Adapterplatte. Selbst beim Rückbau der bis zu 80 cm dicken Stahlbetonwände der Luftschutzbunker mit ihren zahlreichen Stahlarmierungen haben wir keinerlei Probleme gehabt, das Material zu zerkleinern und fachgerecht für die Weiterverwertung zu trennen und zu sortieren.“

CASE CX350D mit OSA RV30 Pulverisierer
CASE CX350D mit OSA RV30 Pulverisierer

Im Einsatz zeichnet sich die optimale Abstimmung durch äußerst zügige, völlig ruckfreie und präzise Arbeitsbewegungen aus. Das Gewicht des immerhin 3040 kg schweren Pulverisierers soll für die Hochleistungshydraulik des Raupenbaggers kein Problem sein. Dabei sollen sich die Verbesserungen der bekannten CASE CIHS-Hydraulik in der D-Serie bemerkbar machen, die im Vergleich zu den Vorgängern bis zu 12% schnellere Arbeitsspiele und ein besseres Ansprechverhalten liefern sollen. Laut Hersteller sind dafür neue Steuerventile, elektronisch gesteuerte Pumpen und vergrößerte Leitungsquerschnitte verantwortlich, die den Druckverlust im System noch weiter reduzieren sollen.

Der OSA Pulverisierer soll dazu eine optimale Ergänzung bieten. Thomas Ihler lobt dabei vor allem die hohen Schneidkräfte und schnellen Schließbewegungen des Backenzylinders. Das Gehäuse und die Komponenten bestehen aus einem Materialmix aus Hardox®- und Weldox®-Hartstahl und sind für extrem anspruchsvolle Einsätze konzipiert. Ein Eilgangventil soll dabei schnelle Arbeitsspiele erlauben, während der Drehmotor durch ein Schockventil vor Schlägen geschützt wird.

CASE CX350D mit OSA RV30 Pulverisierer
CASE CX350D mit OSA RV30 Pulverisierer

Ein besonderes Feature bei OSA ist das serienmäßige Sicherheitsventil, das eine Fehlbedienung wirksam ausschließen und damit unnötige Schäden verhindern soll. Wie bei allen OSA Werkzeugen sind die Zylinder durch ihre Bauweise wirksam vor Beschädigungen im Einsatz geschützt. Austauschbare Zähne und Wendemesser sollenlangfristig eine effiziente Leistung und wirtschaftliche Verwendung garantieren.

Thomas Ihler ist mit der Arbeitsleistung und Effektivität seiner Gerätekonfiguration mehr als zufrieden, lobt aber auch die Zuverlässigkeit von Maschine und Werkzeug unter den harten Einsatzbedingungen: „Es war definitiv eine unserer besten Entscheidungen den CX350D zu kaufen. Die Maschine liefert zuverlässig Leistung satt und ist darüber hinaus auch noch besonders sparsam. Die Hydraulik ist ganz einfach Spitze: schnell, weich und dabei äußerst präzise. Der OSA Pulverisierer passt aus meiner Sicht dazu wie Topf und Deckel. Beide zusammen sind für unsere Einsätze eine sehr schlagkräftige und zuverlässige Kombination, die sich auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten rechnet.“

Weitere Informationen: CASE Website, OSA Website, Böhrer Website | © Fotos: Böhrer / Case


Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




Sign in to follow this  


Report Bauforum24 News
Sign in to follow this  

  • Anzeige
  • Anzeige