bbi Konjunkturbericht 3. Quartal 2016

Händler und Vermieter melden stabile Umsätze

Bonn, 08.11.2016  - Im Handel und in der Vermietung von Baumaschinen und -geräten zeigte der Umsatz im dritten Quartal eine solide Entwicklung und pendelte sich überwiegend auf dem Niveau des Vorjahres­quartals ein. Dies wirkte sich auch auf die Erwartungen für das Abschlussquartal des Jahres aus und so rechnen die Händler und Vermieter mit einem weiteren Anhalten der bisherigen Entwicklung.


Bauforum24 Artikel (12.08.2015): bbi Bericht Q2 2015: Wenig Dynamik im Baumaschinenhandel und -vermietung


hkl-bagger-miete-bbi-bericht.jpg
Baumaschinenhändler und -vermieter melden kein Sommertief 2016.

Entwicklung setzt sich fort

Auch wenn das Wetter über weite Teile des Quartals deutlich zu wünschen übrig ließ: Über ein großes Sommerloch und schlechte Stimmung klagte die Branche im dritten Quartal nicht. Dies wurde im aktuellen bbi-Konjunktur­test unter den wichtigsten Unternehmen der Branche deutlich. Laut diesem erwirtschafteten 55 % der Händler von Baumaschinen und Baugeräten in diesem Zeitraum Umsätze auf dem Niveau des vorjährigen Ver­gleichsquartals. Ihre Umsätze im Quartalsvergleich steigern konnten 30 % der an der Umfrage teilnehmenden Handelsunternehmen, während 15 % der antwortenden Händler eine im Vergleich rückläufige Umsatzentwicklung im einstelligen Prozentbereich registrierten.

Auch in der Vermietung von Baumaschinen und Baugeräten machte sich im dritten Quartal 2016 kein Sommertief bemerkbar. Mit Ergebnissen über­wiegend auf dem Vorjahresniveau und teils hohen Zuwächsen zeigte sich im bbi-Konjunkturtest auch im dritten Quartal eine fast identische Entwicklung wie im Handel. So meldeten 50 % der Vermieter für dieses Quartal Umsätze auf dem Niveau des entsprechenden Vorjahresquartals. Umsatzzu­wächse brachte das Quartal für 40 % der teilnehmenden Unternehmen, während 10 % der Vermieter im Quartals­vergleich rück­läufige Umsatzzahlen im einstelligen Prozentbereich meldeten.

Für das Abschlussquartal des Jahres 2016 erwarten laut Konjunkturtest so­wohl die Händler, als auch die teilnehmenden Vermieter von Bau­maschinen und Baugeräten eine solide Entwicklung überwiegend auf dem Niveau des entsprechenden Vorjahresquartals. Was sich zunächst vielleicht nicht über­wältigend anhört, bringt aber tatsächlich recht gute Perspektiven – war das Niveau im Vergleichsquartal schließlich konstant gut. Eine solche Entwicklung prognostizierten 70 % der Händler und 60 % der Vermieter. Von einem Anstieg der Umsätze zum Jahresende gehen 15 % der Handelsunternehmen und 30 % der Vermieter aus. Demgegenüber rechnen 15 % der Händler und 10 % der teilnehmenden Vermietunternehmen mit einer rückläufigen Entwicklung der Umsatzzahlen.

Flurförderzeughandel

Die Händler und Vermieter von Flurförderzeugen zeigten sich im abgelaufenen dritten Quartal 2016 nicht unzufrieden und ver­zeichneten größtenteils Umsätze auf dem Niveau des Vorjahres­quartals. Für das Abschlussquartal sieht die Branche insgesamt überwiegend gute Perspektiven.

Im Anschluss an das zufriedenstellende zweite Quartal blieb die kon­junkturelle Entwicklung in der Flurförderzeugbranche dem vorhandenen Trend und dem Umsatzniveau im dritten Quartal 2016 treu. Dies zeigte sich im aktuellen bbi-Konjunkturtest unter den wichtigsten Unternehmen der Branche. Laut Test verzeichneten im vergangenen Quartal 55 % der Teil­nehmer Umsätze auf dem soliden Niveau des vorjährigen Vergleichs­quartals. Darüber hinaus brachte das Quartal mit 35 % der Befragten für gut ein Drittel der Branchenunternehmen – teils gute – Umsatzzuwächse. Umsatzeinbußen wurden demgegenüber auch von einigen Händlern ge­meldet: Etwa 10 % der Testteilnehmer mussten im Quartalsvergleich rück­läufige Umsätze hinnehmen.

Keine flächendeckenden Umsatzsteigerungen, keine dramatischen Ver­schlechterungen: Statt großer und auffälliger Veränderungen sagen die Prognosen für das Abschlussquartal 2016 ein Anhalten der bisherigen Entwicklung voraus – entsprechend äußerten sich die Teilnehmer im aktuellen Konjunkturtest für die Flurförderzeugbranche. Das heißt in Zahlen: Gefragt nach ihren Erwartungen, gingen 55% Teilnehmer von einem weiteren Anhalten der Entwicklung aus. Umsatzsteigerungen im Ver­gleich zum Vorjahresquartal halten etwa 40 % der Meldenden für realisierbar, während 5 % der Befragten eine weniger positive Entwicklung und damit einen Rückgang der Umsatzzahlen prognostizieren.

Arbeitsbühnenvermietung

Für viele Unternehmen der Arbeitsbühnenbranche gab es im dritten Quartal gute Umsatzzuwächse und damit Anlass zur Freude. Rück­läufige Umsatzzahlen vermiesten jedoch auf der anderen Seite manch einem Vermieter die Stimmung. Dennoch: Für das Abschluss­quartal 2016 sieht die Branche insgesamt überwiegend gute Perspektiven.

Auch im dritten Quartal zeigte sich in der Arbeitsbühnenbranche vor allem eins: Die Umsatzentwicklung folgt derzeit keiner einheitlichen Linie. Statt­dessen wurde im aktuellen bbi-Konjunkturtest von guten Zuwächsen über eine Stagnation bis zu starken Umsatzeinbußen alles gemeldet. In Zahlen heißt das: Im vergangenen Quartal konnten 45 % der Testteilnehmer einen – teils starken – Umsatzanstieg verbuchen. Eine – ebenfalls teils starke – rückläufige Entwicklung wurde dagegen von 30 % der Vermieter registriert, während die verbleibenden 25 % der Unternehmen Umsätze auf dem Niveau des vorjährigen Vergleichsquartals meldeten.

Das Jahresende bringt für die Branche eine gute Auftragslage und eine einheitlichere Entwicklung als bisher – dies sagten die befragten Unter­nehmer im aktuellen Konjunkturtest für die Arbeitsbühnenbranche. Dem­entsprechend rechnen 50 % der Vermieter von Umsätzen auf dem vor­handenen soliden Niveau des Vergleichsquartals. Umsatzsteigerungen halten 40 % der Teilnehmer für realisierbar, während 10 % der Meldenden eine rückläufige Entwicklung der Umsatzzahlen erwarten.

Weitere Informationen: bbi Website ( © Fotos: Bauforum24 )


Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




Sign in to follow this  


Report Bauforum24 News
Sign in to follow this  

  • Anzeige
  • Anzeige