johannes

Fotos aus meinem Arbeitsalltag

Recommended Posts

der sauerländer

Also wir arbeiten komplett durch. Corona merken wir gar nicht. Haben im Sommer noch einen Mitarbeiter eingestellt. Wir kommen mit dem "Angeboteschreiben"  gar nicht hinterher. Preise können so auch hoch gehalten werden.

Zumindest bis die Kurden oder Türken kommen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Aka

Jo, so siehts bei uns auch aus... Vollgas am Anschlag, "so viele Hütten können wir garnicht bauen, wie nachgefragt werden".

Letztens hat der Haustechniker (Firma mit ein paar Mann) auf einer Baustelle erzählt, dass er nen Anruf von nem Architekten / Projektleiter / oder was auch immer das gewesen ist bekommen hat, der nachgefragt hat, ob sie kurzfristig einen etwas größeren Autftrag machen könnten, weil kein einziger angeboten hat und warum sie das zugeschickte Leistungsverzeichnis nicht zurückgeschickt haben.

Antwort an den AG... "jo, wenns den sein muß könnten wir den Auftrag machen"... AG: "ja dann füllen sie doch das LV aus und schicken es uns zu"... Haustechniker: "nein, entweder wir machen den Auftrag oder wir machen den eben nicht... Kasperletheater mit LV, seitenweise Vorbemerkungen & Vertragsbedingungen, usw., nö... das machen wir nicht."

Dass der AG ein paar Beschreibungen & Preise auf Papier braucht sieht er ja ein... daher meinte er schreibt er jetzt zu den entsprechenden Positionen ein Angebot und den übrigen nicht benötigten Quatsch läßt er weg... und dann kommt entweder ein Ja / Auftragsschreiben oder eben nicht... dann isses auch ok, er braucht den Auftrag nicht.

Edited by Aka
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rookie

Hallo Johannes, 

ich hoffe dein Nissan läuft bald wieder. Ich kann jetzt nur für die Vermietung sprechen aber irgendwie hängt ja alles zusammen. Während des lockdown war bei uns deutlich mehr Nachrage als sonst. Ich denke die Leute waren zuhause und ihnen viel die Decke auf den Kopf, ich kann mir richtig vorstellen wie die Ehefrau zu ihrem mann sagt:" Seit 10 Jahren redest du davon den Garten zu machen, jetzt hast du Zeit. Du Fauler Hund"😉 Also haben sie Maschinen gemietet und los, alle die das nicht können oder wollen kommen zu euch gewerblichen und ihr mietet dann die Machinen. Allerding habe ich auch das Gefühl das nach dem üblichen Sommerloch (Ferien) es im Moment etwas ruhiger ist. Ich vermute das einige Leute mit weniger Geld auskommen müssen, Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit u.s.w. Die Angst vor der Zukunft ist auch nicht zu unterschätzen. Die Baubranche boomt solange das Geld günstig ist und die Leute Arbeit haben. Die kleinen Firmen die im GaLabau oder ähnlichen tätig sind habe auch genug Arbeit, noch !

Etwas sorgen mache ich mir wo das ganze Bauland herkommen soll, die Nachfrage ist riesig. Gewerbegrundstücke zu bekommen wird auch immer schwieriger.

Wir sollten uns nicht zuviel Sorgen machen, die guten haben immer Arbeit. Die schlechten, die Arbeit haben weil die Nachfrage so groß ist, fallen als erstes über den Tellerrand.

Gruß in die Runde

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
johannes

Ihr seits von mir soooo weit weg  ☹️ Ich wäre dein bester Kunde 😁 Jetzt stehe ich alleine mit meiner Halle da 😭Ob sich da je ein Partner finden wird 😥

Ich denke die Gartenbaufirmen, wird es als erstes treffen. Man muss aber dazu sagen: Jede Gartenbaufirma die vor 10 Jahren mit einem 7,5 To LKW auskam, hatte danach auf einmal, mindestens einen 3 Achser mit Ladekran,wenn nicht gleich einen 4 Achser. UND: bevor der Garten nicht gemacht ist, zieht heute doch keine Familie in ihr Haus ein. Das ist zum Teil schon etwas "hochnäsig"

Ja das mit dem Urlaub auf Balkonien ist so eine Sache....

....wie dieser Leidensgenosse,der heuer auch keinen richtigen Urlaub hat,weil sein Balkon nochnicht fertig ist

IMG_1178.JPG

IMG_1168.JPG

und der Rest für die Einfassungen

IMG_1189 (2).JPG

IMG_1190.JPG

 

 

Edited by johannes
  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aka
vor 4 Stunden, johannes schrieb:

Ich denke die Gartenbaufirmen, wird es als erstes treffen. Man muss aber dazu sagen: Jede Gartenbaufirnma die vor 15 Jahren sich mit einem 7,5 To LKW auskam, hatte danach auf einmal, mindestens einen 3 Achser mit Ladekran,wenn nicht gleich einen 4 Achser. UND: bevor der Garten nicht gemahct ist, zieht heute doch keine Familie in ihr Haus ein,das war zum Teil schon etwas "hochnäsig"

...

 

Vollkommen richtig... vor Jahren war man froh einen Hausbau irgendwie auf die Reihe zu bekommen, hat selbst soweit irgend möglich Eigenleistung erbracht, das Familienleben hat darunter gelitten, einige Jahre lang wurde der Urlaub / große Anschaffungen gestrichen, man hat sein / ein altes Autos irgendwie am Leben gehalten -einerseits, weil das Auto bei Fertigstellung des Hauses durch den Mißbrauch als Baustofftransporter, usw. sowieso schrottreif war, andererseits, weil man sich kein neues leisten konnte / wollte- ... da war so ein Hausbau richtige Knochenarbeit, sowohl physisch als auch psychisch.

Guckt man sich das heute so an... da reibt man sich verwundert die Augen, wie das so zu gehen scheint. Da fährt der Bauherr mitm neuesten Automodell vor, im Sommer wird entweder die Baustelle 14 Tage still gelegt oder die Handwerker schuften in Abwesenheit des Bauherrn, weil der macht ja selbstverständlich seinen wohl verdienten Urlaub in -was weiß ich wo.

Wenn man so manche Baustelle und das drumherum so sieht... da scheint so ein Hausbau eine Art Event, Dauerparty zu sein. Ein gut gefüllter Kühlschrank, ein Grill, ne Palette Grillkohle, ne Biertischgarnitur, ein gut gefülltes Getränkelager vom einfachen Wasser über diverse Sorten Bier bis hoch zu richtig hochprozentigen Sachen -Kellerraum mit Bautür-  ist schon fast normal.

Frühere Generationen sind zum Arbeiten auf ihre Haus-Baustelle gefahren, für anderen "Mist" hatte man keine Zeit, weil man vorwärts kommen wollte und hat sich gefreut, wenn nach einem harten Tag endlich wieder was geschafft war... heute, entweder fällt die Eigenleistung gleich komplett aus... also nur Baustellenparty oder "naja, machen wir halt mal (alibimäßig) ein bissi was und dann möglichst schneller fließender Übergang zum Alkohol in den Partymodus.

So was wie ne Gartenbaufirma war früher vollkommen unbekannt, da hat jeder Häuslebauer den von der Baufirma aufgetürmten Humushaufen mit Handbagger (der mitm "Holzausleger") & Schubkarre um die Hütte rum verteilt, vielleicht für oben drüber noch ein paar Schubkarren durch einen alten Gitterrost geschmissen, Grassamen drüber und dazu vielleicht ein paar beim Wochenendspaziergang im Wald ausgerupfte "Baumsetzlinge" eingepflanzt - das wars mitm "Gartenbau".

Eine Gartenbaufirma, das war eher eine Seltenheit, was für irgendwelche Betuchten... und die komplette Nachbarschaft rundrum hat sich das Maul zerrissen - "haste schon gesehen/gehört, die... von nebenan haben ihren Garten von... machen lassen, was das wohl gekostet hat, 10.000 / 20.000 ähm da haben bestimmt keine 30.000 gereicht, die waren ja ne ganze Woche da und haste die Bäume gesehen hoch bis zum Dach... da kost jeder bestimmt 1 bis 2.000,-".

Edited by Aka
  • Like 3
  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.