Sign in to follow this  
MC86

Ablaufbeschreibung Nivellieren

Recommended Posts

Mr_Jay-X
Die Nägel werden bei uns nur geschlagen bei Neubaugebieten. Bei Neuverlegungen und Sanierungen brauchen wir die Schachthöhe nicht aus zu nivellieren. Über den Graben wird eine Schnur gespannt dann wird runter gemessen auf Oberkante Schachtunterteil und dem entsprechend wird der Schacht mit 0,50/0,25 Ringen und dem Konus aufgebaut. Anschliessend folgt die Schachtabdeckung Klasse D die immer 1 - 2 cm über der Schnur gesetzt wird. smile.gif



Nivelliert ihr immer die kompletten Schachthöhen aus bevor ihr sie aufbaut?

Oder habe ich dich jetzt missverstanden!?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

MC86
Wir machen das so, der Bagger hebt den Schacht rein, er wird an den Rohrstutz angedockt, dann richtet man ihn noch mit dem Laser aus. Nun stellt man das Nivelliergerät auf und nivelliert zuerst die Schachtsohle (im Bezug auf die Meereshöhe im Plan), wenns ein Startschacht ist könnte es sein, dass er nochmals heraus muss. (wenn irgendwo ein Fehler passiert ist) dann hält der Mann im Loch, die Nivellierlatte auf den Rand des Schachtfertigteils (je nach Flanschsystem Muffe, oder Spitze). Nach dieser Messung nimmt man nochmals ein Maß am Altbestand (Asphalt oder Belag, bzw. um dessen Stärke vermindert, vom Unterbau). Danach teilt man dann die Zusammensetzung des Schachtes auf (welche Teile, welcher Konus), die richtigen Schachtteile werden aufgesetzt, (dazwischen kommen Gummiringe für Dichtung und Lastabtrag, oder beides in einem) dann kommt der Konus. Die Selfleveldeckel, die Danach kommen, (wir bleiben auch immer etwas Tiefer) daher können auch Ausgleichsringe notwendig sein. Werden erst Später beim Planiemachen, bzw. die Deckel beim Asphaltieren eingesetzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vermesser
Das ist ja eine echt gute Beschreibung der ganzen Sache. Dem kann ich nichts mehr hinzufügen. Bravo!!!

top.gif klatsch.gif klatsch.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
3xsechszylinder

Sehr schön gemacht!
Mir schwebte schon länger eine ähnliche Anleitung vor....
Werde es bei Zeiten noch einmal für den Straßenbau optimieren top.gif

Gruß
Andreas...
der momentan mächtig Stress hat wacko.gif




Schön gemacht,

aber dieser Satz ist heute nicht mehr gültig.

"Extrem Wichtig: Das Nivelliergerät ist stets horizontal zu transportieren (das Gerät ist innerlich an Fäden aufgehängt (in den Stellschraubenhülsen) zu mindest bei den alten war das so, wenn man es nun samt Stativ über die Schulter legt, kann dieses System Schaden nehmen.... "

Es ist eher das Gegenteil der Fall.

Die Geräte haben ja alle eine automatische Feinjustierung für die Horizontale, die jedoch nur in einem sehr kleinen Bereich arbeitet. Man kann ein Gerät nie so horizontal tragen, daß diese Automatik nicht dauernd in Bewegung ist.
Da ist es schon besser das Gerät mit Stativ auf die Schulter zu nehmen, dann ist die Automatik während des Transportes in Ruhestellung und arbeitet erst wieder wenn das Gerät aufgestellt und mit der Libelle grob ausgerichtet ist.



Stimmt so!!! top.gif

ABER bitte trotzdem vorsichtig transportieren!!! ,
denn was passiert wenn die Halteschraube abbricht??????? shades.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.