caterpillar91

Rückbau Kraftwerk Gustav Knepper

Recommended Posts

Lars

Hallo Caterpillar91,

finden aktuell Arbeiten rund um das Kraftwerk statt, für die es sich lohnt dort mal vorbei zu schauen?

Gruß & schöne Ostern

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

caterpillar91

Momentan vorerst nur Arbeiten an den ehm. Freileitungen. Finde aber diese gehören auch zum Abbruch. Behalte die Anlage aber sowieso ständig im Auge.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Emscherkind

Zurzeit finden nur Bauarbeiten an den Freileitungen statt. Dabei ist mir aber eines aufgefallen:

Nachdem die beiden Trassen (einmal Richtung Kruckel und einmal Richung Castrop) mit den beiden neuen Masten verbunden werden (Umgehung des Kraftwerkes), wird gleichzeitig auch die alte Umspannstation am Kraftwerk wieder mit angeschlossen!? Die Verbindung entsteht zwischen dem linken (neuen Mast) untere Traverse nach rechts auf den Portalmast (außerhalb des Bildes). Dafür, dass das Kraftwerk außer Betrieb ist, erschließt sich mir hier nicht der Sinn der Anbindung.

20170422_155546.jpg

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
caterpillar91

Eigentlich müsste das täuschen. Ausser ein noch nicht bekannter Investor mit äußerst hohen Strombedarf hätte das Grundstück gekauft dann wäre da aber schon deutlich mehr Bewegung.... Der Gleisanschluss sollte ja auch erst einmal liegen bleiben.

Ausser dem Wachdienst, (vielleicht) noch 1 - 2 Werkstätten zum Abwickeln der Anlage und der Flugwarnbeleuchtung des Schornsteines wüsste ich da keine Energieverbraucher mehr. Aber ich lasse mich gerne eines besseren Belehren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Emscherkind

...hmm...

ein Blick in das Amtsblatt im Zusammenhang mit Bekanntmachung über die Änderung der Freileitung zeigt deutlich, dass die Umspannanlage "Knepper" auf dem Gelände des Kraftwerks außer Betrieb geht. Die Masten werden von dort aus auch rückwärts demontiert. Die Anbindung der Umspannanlage "Oestrich" erfolgt mittels Erdkabel. Das kann ich nachvollziehen. Der 2. neue Mast hat die Traversen für die Erdkabellaufnahme und die Umspannanlage "Oestrich" befindet sich auf der gegenüberliegenden Strassenseite dieses Mastes.

Der jetzt im Bau befindliche Anschluss dieser alten Umspannanlage macht keinen Sinn. Für die Nutzung von 110.000 Volt muss erst eine Trafostation gebaut werden, damit man dort für das Gelände "brauchbaren" Strom im unteren Kilovoltbereich erhält. Mal sehen, wie es in paar Tagen dort aussieht.amtsblatt.PNG.7aede83c8896f94b9b35e2a0148546bb.PNG

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.