ATLAS 340 LC Raupenbagger Jobreport

Mit Teleskopausleger auf engem Raum arbeiten

Hamburg, August 2017 - Der neue ATLAS Raupenbagger 340 LC bei schwierigem Einsatz in Hamburg- Blankenese beim Einbau von 40 Doppel-T-Trägern für Berliner Verbau zum Erstellen einer Baugrube. Dies in einer extrem sensiblen Umgebung mit unmittelbar angrenzender denkmalgeschützter Wohnbebauung.


Bauforum24 Artikel (09.08.2017): Atlas Radlader L160 bis L310 - Ab sofort nur noch in Atlas Farben erhältlich


ATLAS Raupenbagger 340 LC mit einem auf 4,5 Meter teleskopierbaren Raupenfahrwerk ATLAS Raupenbagger 340 LC mit einem auf 4,5 Meter teleskopierbaren Raupenfahrwerk

Der neue ATLAS Raupenbagger 340 LC im Einsatz in Hamburg-Blankenese beim Einbau von 40 Doppel-T-Trägern für Berliner Verbau zum Erstellen einer Baugrube. Dies in einer extrem sensiblen Umgebung mit unmittelbar angrenzender denkmalgeschützter Wohnbebauung. Blankenese ist ein westlicher Stadtteil Hamburgs. Früher lebten hier viele Fischer. Kleine und eng beieinander stehende Häuser prägen das Bild des Blankeneser Treppenviertels, in dem am Elbufer Höhen bis über 90 Meter erklommen werden. Heute gehört das Viertel zu den teuersten in Hamburg.

Im Einsatz ist ein ATLAS Raupenbagger 340 LC mit einem Betriebsgewicht von 42 t. Ausgerüstet mit einem 6-Zylinder-Deutz-Motor mit 180kW/245 PS und Partikelfilter (Tier 4F). Der Motor ist gekapselt. Die Zusammenarbeit mit dem verwendeten Linde-Hydrauliksystem macht den Bagger zu einem feinfühligen Instrument. „Man kann den Sonderteleskopknickarm extrem geschmeidig, ohne den kleinsten Ansatz von Ruckeln, millimetergenau bewegen“, sagt Oliver Joite, der Fahrer des 340 LC. Laut Hersteller stellt sich die Kombination von Deutz-Motor und Linde-Hydraulik in der Baustellenpraxis als äußerst präzise arbeitend dar. Der Arbeitsbereich ist 16,5 m lang und wurde unter anderem gewählt, um diese Doppel-T-Träger im Hochdruckspülverfahren einbauen zu können.

ATLAS Raupenbagger 340 LC mit einem auf 4,5 Meter teleskopierbaren Raupenfahrwerk
ATLAS Raupenbagger 340 LC mit einem auf 4,5 Meter teleskopierbaren Raupenfahrwerk

Ausgerüstet ist dieser 340 LC mit 700 mm Raupenketten. Das Fahrwerk ist 4.800 mm lang und von 2.600  mm bis auf 4.500  mm hydraulisch  teleskopierbar. Laut Hersteller ist es mit diesem System einfacher für den Transport des Baggers eine Sondergenehmigung zu bekommen, da er drei Meter Transportbreite nicht überschreitet zudem sei er absolut standfest. „Das Fahrwerk ist fast quadratisch, wenn es teleskopiert ist. So steht der Drehkranz dann in der Mitte und der Bagger steht bei allen Bewegungen  sicher“,  sagt Nils Schmuck, Fachberater von ATLAS Hamburg, dem regional zuständigen Händler. Dieser 340 LC ist mit einem Sonder-Heckgewicht von 8.200 kg ausgestattet, das das Gewicht des Teleskopauslegers ausgleichen soll.

Der ATLAS 340 LC gehört zum Maschinenflotte der Firma Johann Heidorn GmbH & Co. KG aus Hamburg. Heidorn ist Spezialist im Erd-, Gewässer- und Spezialtiefbau. Um diese vielfältigen Anforderungen zu erfüllen, ist der ATLAS Bagger mit einem steil angestellten Monoblockausleger ausgerüstet. An diesen ist der Sonderteleskopknickarm angebaut. So steht hier in Blankenese eine Arbeitsreichweite von 16,5 m zur Verfügung. Laut Hersteller genügt das vollauf, um alle Baustellenbereiche abzudecken, ohne dass sich der Bagger viel bewegen muss.

ATLAS Raupenbagger 340 LC mit einem auf 4,5 Meter teleskopierbaren Raupenfahrwerk
ATLAS Raupenbagger 340 LC mit einem auf 4,5 Meter teleskopierbaren Raupenfahrwerk

Um die Arbeit mit verschiedenen Anbaugeräten wie Vibrationsbär, Hydraulikbohrmotor, Tiefbaugreifer, Spundwandpresse u. a. zu ermöglichen, ist ein hydraulischer Anbausatz montiert. Äußerlich erkennt man diverse zusätzliche Hydraulikleitungen, die am Ausleger montiert sind. Das heißt, man sieht davon nicht viel, weil sie geschützt verlegt sind. In der Kabine kann man laut Hersteller, Hydraulikdruck und -ölmenge für maximal zehn Verbraucher individuell einstellen.

Man kann diese Blankeneser Baustelle nicht nach Gehör „finden“, so der Hersteller. Der gekapselte Motor des 340 LC soll so leise arbeiten, dass ein in normalem Ton geführtes Gespräch neben dem Bagger möglich sein soll und der Ausleger arbeitet laut Hersteller vollkommen ruckfrei. Sowohl die Schwenkbewegung als auch das Teleskopieren soll schnell und präzise geschehen. 

Weitere Informationen: ATLAS Website | © Fotos: ATLAS


Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




Sign in to follow this  


  • Like 2
Report Bauforum24 News
Sign in to follow this  

  • Anzeige
  • Anzeige