ICE Terminal Frankfurt (1999) - Bilfinger Berger Video

Im Auftrag der Deutschen Bahn AG erstellt Bilfinger Berger und Wayss & Freytag den Fernbahnhof Flughafen in Frankfurt am Main. Die 660 Meter lange und 60 Meter breite Bahnhofshalle entsteht zwischen fließendem Verkehr. Beengte Platzverhältnisse stellen besondere Herausforderungen an Logistik und Bauverfahren. Mit dem Stahlbau wurde die Stahlbau Plauen GmbH beauftragt.

Der Auftrag umfaßt neben der Erstellung des Fernbahnhofs und des Verbindungsbauwerks zu den Flughafenterminals auch den Bau von zwei Eisenbahn-unterführungen, drei Brücken und einer Hochstraße zur Versorgung des Bahnhofs. Der Neubau der 660 Meter langen und 60 Meter breiten Bahnhofshalle ist auf trapezförmigen Fundamentbalken flach gegründet. Auf Stahlstützen ruhen 43 Stahlfachwerkrahmen die Lasten des Bauwerks in das Fundament abtragen. Auf der Deckenplatte wird eine 140 Meter lange und 16 Meter hohe Glaskuppel montiert. Über dem fließendem Verkehr der Autobahn entsteht das Verbindungsbauwerk mit einer Länge von 90 Metern und einer Breite von 80 Metern zwischen Flughafen und Fernbahnhof.

Recommended Comments

There are no comments to display.



Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




Sign in to follow this  


Report Video
Sign in to follow this  

  • Anzeige