VDBUM Seminar 2019 - Großraum- und Schwertransporte TH Köln

20.02.2019 - Willingen. Einen Großraum- und Schwertransport (GST) durchzuführen, kann bis zu mehreren Monaten Vorbereitungszeit in Anspruch nehmen. Dabei ist der zeitliche Aufwand im Genehmigungsverfahren am größten. Ein wichtiger erster Schritt zur Beschleunigung der Verfahrensabläufe wurde mit dem internetbasierten Genehmigungsverfahren VEMAGS bundeseinheitlich erreicht. Mit VEMAGS ist es aber noch nicht möglich, Fahrtwege automatisiert zu prüfen. Diese Prüfung des Fahrtweges hat immer durch den jeweiligen Sachbearbeiter in der Erlaubnisbehörde oder der anzuhörenden Stelle zu erfolgen. Durch innovative digitale Lösungsansätze für die praxistaugliche Anwendung wird nun auf Basis von 3D-Scandaten der nächste Schritt der Digitalisierung bei Schwertranspor-ten realisiert.

Recommended Comments

There are no comments to display.



Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




Sign in to follow this  


Report Video
Sign in to follow this  

  • Anzeige