reinhard.wilhelm

Microbagger

Recommended Posts

juergen2

Hallo,

vielen Dank auch für Deine Antwort!

Klar hole ich den Bagger hauptsächlich für mich daheim, aber ich vermute mal dass er auch innerhalb der Familie mal,öfter ausgeliehen werden wird. Wir haben zB zusammen in der Grossfamilie ein sehr großes Wochenendgrundstück im nahen Frankreich wo immer irgendwas ansteht; auch mein Vater hat schon Ideen angemeldet. Ich fürchte schon dass aus meinem Plan des Wiederverkaufs nach getaner Arbeit so schnell nichts wird 😎

Ein Grund ist aber auch dem Umstand geschuldet dass ich kein Schrauber bin und wenn was ist kann ich den Bagger selbst zur Werkstatt bringen und Abholen, muss also zum einen nicht warten, zum anderen kostet der Abhol-/Bringservice auch einiges.

Also Priorität klar für mich, aber mit Flexibilität.

 

Vorsteuerung ( wieso heißt die eigentlich so, ist Joystick nicht korrekt?)

Ich denke wenn man damit sanfter steuern kann ist das für einen ungeübten Laien wie mich vielleicht einfacher. Ich denke mal ich gönne mir diesen Luxus, auch in der Hoffnung dass es im Gebrauchtbereich auch keinen allzu großen Unterschied mehr macht, mal abgesehen vom eingeschränkten Angebot.

Der Tip mit dem Nutzen des Saisonende macht Sinn, zumal ich keinen Zeitdruck habe. Ich werde also mal ein bisschen den Markt beobachten, weiß ja jetzt wonach ich gezielt schauen muss, und auch vielleicht mal die Händler abfahren zum Probesitzen.

 

Wenn ihr weitere Tips, gerne immer her damit, ihr habt mir schon viel geholfen hier!👍

vielen Dank und viele Grüße 

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Fendt_Xylon

Servus

 

Ich habe seit ca. 2 Jahren eine Bobcat E10 laufen.

Habe ihn mit 1500h gekauft.

Er hat jetzt ca.2000h und brauchte außer der normalen Wartung bisher nichts.

Bin sehr zufrieden.

 

Wenn du aber nicht darauf angewiesen bist, dass er so klein ist würde ich zu einer 1,5 Tonnen Maschine tendieren. Der Arm an den micros ist schon recht kurz. Außerdem hast du auch weniger Nutzlast, was z.b. beim heben einer Rüttelplatte wichtig ist. Der E10 hebt meine Bomag 40/60 gerade so, ohne Löffel!

Gruß Max

Share this post


Link to post
Share on other sites
juergen2

Hallo allerseits,

 

ich melde ich mal wieder zurück um einen Zwischenstand zu geben. Nicht zuletzt aufgrund eurer Tips hab ich meine Ursprungsideen  (Microbagger wegen Einachser Hänger) ad acta gelegt und meinen Auswahlradius erweitert. Ich hab auch im Urlaub ein paar Händler in der Umgebung abgeklappert und fleissig die diversen Angebotsplattformen gewälzt und beobachtet.

Ich bin jetzt gedanklich in der Klasse 1,6 - 1,9 to unterwegs; das kriege ich mit einem Tandemhänger zwischen 2,7 - 3,5 to zGg hin, Zugfahrzeug kann ich zur Not in der Familie ausleihen bis ich irgendwann mein Auto tausche und dann auf Anhängelast schauen werde.

Dann leuchtet mir das Argument möglichst guter und naher Service ein da ich kein Schrauber bin. Fündig geworden bin ich da bei Kubota, da haben wir einen sehr grossen Stützpunkthändler mit Werkstatt usw in 10 Minuten Entfernung mit dem Auto.

Kubota gefällt mir auch ganz gut da hier die ganzen Hydraulikleitungen etc gut versteckt bzw geschützt im Greifarm verbaut sind; da ich Laie bin ist das vermutlich sicherer fürs Material ;-)

Interessant wären da die Modelle KX16-4, 18-4 oder 19-4. Allerdings bin ich da preislich schon beim Doppelten, bin aber da schon dabei mich ein wenig damit abzufinden.

Habe mittlerweile auch gelernt dass man mit Powertilt und Symlock im Prinzip jeden passenden Löffel zum schwenken und drehen nutzen kann; da ich den Anhänger auch beladen möchte geht das mit Symlock sicherlich besser und da meine Frau jetzt schon von Schwimmteich redet macht so ein Powertilt vielleicht auch Sinn? Wenn man sie neu kauft sind die Systeme ziemlich teuer, aber hab ein paar Minibagger gesehen die Powertilt schon dabei haben, gebraucht  ist der Preis dann nicht mehr ganz so krass.

Ich vermute mal dass mir diese Hilfsmittelchen als Laien das Leben einfacher machen (Profis kommen vermutlich auch locker ohne damit aus).Was denkt ihr?

Ein Frage hätte ich jetzt noch; Baggertransport mit Anhänger. Wie lange sollte ein Anhänger für zB einen KX 19-4 sein? Kubota gibt da eine Transportlänge von rund 3,75 m an, aber der Kubota-Mensch meinte niemand transportiert die Bagger so (mit Greifer lang ausgelegt unten).

Man sollte ja auch ziemlich mittig auf der Tandemachse stehen wegen Stützlast; je nachdem wie "klein" der Anhänger ist kann es da doch auch eng warden  (wohin mit dem Greifarm?).

Langer Rede Sinn: reicht ein 3,35 m Anhänger aus oder sollte es schon ein 4,05m sein ? (hab mich ein bisschen auf Hapert eingeschossen, die erscheinen mir am solidesten).

Und Breite, 1,80 reicht, aber zum Verzurren usw, nimmt man dann besser den 2,0 m breiten?

Normalerweise würde ich sagen, egal, 405x205, aber das Ding ist dann ja doch recht gross und sperrig. Mal eben im Bauhaus durch die Drive-in Abteilung wird da schon spannender. Was sagt ihr, kleiner oder grösser?

Auf jeden Fall habt ihr mir mit euren Tips schon viel weitergeholfen, danke nochmal dafür!

Viele Grüsse

Michael

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rookie

Hi,

ich finde es super was ich da lese. Es ist wirklich die bessere Entscheidung.

Da ich eigentlich nur Kubota kenne kann ich dir nur sagen das du es nicht bereuen wirst.

ABER ,auch andere Hersteller bauen gute Bagger.

Wenn du dir Symlock Löffel dazu nimmst ist das O.K, kosten ja fast das gleiche. Einen Powertilt halte ich für übertrieben, lerne deine Maschine mal richtig kennen und dann kannst du jederzeit nachrüsten. Ich glaube eher das du irgendwann mal einen Hydraulikhammer brauchst, den würde ich mit Powertilt nicht einsetzten.

Falls dein Entscheidung doch zu Powertilt geht sehe dich auch mal bei Takeushi um, da sind die oft schon mit drann. (Aber teuer und nicht besser als Kubota, allerdings habe ich die Kubotabrille auf😎).

Wenn du einen Kubota nimmst dann nicht den KX015 oder KX016, etwas günstiger aber deutlich kleinerer Motor drinne. Mein Tipp , KX018.

Wenn Powertilt dann aber den KX019, wegen der Proportionalsteuerung (Wippe am Joystick) und einstellbare Ölmenge.

Glaube mir, für den Baggertransport gibt es nichts besseres als die IFOR WILLIAMS Anhänger Modelle. Robust, super Fahrwerk (Blattfedern), massive Schaufelablage, Ersatzrad, auf Wunsch durchgängige Auffahrrampe. Ich bin sowas von zufrieden mit den Dingern und kaufe die seit Jahren. Mein Tipp GX25 3,5to.

Wo kommst du nochmal her? Gerne nenne ich dir meinen Händler.

 

 

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
VEB Tiefbau

Hallo.

Ich wollte mal wieder einen Zwischenbericht zu meinem Acrotekt CX 100 geben.

Der war ja bekannter Maßen bevor er zehn Stunden auf der Uhr hatte mit kapitalem Motorschaden ausgestiegen.

Nachdem mich der Importeur nur hingehalten und verarscht hat habe ich mir einen neuen Motor direkt aus China kommen lassen.

Die fleissigen Chinesen haben mir relativ unkompliziert so einen Motor mit allen Anbauteilen (Anlasser, Lichtmaschine, Luftfilter und sogar Tank)

mit der Luftpost in einem Paket geschickt.

Ist etwas nervig das der Zoll da noch rein grätscht aber nach vier Wochen stand das Teil komplett bei mir.

Musste nur öl und Diesel einfüllen und konnte das Teil an die mitgelieferten Batteriekabel anschließen und Starten.

Die haben sogar ein Zündschloss mit Verkabelung mitgeschickt.

Also Batterie noch eine ran, Schlüssel drehen und der Motor lief schon mal.

Und klang von Anfang an besser als der von Akrotekt.

Der Motor ist jetzt im Bagger verbaut und das Gerät läuft jetzt super.

Springt auch bei Temperaturen um Null Grad noch gut an.

Ich hatte ja nie große Erwartungen an das Gerät.

Hätte der von Anfang an so funktioniert wäre ich begeistert gewesen.

Das einzige Manko ist die geringe Leistung des Motors.

Baggern tut der super. Nur auf Gras schafft er nicht auf der Stelle zu drehen.

Auf Sand, Beton und festem Grund geht das Problemlos.

Letzte Nachbesserung waren lose Verschraubungen der Hydraulikschläuche die auf das Fahrwerk gehen.

Die Ließen sich aber einiger Maßen nachziehen nachdem ich die Batterie raus hatte.

Über den Winter werde ich mal den Rost bekämpfen der an allen Ecken  und Enden zum Vorschein kommt.

Also ohne Ahnung vom schrauben sollte man sich die Anschaffung dieses Gerätes genau überlegen.

 

Mal sehen wie es weiter geht...

 

 

 

 

 

 

 

Edited by VEB Tiefbau

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.