Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 36,236

DEUTZ eröffnet erste HVO-Tankstelle

Biokraftstoffe der neuesten Generation

Köln - DEUTZ hat heute auf seinem Werksgelände in Köln-Porz eine Tankstelle für Biokraftstoffe der neuesten Generation (HVO) eröffnet. Ab sofort können damit alle dieselbetriebenen Fahrzeuge der DEUTZ AG am Standort den paraffinischen Dieselkraftstoff HVO tanken. Das betrifft die gesamte Kölner DEUTZ-Flotte bestehend aus Firmenwagen, Fahrzeugen der DEUTZ Sicherheit, Gabelstaplern sowie Versuchs- und Servicefahrzeugen. Ebenfalls werden GenSets, die beispielsweise in Notstromaggregaten des Werks zum Einsatz kommen, mit dem alternativen Kraftstoff betrieben. 


Bauforum24 Artikel (15.11.2023): DEUTZ auf der Agritechnica


20240227_DEUTZ_HVO Tankstelle_1.JPG
DEUTZ-CEO Dr. Sebastian C. Schulte (l.) und CTO/CSO Dr. Markus Müller bei der Eröffnung der werkseigenen HVO-Tankstelle.

HVO steht für hydriertes Pflanzenöl (Hydrotreated Vegetable Oil) und ist ein Biokraftstoff der zweiten Generation, der nicht mit Biodiesel zu verwechseln ist. Der erneuerbare, paraffinische Biokraftstoff greift auf nachwachsende Rohstoffe zurück, wie gebrauchte Speiseöle, tierische Fette und ölhaltige, organische Reststoffe. Damit steht HVO nicht in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion.

Bei identischer Leistung reduzieren sich bei der Verwendung von HVO die CO2-Emissionen um bis zu 90 %1. Eine deutliche Reduktion im Vergleich zu fossilem Diesel ist auch bei der Emission anderer Schadstoffe, wie Partikeln oder Stickoxiden, nachweislich. Zudem hinterlässt HVO durch eine höhere Reinheit auch wesentlich weniger Verunreinigungen im Motor. 

Für DEUTZ bedeutet die Umstellung der eigenen Flotte auf HVO eine sofortige Verbesserung der Klimabilanz, ohne kostspielige und aufwendige Umrüstungen oder Neuanschaffungen. „Dieser Schritt leistet einen Beitrag zur Reduktion unserer Scope-1-Emissionen und bringt uns unserem Ziel, bis 2050 ein klimaneutrales Unternehmen zu sein, ein Stück näher“, so DEUTZ-CEO Dr. Sebastian C. Schulte. „Mit dem Umstieg auf HVO für unsere Flotte liefern wir zudem einen Beleg dafür, dass auch Dieselmotoren kurzfristig und ohne großen Aufwand einen Beitrag zum Klimaschutz leisten können. Ein Verbrennungsmotor ist nur so schmutzig – oder sauber –, wie der Kraftstoff, den er verbrennt. Damit kann er mehr sein als nur eine Brückentechnologie.“

20240227_DEUTZ_HVO Tankstelle_2.JPG
Durch Betankung an der neuen HVO-Tankstelle auf dem Werksgelände reduziert DEUTZ die CO2-Emission der eigenen Flotte sofort um bis zu 90 %.

„Alle DEUTZ-Motoren sind längst für den Betrieb mit HVO zugelassen“, betont Dr. Markus Müller, CTO und CSO von DEUTZ. „Einige unserer Kunden verwenden den Kraftstoff bereits zur Erstbetankung für ihre Neufahrzeuge. Jetzt ist die Zeit, deutliche Anreize für einen Umstieg auf alternative Kraftstoffe wie HVO für emissionsintensive Branchen wie zum Beispiel die Landwirtschaft zu setzen. Off-Highway-Anwendungen brauchen Technologieoffenheit von allen Beteiligten – und diese beinhaltet nicht nur neue Antriebslösungen, sondern auch den Einsatz alternativer Kraftstoffe.“

Gespräche mit Logistikpartnern hat DEUTZ bereits angestoßen. Deren Umstieg auf HVO hätte positive Auswirkungen auf die Scope-3-Emissionen des Kölner Antriebsspezialisten. 

DEUTZ bezieht den garantiert palmölfreien Kraftstoff zunächst von dem finnischen Unternehmen NESTE, das bereits seit 1996 regenerative Kraftstoffe entwickelt. In Deutschland ist HVO aktuell nur für gewerbliche Fahrzeuge zugelassen und verfügbar. Die Einführung von HVO als sogenannter XTL-Kraftstoff an öffentlichen Tankstellen wird in den nächsten Monaten erwartet.
 

Weitere Informationen: DEUTZ AG | © Fotos: DEUTZ


Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.







Report Bauforum24 News

  • Anzeige
  • Anzeige
×
  • Create New...