HiKOKI bürstenlose AC-Motoren

Mehr Effizienz und Komfort auf der Baustelle

Willich, 08.11.2018 - HiKOKI setzt bei kabelgebundenen Elektrowerkzeugen auf bürstenlose Motoren – für eine stabile Leistungsentfaltung bei Stromschwankungen beim Kabeltrommel- oder Generatoren-Einsatz


Bauforum24 Artikel (23.05.2018) Multi-Volt-Akku-Generation von Hikoki


18-004_HiKOKI-Picture-01-DH40MEY-RotaryHammer (1920).jpg

Der DH40MEY ist ein Vertreter der 7-Kilo-Bohr- und Meißelhammer-Klasse. Er, seine größeren Brüder DH45MEY und DH52MEY und die Abbruchhämmer H45MEY und H60MEY gehören weltweit zu den ersten Ge-räten mit bürstenlosen Motoren.

Zum 1. Oktober wurde aus HITACHI Power Tools die Marke HiKOKI. Kaum geboren, setzt die neue Marke auch schon weltweit Maßstäbe, denn in zahlreichen kabelgebundenen Elektrowerkzeugen kommen bürstenlose Motoren zum Einsatz – darunter in Bohr- und Abbruchhämmern, Winkelschleifern, Handkreissägen und Schlagschraubern. Damit gehört HiKOKI zu den ersten Herstellern, die in einem breiten Anwendungsfeld auf die bürstenlose Motorentechnik setzt. Die bürstenlose Hocheffizienzmotoren für kabelgebundene Geräte sind weitestgehend wartungsfrei und haben eine sehr hohe Lebensdauer. Der Verzicht auf Kohlebürsten sorgt für weniger Widerstand – das erhöht den Wirkungsgrad des Motors. Die Ausgangsleistung eines kompakten bürstenlosen AC-Motors ist größer als bei Bürstenmotoren gleicher Baugröße. Ein weiterer Vorteil, besonders auf großen Baustellen: Ein kompakte Wechselrichterschaltung verhindert den Leistungsabfall, auch wenn die Stromversorgung über einen Generator ohne Wechselrichter erfolgt oder wenn das Gerät über Kabeltrommeln an die Stromversorgung ange-schlossen ist. Dies hat bisher aufgrund von Leistungseinbußen immer zu einer geringeren Bohr- oder Abbruchleistung geführt.

18-004_HiKOKI-Picture-02-DH40MEY-RotaryHammer-Action-2 (1920).jpg

Von Vorteil besonders auf großen Baustellen: Die Bohr- und Meißelhämmer von HiKOKI – hier der Drehhammer DH40MEY - sind auch dann hocheffizient, wenn die Energieversorgung über einen Generator ohne Wechselrichter er-folgt oder auch bei Spannungseinbrüchen im Stromnetz, wenn das Gerät über Kabeltrommeln an die Stromversor-gung angeschlossen ist.

Wartungsarm und konstant leistungsstark
Die bürstenlosen Motoren kommen ohne Kohlebürsten, Wicklung und Kollektoren aus. Ausbrennen des Motors, La-genkurzschluss oder der Kommutatorverschleiß gehören auch bei intensivem Einsatz in staubiger Umgebung der Ver-gangenheit an. „Der bürstenlose AC-Motor bietet eine deutlich verlängerte Lebensdauer", sagt Klaus Jourdan, Vertriebsleiter HiKOKI Power Tools Deutschland GmbH. „Weniger Verschleiß bedeutet weniger Wartung und weniger Wartung bedeutet mehr Betriebszeit und mehr Effizienz auf der Baustelle."

18-004_HiKOKI-Picture-04-G13VE-Grinder (1920).jpg

Greifbarer Vorteil – Der Winkelschleifer G13VE hat dank der kompakten Bauweise der bürstenlosen Motoren einen Griffumfang von nur 176 Millimetern.

Praktisch in der Anwendung und intelligent am Arbeitsplatz
Die Steuereinheit für bürstenlose AC-Motoren erfordert eigentlich einen Glättungskondensator, der aber zu groß für Elektrowerkzeuge ist. HiKOKI entwickelte eine Steuereinheit ohne Kondensator für den Einsatz in kompakten und handlichen Maschinen wie etwa bei den Schlagschraubern WR14VE, WR16SE, WR 22SE und WR25SE. Handfeste Vorteile auch beim Winkelschleifer G13VE: Dank des kompakten und leistungsstarke Brushless-Motors mit 1.320 Watt verfügt das Gerät über einen schlanken Griff, der wiederum ermüdungsfreieres Arbeiten erlaubt.

Die intelligente neuen Steuereinheit macht auch die Kreissäge C6MEY leiser. Sie verfügt dank der bürstenlosen Motoren über einen Silent Mode. Der Silent Modus passt die Leistungsbereitstellung automatisch der Belastung am Sägeblatt an. Das heißt, die Säge passt die Lautstärke der Schnittführung an.

18-004_HiKOKI-Picture-03-DH40MEY-Brushless-Motor (1920).jpg

Der bürstenlose Motor – hier der Motor des DH40MEY – benötigen keine Kohlebürsten, Wicklung und Kollektoren.

Dass die bürstenlosen Motoren auch im Schwersteinsatz ihre volle Leistung bringen zeigen die HiKOKIs Bohr- und Abbruchhämmer. Der H45MEY mit seinem 1.150-Watt-Motor erreicht eine Schlagenergie von 10,1 J nach EPTA-Stan-dard (European Power Tool Association). Die Abbruchkapazität beträgt 131 kg (pro 30 min). Der größere Bruder H60MEY mit seinem 1.500-Watt-Motor (Aufprallenergie: 15,9 J) bringt ihn auf 164 kg.

Unbenannt.JPG

Weitere Informationen: Hitachi / Hikoki Website| © Fotos: Hitachi Power Tools / Hikoki


Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren




Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


  Bauforum24 News melden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Anzeige
  • Anzeige