Video: Mercedes-Benz X 350 d V6 Testfahrt

X-Klasse V6 - lohnt sich das Warten?

Bauforum24 TV präsentiert: Neuer X350d V6 im ersten Hands-on | MERCEDES X Klasse mit 258 PS

21.10.2017 - Santiago de Chile (Chile). Erste Testfahrt im Mercedes X 350 d, der X-Klasse mit dem V6 Diesel mit 258 PS und 550 Nm Drehmoment. In Chile hatten wir Gelegenheit zu einer Mitfahrt auf einer Offroad & Onroad Strecke. Die X-Klasse mit dem V6 kommt Mitte 2018. Lohnt das warten?...

Die Markteinführung startet im November 2017 in Europa mit vier Zylindern. Anfang 2018 folgen Südafrika, Australien und Neuseeland, Anfang 2019 Argentinien und Brasilien. In Deutschland ist die X-Klasse ab 37.294 Euro (inkl. 19 Prozent Mwst.) erhältlich. Sie kann seit dem 12. September bestellt werden. Mitte 2018 folgt dann der V6-Dieselantrieb. Er entwickelt laut Mercedes 190 kW/258 PS und ein maximales Drehmoment von 550 Newtonmetern.

Der "Tough-Performance-Pickup" wie ihn Mercedes nennt, bietet ein Fahr- und Handlingverhalten, das vielen Ansprüchen gerecht werdem soll – sowohl im Hinblick auf Fahrdynamik als auch auf Fahrkomfort. Dies soll durch ein Komfortfahrwerk mit Mercedes-typischer Abstimmung realisiert werden. Es besteht aus Leiterrahmen, Mehrlenker-Hinterachse mit starrem Achsanteil, Einzelradaufhängung vorne und Schraubenfedern an beiden Achsen.

Auf dieser Plattform tritt die X-Klasse in drei Modellvarianten für unterschiedliche Lebens- und Arbeitswelten an:

  • Die Basisvariante X-Klasse PURE soll sich für den robusten und funktionalen Einsatz eignen. Sie erfüllt alle Anforderungen an ein Arbeitstier. Gleichzeitig bietet sie mit ihrem Komfort und Design beste Voraussetzungen für Kunden- oder Lieferantentermine und private Aktivitäten.
  •  Die X-Klasse PROGRESSIVE richtet sich laut Herstller an Menschen, die sich einen robusten Pickup mit mehr Styling und Komfortfunktionen wünschen – als Visitenkarte für das eigene Unternehmen und gleichzeitig als ebenso komfortables wie repräsentatives Privatfahrzeug.
  • Die X-Klasse POWER ist die Highend-Ausstattungslinie. Sie richtet sich an Käufer, für die laut Hersteller Styling, Performance und Komfort im Vordergrund stehen. Die X-Klasse POWER ist ein Lifestylefahrzeug – für den urbanen Raum ebenso wie für Sport- und Freizeitaktivitäten abseits befestigter Straßen.

Die X-Klasse stemmt eine Nutzlast von bis zu 1,1 Tonnen. Mit einer Zugkraft von bis zu 3,5 Tonnen kann sie zum Beispiel einen Anhänger einem Minibagger ziehen. 

Zum Marktstart kommt die X-Klasse mit zwei Vierzylindermotoren. Der Common-Rail-Dieselantrieb mit 2,3 Liter Hubraum ist in zwei Leistungsstufen erhältlich. Im X 220 d mobilisiert er mit einfacher Aufladung 120 kW/163 PS und im X 250 d mit Biturbo 140 kW/190 PS. Beide Dieselmodelle sind sowohl mit reinem Hinterradantrieb als auch mit zuschaltbarem Allradantrieb als Links- und Rechtslenker erhältlich. Das 122 kW/165 PS starke Benzinmodell X 200 ist aufgrund sehr individueller Marktanforderungen, zum Beispiel in Dubai und Marokko, nur als Linkslenker mit Hinterradantrieb verfügbar. Die Kraftübertragung übernimmt ein 6-Gang-Schaltgetriebe. Für die 140 kW/190 PS starken Modelle X 250 d und X 250 d 4MATIC steht auf Wunsch ein 7-Gang-Automatikgetriebe zur Verfügung.

Mitte 2018 folgt ein V6-Dieselantrieb, der noch höhere Agilität auf der Straße und im Gelände gewährleisten soll. Er entwickelt 190 kW/258 PS und ein maximales Drehmoment von 550 Newtonmetern. Das X-Klasse Topmodell wird serienmäßig über den permanenten Allradantrieb 4MATIC und das 7-Gang-Automatikgetriebe 7G-TRONIC PLUS mit Lenkradschaltpaddles und ECO Start-Stopp-Funktion verfügen. Zusätzlich steht das DYNAMIC SELECT System zur Verfügung. Der Fahrprogrammschalter soll  ein sehr individuelles Fahrvergnügen ermöglichen – von entspannt-komfortabel bis engagiert-sportlich. Fünf Fahrprogramme stehen zur Auswahl: Comfort, ECO, Sport, Manuell und Offroad. Sie variieren die Charakteristik des Motors, die Schaltpunkte des Automatikgetriebes und die ECO Start-Stopp-Funktion.

Bauforum24 TV Youtube Kanal


Hallo Bauforum,

dass ist doch keine Testfahrt für einen Geländewagen, der Fahrer hat offensichtlich Panik, den Daimler schmutzig zu machen.

Gruß von einem Toyota HZJ 76 Fahrer.

 

Share this comment


Link to comment
Share on other sites
SirDigger

Posted

Mit den Straßenreifchen darfst dich auch nicht viel weiter in den Acker traun@ Hydraulix.

Ansonsten ich werd mal abwarten, ich hab nen Navara der langsam weg muss,

leider bietet Nissan Ihren V6 der nur unwesentlich schlechter im Futter stand nicht mehr an.

Was halt ärgerlich ist, kein permanenter Allrad, man muss wohl technischen Abstand zur M-Klasse  wahren.

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Hallo Sir Digger,

ist schon klar mit den Schlappen, nur wenn Testfahrt angekündigt wird, erwarte ich von einem Geländewagen schon etwas anderes, hier ist ja

Bau angesprochen.

Gruß Hydraulix

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Wurde nicht mal versprochen Baumaschinen zu testen wo der Test mit den Akkuschraubern kam?

Solche Protzkarren stehen doch schon in jeder Autozeitung wen es interessiert.

  • Like 3

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Hi hi... der Fahrer muss den Wagen wahrscheinlich selber putzen? Naja schade auf jeden Fall, da ist ja alles zu sehen was ich selbst während einer Probefahrt dem Wagen antun würde :D

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




Sign in to follow this  


Report Bauforum24 News
Sign in to follow this  

  • Anzeige
  • Anzeige