Autobahnsanierung A40 Ruhrschnellweg in Essen

16.07.2012 – Essen.  Die A40 durchquert seit 1970 als Autobahn ober – und unterirdisch das Essener Stadtgebiet. Als so genannter Ruhrschnellweg verbindet sie so das westliche Ruhrgebiet und die Städte Essen, Duisburg und Mühlheim mit den östlichen Ruhrmetropolen Bochum und Dortmund.

Mehr als Neunzig Tausend Fahrzeuge passieren das rund 2 Kilometer lange Teilstück in der Mitte von Essen an normalen Arbeitstagen. Nach über 40 Jahren war nun eine aufwendige Sanierung notwendig. Seit dem 07.07.2012 hat der Landesbetrieb Straßenbau NRW daher ein Teilstück von rund 3,5 Kilometern Länge um die Abfahrt Essen Zentrum voll gesperrt.

Folgende Maßnahmen sind geplant:  Nachrüstung Ruhrschnellwegtunnel, Sanierung Stadtwaldbrücke, Sanierung Helbingbrücken, Korrosionsschutz Brücke Steubenstraße, neue Asphaltdecken aus offenporigem Asphalt - auch jenseits der Vollsperrung.

Bauforum24 TV sprach mit dem Kolonnenleiter Kemal Sarac vom durchführenden Bauunternehmen Eurovia über Herausforderungen und Besonderheiten der Baustelle an der Schlagader des Ruhrgebiets.

Recommended Comments

Schreibe den ersten Kommentar



Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren




Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


  Video melden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Anzeige