Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 36,212

STIHL TIMBERSPORTS®

Rookie-Weltmeisterschaft geht nach Polen

Rotterdam (Niederlande) - Szymon Groenwald ist der beste Nachwuchs-Sportholzfäller der Welt. Bei der STIHL TIMBERSPORTS® Rookie-Weltmeisterschaft 2023 an den Onderzeebootloods in Rotterdam (Niederlande) setzte sich der 18-jährige Pole gegen elf weitere Top-Nachwuchssportler durch und sicherte sich so, auch dank zweier neuer Weltrekorde, den Titel. Hinter ihm belegten Curtis Bennett aus Australien und Sam Bellamy aus Neuseeland die Podiumsplätze. Der deutsche Vertreter Tim Anthofer aus Rottenburg belegte den zwölften Platz.


Bauforum24 Artikel (28.04.2023): Stihl bei der Forst-WM in Estland


STIHL_TIMBERSPORTS_S~amy_Springboard.jpg
Der Neuseeländer Sam Bellamy wusste auch auf dem Springboard zu überzeugen und durfte am Ende den dritten Platz und somit die Bronzemedaille bejubeln.

Szymon Groenwald aus Polen ging als Favorit ins Rennen um die Rookie-Weltmeisterschaft und hielt dem Druck spektakulär Stand: Durch Tagesbestzeiten in vier von fünf Disziplinen, darunter zwei Weltrekorde in den Disziplinen Underhand Chop (13,64 Sekunden) und Single Buck (9,01 Sekunden), ließ er seiner Konkurrenz keine Chance. Und das, obwohl sich der junge Pole, der an diesem Tag seinen 18. Geburtstag feierte, an der Stock Saw eine Disqualifikation erlaubte und anders als seine Konkurrenz keine Punkte bekam. „Man darf niemals aufhören zu kämpfen, das hat der Tag heute gezeigt. Ich habe große Unterstützung vom Publikum und meinen Fans gespürt. Ich bin sehr glücklich, es ist ein großartiger Tag“, fasste Szymon Groenwald zusammen. 

STIHL_TIMBERSPORTS_S~_Underhand_Chop.jpg
Der perfekte Start in den Wettkampf: Szymon Groenwald (vorne) begann den Tag mit einem Weltrekord am Underhand Chop und feierte am Ende die Weltmeisterschaft.

Direkt dahinter sicherte sich Curtis „Bubba“ Bennett aus Australien Silber. Der 23-Jährige präsentierte sich in Topform, stellte in vier Disziplinen neue persönliche Bestzeiten auf und setzte Groenwald somit permanent unter Druck. Trotz des knapp verpassten Weltmeistertitels zeigte sich „Bubba“ mit seiner Leistung zufrieden: „Der Wettkampf lief okay für mich, nicht ganz, wie ich es gehofft habe. Szymon ist ein sehr starker Konkurrent und war heute einfach etwas besser. Fast alle Disziplinen waren gut, nur beim Standing Block Chop hatte ich ein wenig mit dem Holz zu kämpfen.“  

STIHL_TIMBERSPORTS_S~ald_Single_Buck.jpg
Mit einer magischen Zeit von 9,01 Sekunden schaffte Szymon Groenwald auch an der zwei Meter langen Zugsäge Single Buck einen Weltrekord.

Ähnlich lässt sich auch der Wettkampf des Neuseeländers Sam Bellamy zusammenfassen. Bellamy punktete in den meisten Disziplinen stark und hatte bis zum Schluss gute Chancen auf den Titel. Allerdings erlaubte er sich einen kleinen, aber in der Endabrechnung entscheidenden Aussetzer an der Stock Saw. „Der Wettbewerb war verdammt großartig, um ehrlich zu sein. Es lief viel besser, als ich erwartet hatte, ich habe einige persönliche Bestzeiten geschafft. An der Single Buck lief es heute sehr gut, bei der Stock Saw hingegen hatte ich ein paar kleinere Probleme. Aber so ist das nun mal“, so der 22-jährige Neuseeländer.

STIHL_TIMBERSPORTS_T~hofer_Stock_Saw.jpg
Der Rottenburger Tim Anthofer handelte sich in der Disziplin Stock Saw eine DQ ein und verpasste es somit, wertvolle Punkte für die Gesamtwertung zu sammeln.

Rottenburger Tim Anthofer erwischt gebrauchten Tag
Für den deutschen Vertreter Tim Anthofer war es hingegen ein gebrauchter Tag. Zunächst blieb er beim Underhand Chop hinter seinen Erwartungen zurück und leistete sich an der Stock Saw, wie der Weltmeister Groenwald, eine DQ. Somit war der Wettkampf für den Rottenburger (Baden-Württemberg) nach nur zwei Disziplinen auf dem zwölften Platz beendet. „Es ist natürlich ärgerlich, wenn der Wettkampf so läuft. Zu viel Druck, zu viel Spannung und dann macht man leider nicht das, was man gelernt hat“, so Anthofer. Dennoch richtete der 24-Jährige den Blick auf die kommenden Aufgaben: „Für die TeamWeltmeisterschaft am 3. November in Stuttgart heißt es nochmal mehr zu trainieren, vor allem mehr Routine reinzubekommen und alles Äußere auszublenden. Denn das hat heute leider nicht funktioniert.“

STIHL_TIMBERSPORTS_C~ding_Block_Chop.jpg
„Chopperoo“ Curtis Bennett ließ am Standing Block Chop wertvolle Punkte liegen und verpasste den Gesamtsieg somit knapp. Als Trost blieb dem Australier die Silbermedaille.

Sportholzfäller-Elite von morgen lässt aufhorchen
Einmal mehr stellte das Teilnehmerfeld jedoch eindrücklich unter Beweis, dass mit der TIMBERSPORTS® Elite von morgen zu rechnen ist. Insgesamt lieferten die zwölf Nachwuchssportler 18 neue persönliche Bestzeiten, darunter sieben nationale Rekorde sowie die beiden Weltrekorde von Szymon Groenwald.

STIHL_TIMBERSPORTS_R~hip_2023_Podium.jpg
Der Pole Szymon Groenwald (Mitte), Curtis Bennett aus Australien (l.) und Sam Bellamy aus Neuseeland (r.) platzierten sich bei der Rookie-Weltmeisterschaft 2023 auf dem Podium.

STIHL_TIMBERSPORTS_T~_Underhand_Chop.jpg
Tim Anthofer vor der Kulisse des Rotterdamer Hafens beim Standing Block Chop.

Weitere Informationen: STIHL TIMBERSPORTS® | © Fotos: STIHL TIMBERSPORTS®


Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.







Report Bauforum24 News

  • Anzeige
  • Anzeige
×
  • Create New...