Pipelinebau im Nigerdelta (1989) - Bilfinger Berger Video

Im Jahre 1987 erhielt die Julius Berger Nigeria PLC, eine Beteiligungsgesellschaft der Bilfinger + Berger Bauaktiengesellschaft, den Auftrag zur Herstellung der Gaspeline zwischen Escravos und Lagos, einem 100 Kilometer langen Rohrleitungssystem in den Mangrovensümpfen des Nigerdeltas. Das Erdgas gelangt über Sammelleitungen zur Aufbereitung nach Warri und von dort aus nach Lagos in ein Grosskraftwerk zur Stromerzeugung.

Der Film beginnt bei den Vorarbeiten wie Vermessung, Kartierung und Rodung der Trasse sowie der Vorbehandlung der zwölf beziehungsweise dreizehn Meter langen Rohre für den Einbau. Die Rohre wurden mit Beton ummantelt, um ein Aufschwimmen zu verhindern. Das Ausbaggern der Rohrgräben im sumpfigen Gelände erfolgte mit entsprechenden Spezialgeräten. Die Pipeline kreuzt 130 Bäche und 16 Flüsse. Auf dem Bauhof in der Nähe von Warri wurden jeweils zehn Rohre zu einem 'string' zusammengeschweisst und nach einer strengen Qualitätsprüfung schwimmend zu den Einbaustellen transportiert. Mit Hilfe einer für dieses Projekt konstruierten Montageanlage konnten die Rohrstränge miteinander verschweisst und direkt in den Graben eingeschwommen werden. Nach dem Absenken eines Pipelineabschnitts, einer gründlichen Reinigung und einer abschliessenden Druckprobe wurde der bis zu zehn Meter breite Rohrgraben wieder verfüllt. An vier Einspeisungspunkten der Sammelleitung entstanden leistungsfähige Kompressorstationen, die das gereinigte Erdgas in die Pipeline drücken. Die Lösung der logistischen Probleme dieser weitläufigen Grossbaustelle in den Mangrovensümpfen des Nigerdeltas wird ausführlich erläutert. Ton: Englisch!

Recommended Comments

There are no comments to display.



Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




Sign in to follow this  


Report Video
Sign in to follow this  

  • Anzeige