Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 34,726

Strukturelle Veränderungen bei Yanmar

Umstrukturierung bei Yanmar in vollem Gange

Bezannes (Frankreich), Februar 2017 - Yanmar Europe schreitet weiter voran in der Restrukturierung seines europäischen Bau-und Kompaktmaschinen Geschäftsbereichs. Ab dem 1. April wird Yanmar seine Verkaufsabteilungen in den französischen und deutschen Fertigungsorten unter eine einzige gemeinsame kommerzielle Führung zusammen stellen.


Bauforum24 Artikel (22.12.2016): Yanmar bringt die Marke Schaeff zurück


Yanmar_ViO57-6_Image_02_1920.jpg
Yanmar Zero Tail Swing-Bagger ViO57-6

Das Hauptquartier von Yanmar Europe in Bezannes (Frankreich) wird in Zukunft verantwortlich sein für Verkauf, Marketing und Vermarktung der gesamten kompakten Baumaschinen-Produktreihe der Marke Yanmar und angegliederten Schaeff-Produkte. Die Modelle des Produktportfolios für den gesamten europäischen Markt werden in den Fertigungsstätten in Saint-Dizier (Frankreich), Crailsheim (Deutschland) und Fukuoka (Japan) hergestellt. Ab April soll ein neuer Geschäftsführer die Leitung der Zusammenführung der Vertriebsnetze übernehmen.

A_Hactergal_03_1920.jpg
Andreas Hactergal - Sales and Marketing Director Yanmar

Im Rahmen dieser Restrukturierung wird Andreas Hactergal die Verantwortung für alle Verkaufs- und Marketingaktivitäten im europäischen Markt übernehmen. Unter seiner Führung wird das Verkaufs- und Marketing-Team arbeiten, um das gesamte Händlernetz im europäischen Markt erfolgreich zu organisieren.

Diese Restrukturierung soll Yanmar in die Lage versetzen, die Verkaufszahlen der Yanmar- und Schaeff-Produkte mittels des Händlernetzes in Europa zu steigern und zu erweitern.

“Die kontinuierliche Steigerung der Marktposition von Yanmar im kleinen und mittleren Segment des europäischen Baumaschinenmarktes wird unsere permanente Herausforderung in den nächsten Jahren sein. Yanmar positioniert sich nun mit aller Kraft mehr und mehr als Spezialist für das kompakte Segment des europäischen Baumaschinenmarktes durch die Komplettierung seiner Produktpalette beginnend mit Mini- und Midibaggern, Mobilbaggern, Radladern und Dumpern. Wir werden alle Anstrengung bündeln, um auch die Neuentwicklung von Produkten der Marke Yanmar zu beschleunigen sowie die begleitenden Geschäftsfelder der Qualitätssicherung und Kundendienstes weiter auszubauen und zu verbessern“, kommentierte Andreas Hactergal diesen wichtigen Schritt.
 

Weitere Informationen: Yanmar Compact Germany Website | © Fotos: Yanmar Compact Germany GmbH


Damit wird klar, dass Yanmar, Schaeff Crailsheim nur noch als reines Fertigungswerk sieht. Alle wichtigen Funktionen für Europa sind in Frankreich gebündelt. Alle wichtigen Entscheidungen, auch die, welches Werk welche Produkte fertigen darf, werden in Frankreich getroffen.

Das ist keine gute Nachricht für die Schaeff-Mitarbeiter.

 

Gruß

Schelsie

Link to comment
Share on other sites

es ist doch erst einmal interessant, welche Minibagger-Linie diese Übernahme langfristig überleben wird, denn immerhin ist die Rede von Restrukturierung und Zusammenführung der Händlernetze. Wenn man dies liest, merkt man jetzt allmählich was sich da noch alles verändern wird bei Produkten, Produktionsstätten und Händlernetz. Das ist hier der Anfang und am Ende vermute ich wird  das alles völlig anders aussehen. Inzwischen nennt man die deutschen Maschinen mal noch schön wieder Schaeff, um die Kunden und die ehemaligen Terex-Händler zu beruhigen. Immerhin muss man ja derzeit noch 2 Minibagger - und Radladerreihen verkaufen. Schauen wir uns das ganze mal in 1,5-2 Jahren wieder an.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Ich wünsche Andreas Hactergal und seinem Team viel Erfolg bei der Umsetzung der selbst gestellten Aufgaben.

Sowohl Yanmar als auch Schaeff haben erstklassige Produkte im Programm mit denen die Jungs vom Bau richtig gut arbeiten können. Die beiden Firmen passen einfach zusammen. Beide Firmen stehen für hohe Zuverlässigkeit und technischen Fortschritt.

Anders als unter dem Dach von Terex, wird es bei Schaeff wieder deutlicher vorwärts gehen. Es ist davon auszugehen, dass die Schaeff Maschinen zukünftig aus Yanmar Komponenten zusammen gebaut werden und das ist gut so.

Yanmar liefert schon lange seine Komponenten und Motoren an viele Hersteller von Kompaktmaschinen. Man muss nur mal die Hauben der Baumaschinen aufklappen und genau hinsehen.

Richtig ist auch, dass man beide Markennamen für den strategischen Vertrieb nutzt.

Wem schadet das ? Niemand - nicht den Kunden und auch nicht den Händlern.

Es bringt aber großen Nutzen für alle Beteiligte.

 

Alles Gute und viel Glück für Yanmar und für Schaeff gleichermaßen.

Reinhard Roth

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.







Report Bauforum24 News

  • Anzeige
  • Anzeige
×
  • Create New...