Ammann unterstützt Stöffelpark

Viel Arbeit für den guten Zweck

Hennef, 11.09.2019 - Vor über 100 Jahren startete am Stöffel im Westerwald der Abbau des vulkanischen Gesteins Basalt. Zu Schotter verarbeitet fand der Westerwald-Basalt vor allem im Straßen- und Gleisbau Verwendung. Doch die „große Zeit“ des Stöffels ist vorbei. Der Markt von heute verlangt eine andere Basaltqualität. Seit den 1990er Jahren stehen Betrieb und Förderbänder still. Brech- und Klassieranlagen rosten lautlos vor sich hin.


Bauforum24 Artikel (01.08.2019): Ammann APA-Serie


A1919_Übergabe (1920).jpgDer Schweizer Baumaschinenhersteller Ammann hat dem Erlebnis- und Industriepark Stöffel im Westerwald zwei Rüttelplatten kostenfrei überlassen. Mit diesen können die zahlreichen Wege auf dem Stöffel-Gelände effizient und sicher befestigt werden. V.r.n.l.: Martin Rudolph (Leitung Stöffel-Park), Bernd Holz (Geschäftsleitung Ammann Verdichtung, Hennef) Thomas Frenzel (Geschäftsleitung Ammann Verdichtung, Hennef) und Gudrun Oestern (Sales/Marketing Ammann, Hennef)

Statt das triste Dasein einer Industrieruine zu fristen, ist der ehemalige Steinbruch heute lebendiger denn je; er ist begehrte Veranstaltungs-Location und vitaler Begegnungsort für alle, die sich für Industrie- und Erdgeschichte interessieren. Die Gäste erleben im Stöffel-Park eine „Zeitreise“ zwischen Förderbändern, Brechern und alter Schmiede.

A1919_Fertiger_AFT700 (1920).jpgIm Frühjahr 2019 demonstrierte Ammann seinen Vertriebspartner im Stöffel-Park live die Leistungsstärke seiner neuen Straßenbaumaschinen – darunter der Fertiger AFT700.

Der Schweizer Baumaschinenhersteller Ammann hat bereits vor Jahren den Stöffel-Park und seine Einzigartigkeit für sich entdeckt. Erstmals kam das Unternehmen 2013 auf das Gelände des stillgelegten Steinbruchs im Westerwald. Ammann lud seine Vertriebspartner auf den Stöffel ein, um diesen - vor schroffer Industriekulisse - die Firmenneuheiten in Aktion vorzuführen. In Abstimmung mit dem Betreiber mauserte sich die Live-Demo der Straßenfertiger und Verdichtungsmaschinen zu einem „Infrastrukturprojekt“. Die steile Zufahrtsstraße ramponiert vom Schwerlastverkehr langer Bergbaujahre, wurde zur Muster-Baustelle. Seither erreichen Besucher den Stöffel-Park über eine ebene, sichere und perfekt asphaltierte Zufahrt.

A1919_Stöffel (1920).jpgDer Stöffel-Park im Westerwald bewahrt das Erbe der heimischen Montanindustrie.

Im zurückliegenden Frühjahr, nur wenige Wochen vor der bauma, hatte Ammann erneut in den Stöffel-Park geladen – und wieder kamen Vertriebspartner aus ganz Europa in den Westerwald. Wieder hatte sich Ammann vorgenommen, die Leistung neuer Straßenfertiger, Walzen und Rüttelplatten live zu zeigen; und so asphaltierte Ammann, selbstverständlich auch diesmal auf eigene Rechnung, die Parkfläche zwischen Besucherzentrum und historischer Werkstatt. Die schlaglöchrige und marode Betonfläche wich einer sicheren und komfortablen Asphaltdecke.A1919_Training (1920).jpgDie verwitterten Industrieanlagen bieten den Ammann-Veranstaltungen im Stöffel-Park eine schroffe Kulisse.
(
Foto: Udo Siebertz)

Nun hat das schweizerische Traditionsunternehmen Ammann nochmals nachgelegt. Um Gehwege und Böschungen auf dem Gelände sicher zu befestigen, hat Ammann dem Stöffel-Park zwei Rüttelplatten kostenfrei überlassen: eine vielseitig einsetzbarere, 4 PS starke APF15/40 sowie eine reversierbare, ebenfalls 4 PS starke Rüttelplatte vom Typ APR 22/40, ideal für den Einsatz bei kleineren Reparaturen – damit auch weiterhin Besucher der Faszination Stöffel komfortabel nachspüren können.

 

Weitere Informationen: Ammann Verdichtung| © Fotos: Ammann / Udo Siebertz


Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




Sign in to follow this  


Report Bauforum24 News
Sign in to follow this  

  • Anzeige
  • Anzeige