Epiroc SB Hämmer mit Wasserbedüsung

Wasser direkt aus dem Hydraulikhammer

Stockholm (Schweden), Mai 2018 - Epirocs Premium-Hydraulikhämmer der SB-Serie ab dem Modell SB 152 verfügen standardmäßig über eine integrierte Wasserbedüsung. Diese Vorrichtung soll die Arbeitsumgebung auf Bau- und Abbruchbaustellen weltweit verbessern.


Bauforum24 Artikel (27.03.2018): Epiroc ebnet Weg für ESSEN 51.


Epiroc_SB-brecher.jpg
Epiroc SB-Hydraulikhammer mit integrierter Wasserbedüsung

Mit der integrierten Wasserbedüsung können Maschinenführer Wasser direkt auf Arbeitsbereich des Hammers sprühen und so die Menge des freigesetzten Staubs niedrig halten. Dies trage zu einer gesünderen Arbeitsumgebung bei, verbessere die Sicht und soll verhindern, dass Staub in die Werkzeugbuchsen eindringt, so der Hersteller. Kunden in den Vereinigten Staaten kann die Berieselungsfunktion dabei helfen, die endgültige Regelung der OSHA (Occupational Safety and Health Administration) bezüglich silikogenem Staub einzuhalten. Laut Hersteller sind SB Hämmer zudem so konstruiert, dass sie Bediener und Ausrüstung durch die Reduzierung von Lärm und Vibrationen schützen.

Die für Trägergeräte von 0,7 bis 24 Tonnen konzipierten Hämmer der SB-Serie sollen sich für ein breites Anwendungsspektrum einschließlich Abbruch und Sanierung, Bauprojekte und das Eintreiben von Pfählen eignen.

Das Sortiment der SB-Serie umfasst Hämmer, die an jedem Mikro- und Minibagger, Tieflöffel- und Kompaktlader oder Abbruchroboter betrieben werden können. Das Dienstgewicht reicht von 55 kg beim SB 52, dem kleinsten Hammer der SB-Serie, bis zu 1.060 kg beim SB 1102.

epiroc-SB-702-bottom.jpg
Epiroc SB-Hydraulikhammer mit integrierter Wasserbedüsung

Die Epiroc EnergyRecovery-Technologie absorbiert Rückstoßenergie und steigert laut Hersteller die Gesamtleistung. Das Ergebnis ist eine höhere Schlagzahl bei gleicher hydraulischer Eingangsleistung und geringeren Vibrationen. Die Bauweise der SB-Hämmer soll die Handhabung erleichtern und die Sicht des Bedieners verbessern.

Das SB SolidBody-Konzept nutzt eine patentierte interne Bauweise, die Schlagwerk und Führungssystem in einem Block vereint. Damit entfallen laut Hersteller die Schwachstellen herkömmlicher Hämmer: Dämpfungs- und Führungselemente, Spannschrauben, Verbindungsstellen von Gehäuseteilen und Gewindebolzen.

SB-Hämmer verfügen über ein integriertes Druckentlastungsventil zum Schutz vor Überlastung, Auto Start, einen Lufteinlass für Unterwasseranwendungen, einen Ölablassstopfen, Staubabstreifer, eine schwimmende Werkzeugbuchse und doppelte Werkzeug-Halteriegel für bessere Unterstützung. Epiroc ContiLube™ II oder ContiLube TM II micro sind für Hydraulikhämmer der SB-Serie optional erhältlich.

Weitere Informationen: Epiroc Website | © Fotos: Epiroc


Ist das nicht mehr Atlas-Copco ?

  • Gefällt mir 1

Kommentar teilen


Link to comment
Auf anderen Seiten teilen
Colourconcept

Geschrieben

Jain - ist noch Teil von Atlas Copco, agiert aber unter dem Namen Epiroc unter Bündelung der Geschäftsbereiche Abbruch, Bergbau und Straßenbau ->Klick

Kommentar teilen


Link to comment
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren




Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


  Bauforum24 News melden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige