Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 36,240

Shandong Infront Minibagger 1,5t Import aus China


ducis

Recommended Posts

Hallo Leute,

meistens habe ich immer nur Probleme und stelle Fragen. Aber heute möchte ich mal etwas zurückgeben und von meinem Minibaggerkauf in China berichten.

Ich werde langsam älter und es war einfach an der Zeit einen Minibagger anzuschaffen. Der Rücken wirds danken. Unter 10k€ ist in Deutschland nichts brauchbares zu bekommen. Alles steinalt und ausgejuckelt. Also kommt man schnell auf alibaba und Co. Sprich einen aus China importieren.

Geil. 4700€ für einen 1,5 Tonner. Die Kleineren noch billiger..... Also über Alibaba.com Kontakt zum netten Chinamann aufgenommen. Der Antwortet, durch die Zeitverschiebung, sogar um 23.00 nach seiner Zeit. Top. Da ich bis zu meinen 10k€ noch Spielraum hatte, habe ich einmal die komplette Zubehörliste mitbestellt. Hier mal für euch:

The 1,5t excavator is USD5120.00,

swing arm +475.00,

retractable chassis +575.00, Ausfahrbares Fahrwerk um durch 1m Türen zu kommen

side pilot control+735.00 (vorgesteuerte Joysticks)

200mm Bucket+65.00, Grabenlöffel

Standart Bucket is tooth bucket,includet 

1000mm Tilt bucket +270.00, schwenkbare Grabenräumschaufel

800mm bucket +140.00

manual quick hitch +110.00, Schnellkupplung

Hammer +765.00, 

rotating grapper +795.00, Sortiergreifer

500mm Rake +65.00 Harke

200mm auger is +349.00 Erdbohrer

Ripper is +65.00 Reißzahn

500mm teeth Bucket is +85.00

Hydraulik Thumb is +240.00  Baggerdaumen

Mit 800€ Fracht komme ich auf 10300USD. Geil.

 

Aber da hört es erstmal schon auf. Hier im Hamburger Hafen wollte der Reeder nochmal 1000€ von mir. Und die Zeit läuft gegen mich, da jeden Tag horrende Lagergebühren entstehen. Alles in allem hat mich der Bagger 10500€ netto gekostet bis er auf meinem Hof stand. Abgeholt habe ich ihn selber vom Hafen.

image.thumb.png.6e0c48c21e802461357cbad8472c6424.png

Es ist schon spannend. Die Reise hat 8 Wochen gedauert. Aber es gabe einen Trackinglink um zu sehen ob er im Suezkanal steckengebleiben ist.

image.thumb.png.ff2974da2ef35e99f6e074e4b6544db5.png

Wer jetzt denkt, draufsetzen und losbaggern.......leider nicht ganz. Da ich den Bagger lange bei mir haben will, habe ich erstmal einige Teile auseinandergebaut und so einigen Mist entdeckt. 

Also erstmal. Zusammengedrillte Drähte in der Elektrik. Wird ordentlich verlötet.

image.thumb.png.5e8dfa2f60f293ccb7a8de19de5fc5fc.png

Dann wurde der Motor nur handwarm. Bei der Ursachensuche wurde festgestellt, dass kein Thermostat verbaut war. Zum Glück passte ein standart 54mm Thermostat. Auf Nachfrage, will er mir eins zusenden, meint aber, dass die Chinesischen Thermostate unzuverlässig sind und deshalb keine eingebaut werden. Super Lösungsansatz.

Das Kühlmittel sieht aus, als wenn die Chinamänner mir in den Radiator gekackt hätten. Aber keine Ahnung was die vorher gegessen haben, es ging jedenfalls bis -24°C.

image.png.13bc183c2a7333fc7732fac5bede263f.png

image.png.b330d122afb5b50770dc61abd28a731c.png

Also Kühlsystem spülen und neu befüllen.

Ansonsten wird hier nichts entgratet, es gibt Schweißnähte des Grauens, es wird alles irgendwie zusammengefrickelt. Die Langlöcher des Gehäuses reichen lang nicht. Es wird einfach daneben nochmal gebohrt. Die Verkleidungen wurden wohl von 3 Leuten montiert. 2 drückenm die Karre in Form, der 3. dreht die Schrauben rein. naürlich alle schief. Ich habe eine Tag lang die Verkleidungsteile nachgearbeitet. Jetzt passt es.

image.thumb.png.8183fb45e72184d87565b69df4190f33.png

image.thumb.png.cce4563e072d167ed23bf38b38220d43.png

image.png.3f9f7e690738f2d7f47ef46bb68a38fd.png

image.thumb.png.d41f77673b536fb43222b0550e075645.png

Die Chinesen ist richtig gut in Leichtbau. Der 1,5 Tonner wiegt nur 1,2t!!!! Der Motor (18kw, 3Zyl. Chinadiesel) läuft ganz ordentlich.

Fazit: dieser Chinakracher ist nur was für Leute die Technik verstehen und nicht nur stumpf drauflosrackern können. Wenn erstmal Schliff drin ist, ist der kleine wirklich gut zu gebrauchen. Aber kaufen und ab auf die Baustelle ist nicht. Wer das will, sollte laut um Hilfe schreiend zum nächsten Atlashänder gehen. Da wird dir geholfen...für den 5 fachen Preis.

Ich bin glücklich und ich glaube wir werden Freunde........noch........  😉

Edited by ducis
  • Like 3
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

  • ducis changed the title to Shandong Infront Minibagger 1,5t Import aus China

Hallo, Vielen Dank das du uns an deinem China Projekt teilhaben lässt. Genauso stelle ich mir das auch vor aber du machst das beste draus und bist dir vorher bewusst was du kaufst. Oft ist es ja so das gekauft wird und dann erzählt wird wie toll das alles ist und man ja nur mal Hilfe bei einem kleinen Problem braucht. Das nervt und macht keinen Spaß. Du scheinst ja ganz gut Schrauben zu können und wirst hoffentlich alle kommende Fehler selber reparieren oder verbessern können. Wäre super wenn du weiter erzählst wie es läuft, ist ja immer ein Thema hier. Man bekommt hier immer Hilfe wenn es nötig ist.

Grundsätzlich bin ich negativ eingestellt was China Bagger angeht. Aber so wie du es angehst, beschreibst und was du mit der Maschine vorhast passt das.

Am meisten Angst macht einem die Elektrik aber die kann man auch am leichtesten nacharbeiten. Schlechte Schweissnähte würden im gewerblichen Bereich Katastrophen auslösen und lassen sich schlecht nacharbeiten oder finden. Bin gespannt wie  der Chinadiesel  läuft die ersten 500 Stunden.

Ansonsten bist du ja gut ausgestattet und ich hoffe es macht richtig Spaß damit zu arbeiten. Das er nicht so funktioniert wie ein viel teuerer Qualitätsbagger ist klar. Dafür kostet er einen Bruchteil und ist in der Privatanwendung. Das Argument mit deinem Rücken/Gesundheit kann ich sehr gut verstehen. Wer ständig an Projekten arbeitet, egal ob privat oder nicht, sollte sich das Werkzeug gönnen das man braucht. Am besten in guter Qualität 😉

Bin gespannt ob er dauerhaft zufrieden stellt.

 

Viele Grüße 

Link to comment
Share on other sites

...puh, interessante Photos... ich denk mir halt, wenn es schon an solchen Kleinigkeiten derart hapert... z.B. diese verdrillten Litzen, ein einfacher nicht mal teurer, schnell anzubringender Quetschverbinder wäre ihr Preis gewesen... und das hätte wenigstens halbwegs professionell ausgesehen.

Selbst eine katastrophale Passgenauigkeit der Verkleidungsteile und ne Müll-Lackierung... alles geschenkt, aber an einem Bagger gibts Bauteile die für die Funktion wirklich wichtig sind.

Wie mag das dann erst bei Bauteilen aussehen, die um einiges aufwändiger, komplexer & teurer sind...  und die -zum Glück für die Chinesen- der Kunde / Bediener von außen nicht bzw. nicht auf den ersten Blick sieht... Murks, der sich mit Glück erst bemerkbar macht, wenn sämtliche Garantien & Gewährleistungen abgelaufen sind bzw. dürfte eher zutreffen, dass der Importeur / Hersteller seine regelmäßige Umfirmierung durchgezogen hat um all die Forderungen, den Murks & nervige "Ersatzteilkunden" abzuschütteln.

 

PS: ...von Kubota weiß ich z.B. von einer Rückrufaktion, da wurde von den Auslegern bestimmter Modelle (es waren einzelne Maschinen mit bestimmten Seriennummern betroffen... unser Händler hat damals bei mir angefragt, ob wie ne bestimmte Maschine mit der Seriennummer... noch im Bestand haben) der Haupt-Stiel ausgetauscht, weil bei der Produktion versehentlich, für dich als Kunde auch nicht erkennbar eine falsche Stahlsorte verwendet wurde und dies mit zunehmenden Alter / Beanspruchung der Maschine zu Ermüdungsrissen führen könnte.

Bei diesen Chinesen-Baggern, da bin ich mir nicht mal sicher, ob die wissen, dass es unterschiedliche Stahlsorten gibt ... geschweige denn, welche Sorte man für welche Bauteile / Belastungen einsetzt.

Edited by Aka
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Wie schon geschrieben. So ein Chinaböller ist nichts für Nichtschrauber und soll auf keinen Fall Werbung dafür sein. Es soll nur die Augen öffnen und zeigen was Euch erwartet.

Ich halte es aber für falsch die Chinaqualiät generell zu verteufeln. Letzendlich arbeitet halb Asien mit diesen Dingern und dort wohnen fast 10x so viele Menschen wie in Europa. Aber die finden es auch, wie ich, nicht schlimm wenn mal was bricht. Dann wird eben geschweißt. Und mit ein bisschen Sachverstand merkt man auch das etwas nicht stimmt, bevor der Ausleger vorm Bagger liegt. 😉

Alledings bin ich auch bei Reparaturen etwas vorbelastet. Meistens landen nur solche Fälle in meiner Werkstatt.https://www.deutzforum.de/threads/bf6m-1012e-hat-wasser-im-oel.54056/post-520080

Evtl. rede ich in 2 Jahren auch ganz anders. Aber im Moment macht der richtig Spaß, vor allem weil ich alle Anbaugeräte habe, von denen ich sonst nur träumen konnte.

Beste Grüße

Dirk

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
  • Create New...