Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 34,420

Störungszug für Führerschein CE 79 also "alter 7,5t Führerschein


SirDigger
 Share

Recommended Posts

Um im Störungsdienst etwas flexibler zusein,

und nicht immer auf Inhaber des "echten Lkw Füherscheins" angewiesen zu sein,

so das CE79 der "alte 7,5t + gebremster Anhänger ausreicht" 

haben wir folgendes Gespann zusammen gestellt.

 

IVECO Daily 72C 210 HiMatic mit 4000mm Meiler Kipper. Tatsächlich mit 3,6t Nutzlast. Davon träumt MB Atego und MAN TGL... 

Also 210 PS und Automatik, dazu gabs in der Kabine an sich die komplette Austattung,

gefederte Einzelsitze, Standheizung DAB Radio Rensterheber Klimaanalge usw.

Takeuchi TB225 mit Tiltroatator Rotorilt R2 und S40 Wechsler + Satz Löffel.

Baos 3,5t Voll-Aluminium Anhänger mit wie gewohnt 1x alles drauf,

War unser erster geschlossener Hänger also noch ohne Druckluftbremse.. passte also hier gut rein.

Von A wie Absperrung bis Z wie Zahnspachtel, Schneidgerät Stampfer, Rüttelplatte Aggragat Stemmhammer usw. dem fehlt noch das "Schrankenzaunhaltersystem auf der Deichsel"

grafik.thumb.png.6d39ade29894f45ab79487e21fc9f7f9.png

  • Like 10
Link to comment
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Etwas unschön ist, dass der Minibagger so hoch aufm Zugfahrzeug steht und man zum Abladen immer Abkuppeln bzw. diese Auffahrrungen rumwuchten muß.

Aber das ist wohl auch der Gegebenheit geschuldet, dass der Anhänger schon vorhanden war... auch kann der Fahrer mit abgekuppelten Anhänger und abgeladenem Minibagger, während die Leute an der Einsatzstelle arbeiten mal eben fahren und weiteres Material z.B. Kabelsand, Schotter zum wieder Verfüllen (& Brotzeit) holen fahren.

Beschafft man den Zug komplett neu und bräuchte das Zugfahrzeug nicht zwischendurch für Materialtransporte... könnte man überlegen den Minibagger auf einen Anhänger mit Klapprungen zu packen und den Planenaufbau aufs Zugfahrzeug - erleichtert das Auf- und Abladen des Minibaggers... hat aber den Nachteil, dass "das Werkzeug" bei jeder Fahrt mit dabei ist und nicht mal eben schnell abgekuppelt z.B. an der Einsatzstelle bleiben kann.

Und ja, die IVECOS machen in Sachen Anhängelast und Zuladung so manche Konkurrenz naß... z.B. auch der typische VW-Bus ist da eine Katastophe - da will VW wohl nicht mit dem kleineren Fahrzeug dem VW-LT Konkurrenz machen.

Edited by Aka
Link to comment
Share on other sites

Den Minibagger auf und abladen ist kein großer Akt, des ist  Gewohnheitsache,

fährt sich auch OK dank Bestellung eines dicken Stabis.

Und irgendwer war so clever und hat Anschlagsösen für  Ladegurte an die Rampen bestellt.

Wobei die hier noch gehen mit ~40kg gewicht.  Die für die Größeren Bagger sind schwerer..

Ich träume ja noch von den kombinierten Bordwänden/Auffahrrampen... 😜

 

Die Variante Bagger auf Lkw und einmal Hänger mit allem,

haben wir jetzt 5 mal, 4x mit Lkw 12-14t und Bagger 3,5-4,5t. und hier halt die "Light Variante"

Und es ist dafür wesentlich einfacher alles an Handwerkszeug auf den flachen Hänger zu packen, als jedes mal auf den LKW rauf und runter zu kraxeln.

Und mittlerweile haben die Hänger noch Klappstufen innen an die Bordwände bekommen.

50116848647_17769fa2e3_b.thumb.jpg.89317f053813df329c66a01611eacf54.jpg

 

Kollege fährt ein System wie @Aka es beschrieben hat, Lkw Hänger mit Bagger und dann nen Kastenwagen Fiat Ducato für des Handwerkszeugs hinterher, Und hat immer noch weniger Ausrüstung dabei wie wir, und öfters mal Parkprobleme.  

Von den Unterhaltskosten mal nicht zureden, einziger Vorteil die können auch mal mit 3-4 Mann los und mehr Platz in den Kabinen/getrennte Pausenräume für Nichtraucher/raucher Knoblauchfanatiker..

 

 

 

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Es ist immer wieder schön zu sehen, wie andere das ganze lösen. Habe gestern wieder einen Rohrbruch mit unserem 22sr raus gemacht und muss sagen, es muss nicht immer ein 5to oder 8to für so ein Kopfloch sein. Mir persönlich wäre der Limolaster zwar etwas klein... Dafür kommt man auch in jede Gasse rein.

Link to comment
Share on other sites

...ich bin wohl etwas vorgeschädigt - damals als Fuhrparkverantwortlicher ist mir einer meiner Fahrer (18to.-LKW Dreiseitenkipper mit Kran + Kippanhänger mit Einschubrampen unter der Kipperbrücke) schon immer wegen der schweren Einschub-Alu-rungen "auf den Sack" gegangen... der hat da aber auch Rungen raus und rein geräumt um Kubota KX057, Liebherr L508 & Konsorten rauf und runter zu fahren... und die Dinger sind wirklich massiv & schwer... der hätte gerne einen anderen / neuen Anhänger, Tieflader mit Klapprungen gehabt.

Ich hab damals z.B. auch mal einen Satz solcher Alurungen für eine etwas weiter entfernte Niederlassung gekauft -die alten vorhandenen waren durch / krumm wie ne Banane-, womit die dort während der Woche stationierten Fahrer die Maschinen (Kubota KX057, Liebherrlader L506 bis L509) auf und abgeladen haben - da hab ich den Altec-Katalog nicht nur einmal hin und her gewälzt und mit den Fahrern mehrfach diskutiert / ausdiskutiert, wie breit / groß die Rampen wirklich sein müssen und wie schwer noch akzeptabel ist.

Und jetzt in der Firma hat mein alter kleiner Kippanhänger -das "Universalanhängerchen" aus der Anfangszeit der Firma, das alles können mußte- auch solch massive & schweren Alu-Einschubrungen - zum Glück muß ich die Dinger, Dank des inzwischen vorhandenen weiteren Tiefladers mit Klapprungen nur selten rauswuchten - da plane, disponiere ich meine Fahrten schon so, dass die Teile möglichst drin bleiben können... oder fahr den Minibagger wenn möglich / vorhanden auf einen Aushubhaufen, stoße den Anhänger dran und fahr von dort drauf.

436583863_KipperHumbaur_01.thumb.jpg.2006fae678e0fc98d1d87d9c3d83b998.jpg

... so kunstvoll (und auch materialmordend + gefährlich) ohne Rungen vom Boden aus raufklettern, wie das so manche auf youtube zeigen hab ich mich das noch nicht getraut - wäre das nicht eine Lösung für euch? :rolleyes::bauforum4::lol::lol::lol:

Aber einer gewissen Größe des Baggers im Verhältnis zur Höhe siehts / ists garnicht mehr so spektakulär...

Letztendlich -das habe ich oben ja auch angedeutet- überwiegen die Vorteile mit dem Minibagger auf dem Zugfahrzeug... da der eine Teil des Personals mit dem abgekuppelten Anhänger und dem abgeladenen Minibagger voll arbeitsfähig ist, während der Fahrer mit dem Zugfahrzeug wieder komplett mobil ist.

Den Anhänger mit der Ausstattung finde ich genial... das wäre so auch etwas für unsere Firma z.B. zum Erstellen der Hausanschlüsse... aber ohne Erlaubnis jeden "zu töten" oder zumindest "die Hände abzuhaken", der meint sich mal eben schnell irgendetwas aus / vom Anhänger leihen zu wollen / müssen würde das bei uns nicht funktionieren.

Edited by Aka
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
  • Create New...