Fachausstellung BeBoSa 2020

Internationales Branchentreffen

Willingen, 15.11.2019 - Vom 26. bis 28. März 2020 findet in Willingen die dreitägige Fachausstellung BeBoSa der Betonbohr- und -sägebranche statt. Im Convention Center des Sauerland Stern Hotels präsentieren rund 50 Hersteller von Werkzeugen und Maschinen ihre neuesten Technologien auf knapp 1.400 Quadratmetern Ausstellerfläche in zwei Messehallen. Dabei reicht  die Bandbreite von der einfachen Bohrkrone bis zur Hochfrequenzwandsäge. Hinzu kommt ein etwa 400 Quadratmeter großes überdachtes Außengelände für die Live-Präsentation von Maschinen im Arbeitseinsatz. „Die Fachausstellung BeBoSa findet im kommenden Jahr nach 2011, 2014 und 2017 zum vierten Mal statt“, erklärt Veranstalter Patrick van Brienen von der holländischen The Exhibition Company BV. „Sie wird auch 2020 wieder Hersteller und Anwender der Betonbohr- und -sägebranche aus ganz Europa in einem fachlich umfassenden und dabei räumlich überschaubaren Rahmen zusammenbringen.“ Bereits jetzt sind nahezu alle Ausstellungsflächen ausgebucht.


BeBoSa_Außengelände (1920).jpg

Wachsender internationaler Zuspruch
„Die vierte Auflage 2020 wird noch internationaler“, prognostiziert Patrick van Brienen. „Neben den Ausstellern aus Deutschland und Europa begrüßen wir erstmals zwei Hersteller aus Südkorea. Zur letzten BeBoSa 2017 zählten wir 2.200 Besucher, 250 davon aus dem europäischen Ausland. Für das kommende Jahr rechne ich mit einem weiteren Anstieg der Besucher und auch einer wachsenden Zahl internationaler Gäste.“ So veranstaltet beispielsweise der internationale Verband IACDS (International Association of Concrete Drillers & Sawers) seine Jahrestagung während der Ausstellung, zu der 60 internationale Besucher aus aller Welt erwartet werden.

BeBoSa_Messehalle (1920).jpg

Kompaktes Ausstellungskonzept
Die Ausstellung richtet sich an alle Entscheider der BBS-Branche. Charakteristisch für die BeBoSa sind ihre Unkompliziertheit und die entspannte Atmosphäre im gesamten Ausstellungsbereich. Die Besucher erwartet ein technologisch umfassendes und dabei räumlich überschaubares Angebot. Die Austeller profitieren dank des standardisierten Standbaus mit 15 bis maximal 60 Quadratmetern pro Teilnehmer von einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis. Hinzu kommen Inklusivleistungen wie Standauf- und -abbau, Catering und Einladungskarten für Partner sowie die Möglichkeit, eine Außenfläche für Produktpräsentationen zu buchen.

Kooperation mit dem Fachverband
Die erste BeBoSa im Jahr 2011 ging auf die Initiative des Fachverbandes Betonbohren und -sägen zurück. Heute ist der Branchenverband ideeller Träger der Fachausstellung und nutzt diesen Rahmen zur Durchführung seiner Jahreshauptversammlung. „Es erfüllt uns mit Freude, dass sich die BeBoSa so erfolgreich etabliert hat und heute einen europaweiten Zuspruch erfährt“, erklärt Thomas Springer, Vorsitzender des Fachverbandes, stellvertretend für den gesamten Vorstand. „Inzwischen ist sie neben der Bauma das wichtigste Treffen für unsere Branche. Ich wünsche dem Veranstalter auch für 2020 wieder viel Erfolg.“

Weitere Informationen:  The Exibition Company - BeBoSa  | © Fotos: Bernd Horlbeck


Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




Sign in to follow this  


Report Bauforum24 News
Sign in to follow this  

  • Anzeige
  • Anzeige