Neuer Exklusivpartner von Eurocomach

Eurocomach neu bei Wienäber Baumaschinen

Wesenberg / Reinfeld, Juni 2016 - Seit Kurzem betreut Wienäber Baumaschinen das norddeutsche Exklusivgebiet für Eurocomach-Maschinen: ganz Schleswig-Holstein, Hamburg, große Teile von Niedersachsen sowie angrenzend Gebiete aus Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen-Anhalt. In diesem Gebiet wird der Verkauf, Service und Miete des Sortiments von Eurocomach angeboten.


Bauforum24 Artikel (18.11.2015): Wienäber Baumaschinen erweitert Sortiment


eurocomach-es95tr-wienaeber-2016-01.jpg
10 Tonnen Nullheckbagger ES95TR von Eurocomach im Einsatz – hier mit einem Tiltrotator

Das Sortiment erstreckt sich über Minibagger bis Raupen- und Kompaktlader sowie Knickbagger und Radlader. Die Minibagger haben ein Einsatzgewicht zwischen 0,8 und 10 Tonnen. Die Raupen- und Kompaktlader werden bis 5 Tonnen angeboten. Sämtliche Minibagger von Eurocomach sind Kurzheck- oder Nullheckbagger. 

Nach Herstellerangaben gibt es zahlreiche Ausstattungsdetails, die serienmäßig angeboten werden und nicht wie bei vielen anderen Herstellern, nur als Zusatzoption möglich sind. Beispielsweise besitzt der Kompaktbagger einen zweiten Hydraulikkreislauf serienmäßig.

Eine weitere Besonderheit ist die personalisierte Lackierung, die für viele Kunden wichtig ist. Auf Kundenwunsch kann die Maschine direkt im Werk entsprechend des eigenen Corporate Design farblich gestaltet werden.

eurocomach-es95tr-wienaeber-2016-02.jpg
Wienäber Geschäftsführer Ralf Bosse mit dem ES95TR Nullheckbagger

In den meisten Modellen ist ein Geo-Service-System serienmäßig vorhanden. Mit diesem System kann via Satellit der Standort der Maschine lokalisiert werden. Zudem ermöglicht es die Kontrolle der täglichen Arbeitsstunden, eine Überwachung der Betriebsparameter. 

Der Zugriff auf die Maschinendaten via Internet ermöglicht es, Instandhaltungspläne zu bestimmen. Das frühzeitige Erkennen eventueller Störfälle verlängert nicht nur die Lebensdauer der Maschine, sondern ermöglicht auch ein schnelles und zielgerichtete Eingreifen der Techniker. Die ständige Ortung des Standorts soll weiterhin zu einem erhöhten Diebstahlschutz als auch zur Minimierung des Betrugs im Bereich der Vermietung beitragen.

Der italienische Hersteller hat seine Sitz in Mittelitalien und erwirtschaftete nach eigenen Angaben 2015 mit 200 Arbeitnehmern einen Umsatz von 60 Mio. €, wobei 75% des Umsatzes in den Export gingen. Pro Jahr werden ca. 1300 Kompaktmaschinen und 800 Unterwagen produziert. Der Name „Eurocomach“ leitet sich aus „European Construction Machinery“ ab. Frankreich, Belgien und Dänemark sind die ersten europäischen Märkte, auf denen die Maschinen von Eurocomach angeboten werden.In Deutschland ist die Marke noch ein Newcomer. 

eurocomach-wienaeber-2016-04.jpg
Eurocomach als Ergänzung zu Hydrema und Hyundai auf dem Testgelände von Wienäber Baumaschinen

eurocomach-es95tr-wienaeber-2016-06.jpg
Eurocomach ES95TR Kompaktbagger

eurocomach-wienaeber-2016-05.jpg
Eurocomach Bagger bei Wienäber Baumaschinen

Weitere Informationen: Eurocomach Website und Wienäber Website

(© Fotos: Wienäber Baumaschinen)


Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




Sign in to follow this  


Report Bauforum24 News
Sign in to follow this  

  • Anzeige
  • Anzeige