Hyundai H350 Drei-Seiten-Kipper - IAA 2016

3,5 Tonner jetzt auch als Drei-Seiten-Kipper

Offenbach am Main, September 2016 - Auf der IAA Nutzfahrzeuge (21. bis 29. September 2016) stehen bei Hyundai die Varianten des speziell für den europäischen Markt entwickelten Transporters H350 im Mittelpunkt.


Bauforum24 TV Video (13.09.2016): Hyundai HL970 Radlader - NordBau 2016


hyundai-H350-Drei-Seiten-Kipper-1920.jpg Hyundai H350 Drei-Seiten-Kipper

In Hannover werden erstmals der H350 Drei-Seiten-Kipper auf Basis des Fahrgestells mit 2.5 CRDi Motor, ein MultiCab auf Basis des H350 Cargo und ein Bus-Konzeptfahrzeug mit Brennstoffzellenantrieb stehen.

Der Hyundai H350 ist mit zwei Fahrzeuglängen (5,52 und 6,20 Meter) und zwei Radständen (3,44 und 3,67 Meter) erhältlich und bietet eine Laderaumlänge von bis zu 3,78 Meter. Schon in der Basisversion passen bis zu vier Europaletten in den Laderaum, der ein Volumen von 10,5 Kubikmetern hat; in der Langversion sind es sogar 12,9 Kubikmeter. Die Bus-Version, die gerade in dem Markt eingeführt wurde, weist eine Personenbeförderungskapazität mit insgesamt 14 Sitzplätzen auf.

Der Hyundai H350 ist für unterschiedlichste Aufbauten im gewerblichen Einsatz geeignet. Zwei neue Varianten stellt Hyundai nun auf der IAA Nutzfahrzeuge aus: den H350 als Drei-Seiten-Kipper und als MultiCab.

hyundai-H350 Drei-Seiten-Kipper 1_E2E und 1.600x1.000.jpg
Hyundai H350 Drei-Seiten-Kipper

Der Drei-Seiten-Kipper basiert auf dem Hyundai H350 Fahrgestell mit 2.5 CRDi Motor - wählbar mit 110 kW (150 PS) und 125 kW (170 PS). Der Henschel-Umbau besteht aus einem verzinkten Stahlhilfsrahmen als Unterbau sowie der Kippbrücke in verzinkter Stahl-Schweißkonstruktion und der Aufnahme für den Kippstempel. Stirn- und Bordwände sind aus 400 Millimeter hohen und 25 Millimeter starken, eloxierten Aluminiumprofilen gefertigt, die seitlichen Wände sind klappbar, die hintere Wand ist klapp- und pendelbar. Ein elektrohydraulisches Aggregat mit eingebautem Öltank erledigt das Kippen der Ladefläche.

hyundai-H350 MultiCab 1.jpg
Hyundai H350 MultiCab

Der Hyundai H350 MultiCab stellt die Basis für den kombinierten Personen- und Güterverkehr dar. Der Umbau wird von der Firma Snoeks durchgeführt und bietet durch eine zusätzliche Sitzkabine bis zu 7 Personen Platz. Gleichzeitig kann Material im Laderaum transportiert werden - auch langes Ladegut, das unter die Sitzbank in der 2. Reihe geschoben werden kann.

Einen Blick in die Zukunft bietet die Bus-Studie Hyundai H350 Fuel Cell. Vor allem im innerstädtischen Verkehr besteht ein großes Potenzial für elektrisch angetriebene Nutzfahrzeuge, die lokal emissionsfrei fahren. Auf der IAA Nutzfahrzeuge wird nun die Studie eines Personentransporters gezeigt, die den Vorteil der Stromerzeugung an Bord durch einen Wasserstoffantrieb (Fuel Cell) deutlich macht: So geht kein Passagier- und Laderaum durch große, gewichtsintensive Batterieeinheiten verloren.

Weitere Informationen: Hyundai H350 Website

( © Fotos: Hyundai )


Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




Sign in to follow this  


Report Bauforum24 News
Sign in to follow this  

  • Anzeige
  • Anzeige