Fiat Fullback Cross Pickup 2017

Neues Modell soll Offroad Tauglichkeit erhöhen

Frankfurt, August 2017 - Der Fullback Cross kommt mit serienmäßigem Vierradantrieb, einer Nutzlast von fast einer Tonne und einer Anhängelast von 3,1 Tonnen. Ausschließlich lieferbar in der Karosserievariante Double Cab bietet er fünf Sitzplätze. Der neue Fiat Fullback Cross ist ab 30. September bei den deutschen Fiat Händlern zu haben, die Preisliste startet laut Hersteller bei 44.387 Euro*. 


Bauforum24 TV Video (29.05.2017): Fiat Fullback Offroad & Anhänger Test - Zweiter Teil des Fiat Fullback Tests


Fiat Fullback Cross Pickup 2017
Fiat Fullback Cross Pickup ab 30.09.2017 beim Händler

Das neue Topmodell der Baureihe fällt optisch unter anderem durch einen spezifischen Kühlergrill, schwarze seitliche Trittstufen und Kotflügelverkleidungen sowie mattschwarz lackierte 17-Zoll-Leichtmetallräder auf.

Die serienmäßige Ausstattung des Fiat Fullback Cross enthält unter anderem Bi-Xenon-Hauptscheinwerfer mit LED-Tagfahrleuchten, Zwei-Zonen-Klimaautomatik,  Geschwindigkeitsregelanlage (Cruise Control), Ledersitze sowie Lederlenkrad. Die vorderen Sitze sind beheizbar, der Fahrersitz darüber hinaus elektrisch verstellbar. Die serienmäßige Infotainmentanlage mit inte­griertem Navigationssystem wird über einen Touchscreen mit sieben Zoll (17,8 Zentimeter) Bildschirmdi­agonale gesteuert, auf den auch das Bild der serienmäßigen Rückfahrkamera übertragen wird.

Fiat Fullback Cross Pickup 2017
Fiat Fullback Cross Pickup ab 30.09.2017 beim Händler

Das System empfängt auch digitale Radiosender (DAB) und verfügt über einen MP3-fähigen CD-Player sowie Anschlussmöglichkeiten für externe Musikspeicher beziehungsweise kompatible Smartphones (Bluetooth und USB). Für hohe Sicherheit sollen  sieben Airbags sorgen – darunter ein Knie-Airbag auf der Fahrerseite – ABS mit integrierter elektronischer Bremskraftverteilung, elektronische Stabilitätskontrolle mit Anhängerstabilisierung, Spurverlassenswarner sowie Berg-Anfahrhilfe.

Die Karosserie des neuen Fiat Fullback Cross weist eine ganze Reihe schwarzer Details auf, darunter das Gitter des Kühlergrills, die Abdeckkappen der Außenspiegel, die Türgriffe, die Verkleidungen der Radläufe, die seitlichen Trittstufen und die Leichtmetallräder im 17-Zoll-Format. Der schwarze Sportbügel hinter der Kabine soll den individuellen Look des Pickup vervollständigen.

Fiat Fullback Cross Pickup 2017
Fiat Fullback Cross Pickup ab 30.09.2017 beim Händler

Der serienmäßige permanente Vierradantrieb mit Torsen-Mitteldifferenzial des neuen Fiat Fullback Cross stellt über einen Drehschalter vier unterschiedliche Betriebsarten zur Verfügung:

  • 2H Hinterradantrieb
  • 4H Vierradantrieb mit normaler Übersetzung und offenem Mitteldifferenzial
  • 4HLc Vierradantrieb mit gesperrtem Mitteldifferenzial, Kraftverteilung 50:50 zwischen Vorder- und Hinterachse
  • 4HLLc Vierradantrieb mit gesperrtem Mitteldifferenzial und Getriebeuntersetzung, Kraftverteilung 50:50 zwischen Vorder- und Hinterachse

Für extreme Einsatzzwecke kann zusätzlich das Differenzial in der Hinterachse gesperrt werden. Mit diesen Wahlmöglichkeiten soll der neue Fiat Fullback Cross für nahezu jede Fahrbahnbeschaffenheit optimal gerüstet sein, von asphaltierten Straßen über verschneite oder vereiste Pisten bis hin zu Offroad-Strecken.

Der neue Fiat Fullback Cross steht ausschließlich in der Karosserievariante Double Cab zur Wahl mit einer Gesamtlänge von 530 Zentimeter, einer Breite von 182 Zentimeter, einer Höhe von 178 Zentimeter und einem Radstand von 300 Zentimeter. Trotz dieser beeindruckenden Maße ist der Pickup laut Hersteller vergleichsweise agil. So habe beispielsweise der Wendekreis einen Durchmesser von nur 11,8 Meter. Die maximale Zuladung beträgt fast 1 Tonne, die zulässige Anhängelast 3,1 Tonnen.

Fiat Fullback Cross Pickup 2017 Innenraum
Fiat Fullback Cross Pickup ab 30.09.2017 beim Händler

Der neue Fiat Fullback Cross ist mit einem aus Aluminium gefertigten und mit Common-Rail-Direktein­spritzung ausgerüsteten 2,4-Liter-Turbodiesel ausgerüstet. Der Vierzylinder soll die Emissionsnorm Euro 6 erfüllen und ohne den Zusatz von Harnstoff (AdBlue) auskomen. Er leistet 133 kW (181 PS) und stellt ein maximales Drehmoment von 430 Nm zur Verfügung. Variable Ventilsteuerzeiten sollen für niedrigeren Verbrauch und hohes Drehmoment über ein breites Drehzahlband sorgen. Das Fahrzeug  steht in Deutschland ausschließlich mit einer Fünfgang-Automatik zur Wahl, die Gangwechsel auch manuell mittels Schaltwippen am Lenkrad ermöglicht. 

Der neue Fiat Fullback Cross – die Preise *

Fiat Fullback Cross 2.4 Diesel, Automatikgetriebe (AT) (N1-Zulassung)               

37.300 Euro (netto) / 44.387 Euro (brutto)

* Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers ab Werk

Weitere Informationen: Fiat Website | © Fotos: Fiat


Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




Sign in to follow this  


Report Bauforum24 News
Sign in to follow this  

  • Anzeige
  • Anzeige