BauProzessTraining im Straßenbau

Neue Methoden an Modellbaustelle lernen

Pforzheim, 30.11.2016 - Um Prozesse erfolgreich zu verbessern, benötigt man den Mut eingetretene Pfade zu verlassen. Neben der Anpassung betrieblicher Abläufe, geht es darum die traditionelle Denk- und Handlungsweisen zu hinterfragen. Damit das gelingt, wird es notwendig den Prozessbeteiligten neue Lösungsmöglichkeiten für einen effizienteren Gesamtprozess aufzuzeigen.


Bauforum24 Artikel: Bauprozesse mittels Straßenbausimulation optimieren lernen


volz-consulting-schulung-2017-06.jpg
BauProzessTraining: Die Teilnehmer erarbeiten selbständig Konzepte zur Optimierung von Bauabläufen

Dazu hat die Volz Consulting GmbH ein auf den Straßenbau zugeschnittenes Akademie-Konzept entwickelt. Durch die ein- und zweitägigen Schulungsreihen sollen die Teilnehmer zum Prozessexperten qualifiziert werden, die durch eine Train-the-Trainer Ausbildung ergänzt werden kann. Das Ziel der Ausbildung zum Prozessexperten ist es, die Teilnehmer darin zu befähigen, neue Optimierungsmethoden bei Baumaßnahmen selbständig anzuwenden und im eigenen Unternehmen erfolgreich einzuführen.

Das Pforzheimer Ingenieur- und Beratungsbüro Volz Consulting GmbH will mit seinem Akademieprogramm Lösungswege und Methoden nicht mehr starr vorgeben, sondern erarbeiten. Klingt ungewöhnlich, soll aber zum Erfolg führen. Erst wenn die Teilnehmer spüren, dass Sie nicht in ein Korsett gezwängt werden, sondern selbst entscheiden können, wie Sie Probleme lösen, entstehe die Chance, Prozesse nachhaltig zu verbessern, so der Veranstalter.

Während des zweitägigen BauProzessTraining, das als Management Workshop konzipiert ist, sollen im Theorieteil zunächst die notwendigen Methoden vermittelt werden. Im Praxisteil sollen die Zusammenhänge zwischen den Optimierungsmethoden und deren Auswirkungen auf den Bauablauf vermittelt werden. Damit das anschaulich gelingt, wurde speziell für den Schulungsraum eine Simulation entwickelt: Eine Modellbaustelle, die eine reale Straßenbaustelle maßstäblich nachempfinden soll. Dazu wird in der ersten Simulationsrunde ein Bauablauf mit Mischanlage, der LKW-Logistik und dem Einbauprozess nach heutigem Stand der Technik simuliert und das Ergebnis monetär bewertet. Im Anschluss werden die Optimierungsmethoden hergeleitet und auf die Modellbaustelle angewendet.

volz-consulting-schulung-2017-12.jpg
Das BauProzessTraining besteht aus zwei Teilen: Theorie und Praxis durch die Modellbaustelle

Prozessparameter lassen sich direkt an der Modellbaustelle ermitteln und in der Planung berücksichtigen. Die Teilnehmer sollen anschaulich lernen wie sich die neuen Methoden auf den Bauablauf auswirken und wie bereits während der Planung die Grundlagen für einen verschwendungsarmen Prozess gelegt werden können. Das Besondere: Die Teilnehmer erhalten keinen fest vorgegebenen Lösungsweg, sondern müssen selbständig die vermittelten Methoden anwenden. Der Ausgang ist dabei offen und der Aha-Effekt dafür umso größer, denn die monetären Ergebnisse beider Simulationsläufe werden miteinander verglichen und der Optimierungseffekt kann anhand von Kennzahlen verdeutlicht werden. Die Beurteilung des Effektes bleibt dem Teilnehmer überlassen und erfolgt nach dem Prinzip überzeugen statt überreden.

Auch als geschlossene Veranstaltung mache ein solches Training Sinn: „Ich kann die Schulung jedem Bauleiter empfehlen. Die Methoden lassen sich gut im Alltag umsetzen.“, so Thomas Heck, Asphaltbauleiter bei der Karp-Kneip Constructions SA in Luxemburg.

Dabei sei es unabhängig, ob die Teilnehmer sich auf den Asphalteinbau, den Betonstraßenbau, das Fräsen oder den Erdbau spezialisiert sind. Denn die Prinzipien sind dieselben und können übertragen werden. Das Trainingsangebot richtet sich speziell an Bau- und Oberbauleiter sowie Einbaumeister und Vorarbeiter aber auch an Fach- und Führungskräfte aus den Rohstoffbetrieben bis hin zu Speditionen und Disponenten. Vorkenntnisse sollen nicht notwendig sein.

Das BauProzessTraining findet als offenes Schulungsangebot Deutschland weit statt.

Die Teilnahme ist an folgenden Terminen möglich: 18-19.01.2017 und am 31.01.-01.02.2017 in Soltau.

Auf Wunsch ist das BauProzessTraining oder ein individueller Vortrag auch als geschlossene Inhouse-Veranstaltung möglich.

volz-consulting-schulung-2017-03.jpgAm BPO Technologietag werden Innovationen rund um BIM und den Verkehrswegebau 4.0 präsentiert

Neben den Schulungen finden die BPO Technologietage bei Vogel-Bau, Johann Bunte und Wolff & Müller statt. Die BPO Technologietage finden am 20.01.17 in Lahr, am 03.02.17 in Ahlhorn und am 10.02.17 in Stuttgart statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen und die Anmeldung findet man auf der Website von Volz Consulting.

Volz Consulting Website | ( © Fotos: Volz Consulting )


Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren




Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


  Bauforum24 News melden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Anzeige
  • Anzeige