Topcon Technologietage 2014 - Intelligentes Baustellenmanagement

02.10.2014 - Hochheim am Main. Der Rhein-Main-Deponiepark bei Hochheim. Weinberge, Obstplantagen – und Baumaschinen. Auf dieser Baustelle passiert nichts durch Zufall. Hier wird zentimetergenau gearbeitet - auf Basis genauester Geographiedaten.

Zusammen mit seinen Partnern lädt Topcon zu den Technologietagen 2014 ein. Die Besucher erleben hier die neueste Entwicklung für globales Baustellenmanagement: Site-Link.

Das Topcon-System verbindet die Baustelle mit dem Büro. Per GSM übertragen die Baumaschinen ihre Arbeitsdaten auf die Internet-Server von Topcon. Per Computer kann der Baustellenleiter den Baufortschritt permanent verfolgen. Egal, ob vom Schreibtisch nebenan, oder von weit her. Wie viel Material wurde bereits bewegt? Wo muss noch gearbeitet werden? Site-Link verrät es. Auf Basis der aktuellen Daten kann die Baustellenleitung Problemstellen erkennen und die weiteren Pläne anpassen - und zwar sekundenaktuell. Selbst eine Echtzeit-3D-Simulation der kompletten Baustelle ist möglich.

Ein Problem tritt auf? Die Baumaschine streikt, die Arbeit geht nicht weiter? Dank Site-Link kein Problem. Mit Hilfe des Fernzugriffs kann ein Servicetechniker direkt auf die Steuerungseinheit zugreifen und das Problem von der Ferne aus beheben.

Der Zugriff auf das Topcon-System ist nicht nur per PC möglich, sondern auch mobil: Mit Hilfe einer Smartphone-App kann der aktuelle Baustellen-Status von überall her kontrolliert werden.

Neben Site-Link stand noch ein Thema im Fokus auf den Technologietagen: die "Intelligent Machine Control", die Topcon in enger Zusammenarbeit mit Komatsu entwickelt hat.

Antennen aufsetzen, Einsteigen, Motor starten: zentimetergenaues Böschungen-Ziehen ist mit der integrierten Maschinensteuerung kein Problem. Die Hubwegsensoren in den Hydraulikzylindern kontrollieren die Position von Ausleger und Löffel. Baggern auf Sollhöhe, und das bereits im ersten Durchgang, ist somit kein Problem. Der Fahrer sieht den aktuellen Status in Echtzeit auf einem 12 Zoll großen Touchdisplay.

Die intelligent machine control ist nicht nur im Bagger, sondern auch in der Planierraupe verfügbar. Sie ermöglicht Arbeitsgeschwindigkeiten, die früher undenkbar waren.

Ob intelligente Maschinensteuerung oder modernes Baustellenmanagement: Der Automatisierungsgrad wird in der Baubranche weiter zunehmen. Die größten Einsparmöglichkeiten liegen künftig nicht mehr im klassischen Maschinenbau, sondern in der Informationstechnologie. Und Topcon stellt hierfür praxisnahe Lösungen bereit.

Das zeigten auch die Technologietage 2014: Was Bauunternehmer und Maschinenführer schon lange verlangt haben, ist jetzt endlich verfügbar - Topcon sei Dank.

Recommended Comments

There are no comments to display.



Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




Sign in to follow this  


Report Video
Sign in to follow this  

  • Anzeige