Komatsu WA320-8 und WA270-8 Radlader

Neue Radlader Modelle von Komatsu

Vilvoorde (Belgien) Juni 2017 - Nachdem Komatsu Ende letzten Jahres schon den WA320-8 vorgestellt hatte, kommt nun auch sein kleiner Bruder, der WA270-8 auf den Markt. Die zwei neuen Radlader sind laut Hersteller mit einem Schnellwechsler kompatibel für verschiedenste Anbaugeräte sowie mit einem Motor gemäß EU Stufe IV und mit bis zu 3% geringerem Kraftstoffverbrauch ausgestattet.


Bauforum24 Artikel (05.07.2017): Komatsu auf der steinexpo 2017


Komatsu WA270-8 Radlader
Komatsu WA270-8 Radlader

Aufbauend auf den Eigenschaften der Vorgängermodelle bieten der WA270-8 und der WA320-8 von Komatsu die Z-Kinematik mit Parallelhub und automatischem Einkippen. Der hydrostatische Antrieb (HST) der vierten Generation soll eine längere Haltbarkeit der Bremsen durch den Selbstbremseffekt unterstützen, während die S-Betriebsart dem Fahrer die maximale Kontrolle auf nassem Untergrund bieten soll. 

Komatsu-Motor gemäß EU Stufe IV

Der verbaute SAA6D107E-3-Motor von Komatsu bietet laut Hersteller eine Motorleistung von 111 kW (156 PS) beim WA270-8 und 127 kW (173 PS) beim WA320-8. Der Komatsu-Dieselpartikelfilter (KDPF) und andere Baugruppen zur Abgasnachbehandlung sollen zusammen mit dem Motor der Maschine für mehr Effizienz und eine längere Lebensdauer sorgen. Durch die Integration eines SCR-Katalysators und die Verwendung von AdBlue® konnten die NOx-Emissionen laut Hersteller um 80% reduziert werden.

Die elektronische Motorsteuerung kontrolliert Luftmanagement, Kraftstoffeinspritzung, Verbrennungsparameter sowie Abgasnach­behandlung. Die integrierte Diagnosefunktion unterstützt die Fehlersuche im Störungsfall. Die automatische Leerlaufabschaltung schaltet den Motor unter bestimmten Bedingungen im Leerlauf automatisch aus. Der Motor hat eine Motorsteuerung, eine Abgasrückführung und einen Turbolader mit variabler Geometrie (VGT). Er kommt mit einem neuen Motorcontroller und weiterentwickeltem Einspritzverhalten.

Komatsu WA320-8 Radlader
Komatsu WA320-8 Radlader

Die Erdbauschaufel von Komatsu soll durch den verlängerten Schaufelboden, die neue Form der Rück- und Seitenwände sowie Modifikationen am Überlaufschutz ein noch besseres Eindringverhalten und einfacheres Befüllen bieten.

Komatsu CARE™, das Wartungsprogramm für Komatsu-Kunden, und KOMTRAX, das Telematik­system von Komatsu, ermöglichen Flotten- und Wartungsmanagement und können den unberechtigten Betrieb der Maschine verhindern. 

Das neue Fingerjoystick-Lenksystem soll ein noch präziseres Lenken ermöglichen. Der Fahrer sitzt laut Hersteller entspannt im neuen gefederten Fahrersitz mit anpassbaren Armlehnen und muss auch bei häufigem Lenken nur wenig Kraft aufwenden. Der Kriechgang im ersten Gang kann mittels eines Schalters an der rechten Konsole leicht gesteuert werden. Der Fahrer kann eine Fahrgeschwindigkeit von 1-13 km/h eintippen.

Das 7 Zoll große Farbdisplay des Monitorsystems soll dem Fahrer alle wichtigen Daten wie KDPF-Zustand, AdBlue®-Füllstand, Kraftstoffverbrauch und Leistung anzeigen. Die Eco-Hinweise werden in Echtzeit während des Einsatzes und beim Herunterfahren des Systems nach dem Ausschalten des Motors angezeigt. Über das Eco-Menü kann der Fahrer Informationen zum Einsatz, Eco-Hinweise und Kraftstoffverbrauchsdaten einsehen.

Der Kühlerlüfter mit breiten Kühlrippen lässt sich zur Reinigung herausschwenken und ist serienmäßig mit einer automatischen Umkehrfunktion ausgestattet. Die als Flügeltüren ausgeführten Klappen des Motorraums sollen ausreichend Platz bieten, um Servicearbeiten und tägliche Wartungen durchzuführen. Ebenfalls zur Standardausrüstung gehören die Vollkotflügel. Eine Füllstandsanzeige auf der Kappe des AdBlue®-Einfüllstutzens soll verhindern, dass der Tank überfüllt wird und die zusätzlich an beiden Seiten der Maschine angebrachten Klappen erleichtern den Zugang zu den weiteren Baugruppen der Abgasnachbehandlung.

Weitere Informationen: Komatsu Website | © Fotos: Komatsu


Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren




Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige