110 Tonnen Elektro-Muldenkipper

Weltpremiere für größten Elektro-Truck

Bern (Schweiz), Mai 2018 - Der Elektro-Muldenkipper eDumper von eMining mit einem Gewicht von vollbeladen 110 t ist laut Hersteller das größte Elektrofahrzeug. Der eDumper ist seit Jahresbeginn im Steinbruch einer Zementfabrik im Kanton Bern in der Schweiz im Einsatz.


Bauforum24 Artikel (04.10.2017): Komatsu HD605-7 vollelektrisch


eMining Dumper Nummer 1
Das erste und größte batteriebetriebene Transportfahrzeug erlebt seine Weltpremiere: Der eMining Dumper Nummer 1

Für seine jährliche Zementproduktion in der Größenordnung von 800.000 t benötigt das Werk rund 500.000 t Rohstoffe in Form von Kalk- und Mergelgestein. Um bei dem für den Gesteinstransport im täglichen Acht-Stunden-Dauerbetrieb eingesetzten Muldenkipper den enormen Treibstoffverbrauch und damit den CO2-Ausstoß zu reduzieren und die Lärmemissionen zu verringern, suchte die Ciments Vigier SA für ihr Abbaugebiet in Péry BE nach Alternativen.

Diese Auftragsvorgabe bildete den Anstoß für die Entwicklung eines elektrisch betriebenen Großdumpers durch die Kuhn Schweiz AG als Händler für Erdbewegungsmaschinen von Komatsu und den Batteriespezialisten Lithium Storage GmbH aus Illnau ZH. Vor Kurzem ist nun nach zwei Jahren Entwicklungs- und Umrüstungszeit für das batteriebetriebene Fahrzeug der spektakuläre „roll out“ aus den Werkshallen der Baumaschinen Kuhn Schweiz AG erfolgt. Nach der Ausrüstung des Fahrzeugchassis mit einer neukonstruierten Stahl-/Gummi-Kippmulde steht der eDumper in seinem neuen grünen Design im Betrieb.

Fahrender Generator im Steinbruch

Der Muldenkipper rekuperiert Strom bei Talfahrt im Steinbruch
Der Muldenkipper rekuperiert Strom bei Talfahrt im Steinbruch

Der auf Elektroantrieb umgerüstete Muldenkipper des Typs Komatsu HD 605-7 ersetzt nun im Steinbruch einen baugleichen Großdumper mit Diesel- Motor. Der umgerüstete eDumper meistert laut Hersteller voll beladen Steigungen von bis zu 15%. Auf der Talfahrt laden sich die größten je in ein Fahrzeug eingebauten Batterien von 700 kWh wieder auf – der Muldenkipper wird dadurch zum Energie-Plus-Fahrzeug.

Der so erwirtschaftete Überschuss bei den 20 Fahrten täglich wird auf 200 kWh geschätzt und auf bis zu 77 MWh Strom pro Jahr beziffert. Dieser könne vom Betreiber ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden und führe so zu einem Nettogewinn, so der Hersteller. Dazu sollen auch die geringeren Wartungskosten für Elektromotoren und Batterien beitragen.

Abgasfrei und lärmarm im Gesteinstransport

Eine weitere Besonderheit des eDumper  ist die neukonstruierte Stahl-/ Gummi-Kippmulde
Eine weitere Besonderheit des eDumper  ist die neukonstruierte Stahl-/ Gummi-Kippmulde

Was sich liest wie eine Neuerfindung des Perpetuum Mobile, ist mit der innovativen Idee des Prototyps Schritt für Schritt zur Realität geworden. Das Projekt der Umrüstung von Diesel- auf reinen Elektroantrieb soll neue Maßstäbe des ökologischen und wirtschaftlichen Maschinenbetriebs setzen. Der eMining Dumper soll die nächsten 10 Jahre jährlich über 300.000 t Gestein transportieren und damit 1.300 t CO2 und 1 Mio. l Diesel einsparen.

Bis es soweit war, standen anspruchsvolle Umbauarbeiten an. So ist in den vergangenen Monaten das Gerät in seine Einzelteile zerlegt worden, revidiert und auf den Elektroantrieb umgerüstet worden. Als Herzstück wurde ein 800 PS starker Elektromotor eingebaut.

Der eMining Dumper Nummer 1 soll die nächsten 10 Jahre jährlich über 300.000 t Gestein transportieren
Der eMining Dumper Nummer 1 soll die nächsten 10 Jahre jährlich über 300.000 t Gestein transportieren

Das Elektrofahrzeug sorgt laut Hersteller für gleich drei Weltrekorde:

  • Der eDumper ist das größte und stärkste batteriebetriebene Elektro-Pneufahrzeug überhaupt.
  • Dazu wurde dem Gerät die größte je für ein Elektrofahrzeug hergestellte Batterie eingebaut (5 t und 700 kWH).
  • Und noch nie konnte bei einem einzelnen Elektrofahrzeug so viel CO2 eingespart werden (CO2 Einsparung von 130 t/Jahr).

eMining AG

Für die Produktion, Vertrieb und Vermarktung von batteriegetriebenen Elektro-Baumaschinen wurde von den Unternehmungen Kuhn Schweiz AG und Lithium Storage GmbH das gemeinsame Unternehmen eMining AG gegründet.

Das Entwicklerteam ist für diese Leistung bereits im Oktober 2017 mit dem europäischen Innovationspreis eMove 360°-Award in der Kategorie Elektrofahrzeuge ausgezeichnet worden.

Eckdaten des E-Dumpers (Herstellerangaben):

  • Basis: umgerüsteter Komatsu Muldenkipper 605
  • Gesamtgewicht beladen: 110 t
  • Eigengewicht: 45 t
  • Zuladung max.: 65 t
  • Synchron Elektromotor: 590 kW
  • Dauerleistung: 800 PS
  • Drehmoment bis: 9.500 Nm
  • Geschwindigkeit: max. 40 km/h
  • Einsparung Diesel: 50.000 l/Jahr
  • Einsparung CO2: 130 t/Jahr
  • Plusenergie Fahrzeug: – rekuperiert Strom
  • erzeugte Energie: 77 MWh/Jahr

Übergabe bei Ciments Vigier SA
Übergabe bei Ciments Vigier SA

Weitere Informationen: eMining Website, Kuhn Gruppe Website | © Fotos: Kuhn Gruppe


Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren




Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


  Bauforum24 News melden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige