Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 36,405

DEUTZ auf der Agritechnica

Antriebsportfolio von morgen

Köln/Hannover - DEUTZ zeigt vom 12. bis zum 18. November 2023 auf der AGRITECHNICA in Hannover, der weltweit größten agrartechnischen Fachmesse, seine neuesten Entwicklungen im Bereich nachhaltiger Antriebe. Unter dem Motto „We ensure the world keeps moving“ bietet der Antriebsspezialist ein breites Portfolio an Diesel-, Elektro- und Wasserstofftechnologien für die jeweils bestmögliche Kundenlösung in der Landwirtschaft.


Bauforum24 TV Video (12.12.2022): Bauforum24 Deutz Days


Deutz-Agritechnica-Header.png
DEUTZ zeigt Antriebsportfolio von morgen

Dr. Sebastian C. Schulte, CEO der DEUTZ AG, erklärt: „Die Landwirtschaft befindet sich mitten in einem grundlegenden Wandel hin zu mehr Klimaneutralität. Unser Anspruch ist es, diese enorme Aufgabe mitzugestalten und optimale Lösungen für die spezifischen Bedarfe unserer Agrarkunden zu bieten. Gleichzeitig wollen wir die Chancen dieser Transformation nutzen, um weiter profitabel zu wachsen und DEUTZ dauerhaft unter den Top 3 der unabhängigen Motorenhersteller zu etablieren. Mit der konsequenten Umsetzung unserer „Dual+“-Strategie werden wir die Welt – und damit auch die Landwirtschaft – künftig weiterhin in Bewegung halten.“

3_DEUTZ-TCG-7.8-H2_gros.jpg
Der CO2-neutrale Wasserstoffmotor TCG 7.8 H2 läuft mit 220 kW Leistung sehr leise.

Mit dem Wasserstoffverbrennungsmotor TCG 7.8 H2 zeigt DEUTZ auf der AGRITECHNICA einen richtungsweisenden Baustein Richtung Klimaneutralität. Die Serienproduktion startet das Unternehmen Ende 2024. Der Sechszylindermotor, der mit 220 kW Leistung nicht nur CO2- neutral, sondern auch sehr leise läuft, baut auf einem bestehenden Motorkonzept auf. Er eignet sich grundsätzlich für alle heutigen DEUTZ-Anwendungen sowie für den On-Highway-Einsatz. Einen ersten Auftrag über eine Kleinserie von 100 H2-Gensets, die mit dem TCG 7.8 H2 angetrieben werden, hat DEUTZ kürzlich aus China erhalten.

1_E-DEUTZ-360V-System.jpg
Das kompakte 400-Volt-Antriebssystem von DEUTZ hat eine Spitzenleistung von 80 kW.

Aus dem Green-Segment präsentiert DEUTZ unter anderem das kompakte elektrische 400-VoltAntriebssystem, das über einen Splitantrieb mit zwei 40-kW-starken Elektromotoren verfügt. Das ISO-26262-zertifizierte System hat eine Spitzenleistung von 80 kW. Das Drehmoment liegt dabei E-Motor-typisch unmittelbar an, was die Dynamik nochmals steigert. Die Batterie stammt aus dem eigenen modularen Baukasten und bietet eine Kapazität von 42 kWh. Mit dem 22-kWSchnellladesystem kann die Batterie in einer Stunde einen Ladezustand von bis zu 80 Prozent erreichen.

Auch im klassischen Motorensegment gibt es Neuheiten von DEUTZ. Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass saubere und effiziente Antriebe mit Verbrennungsmotoren weiterhin notwendig sind, um den Übergang in Zukunftstechnologien reibungslos zu gestalten.

So zeigt DEUTZ auf der AGRITECHNICA erstmalig den TCD 5.1 Motor, der ab Mitte 2028 verfügbar sein wird. Mit bis zu 170 kW Leistung und einem maximalen Drehmoment von 950 Nm kombiniert dieser Antrieb die Leistung eines 6-Zylinders mit der Effizienz eines 4-Zylinders. Er ist flexibel in der Anwendung und für zahlreiche Industrieapplikationen einsetzbar.

7.7.PNG
Den DEUTZ-Hochleistungsmotor TCD 7.7 wird es auch mit einem ‚Agri Performance Concept‘ geben.

Ebenfalls zum ersten Mal stellt das Kölner Unternehmen auf der Fachmesse seinen Hochleistungsmotor DEUTZ TCD7.7 vor, der ab Mitte 2028 verfügbar sein wird. Mit bis zu 280 kW Leistung und einem maximalen Drehmoment von 1.550 Nm ist dieser Antrieb für zahlreiche Off-Highway- und Industrieapplikationen einsetzbar. Speziell für landwirtschaftliche Anwendungen soll es den Motor auch mit einem ‚Agri Performance Concept‘ geben. Damit wird bis zu 300 kW Leistung bei einem Drehmoment von bis zu 1700 Nm möglich sein.

2_Messestand_final.jpg

Dr. Markus Müller, CTO und CSO der DEUTZ AG, erklärt: „Gerade in der Landwirtschaft werden konventionelle Antriebe mit Verbrennungsmotoren auch künftig benötigt und können mit biogenen und synthetischen Kraftstoffen umweltfreundlich betrieben werden. Für die kommenden Jahre planen wir daher nicht nur, unser klimaneutrales Produktportfolio weiterzuentwickeln, sondern auch im klassischen Motorengeschäft weiter zu wachsen.“ Sein gesamtes TCD-Motorenprogramm hat DEUTZ bereits für den Einsatz mit HVO freigegeben.

Weitere Informationen: Deutz | © Fotos: Deutz


Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.







Report Bauforum24 News

  • Anzeige
  • Anzeige
×
  • Create New...