Sign in to follow this  
Nitramwark

Radlader 1,5-4,0T ? Gebraucht für Hausbau/Garten

Recommended Posts

RH6Fahrer
vor 11 Stunden, Aka schrieb:

Ein Bagger hat den riesigen Nachteil, dass du da immer einen Bediener in der Kabine brauchst… schon mal ne Kran-Palettengabel am Bagger hängend allein von der Kabine aus in eine Palette gefädelt… ich hab das schon gemacht, viel Spaß, das ist wie damals in der Kinderzeit mit diesen „Angel-Fisch-Spielen“…. da spielste lange rum bis das Ding drin ist.

Ich weiß ja nicht wie lange du da rumspielst, aber mit einer Krangabel mit manuellen Lastausgleich steig ich nicht aus und brauche keinen zweiten Mann um die Gabel in 10 Sekunden unter der Palette zu haben.

Zweitens gibt's mittlerweile auch Gabeln für den Schnellwechsler. Da geht es noch einfacher 😛

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Aka

...ne alte Krangabel mit automatischen Lastausgleich hängend an ca. 1m Kette, der Bagger war damals ein O&K MH Plus und die Palettenwaren alte halb verfaulte Europaletten mit "Ausschuß"-Pflastersteinen, abgestellt mitm LKW-Kran nicht auf einer schönen ebenen Fläche sondern im Dreck.

Das war damals die Aktion hier... Krangabel im Hintergrund... wobei ich dazu damals mitm Baggerfahren auch noch nicht so fit war - zu dem Zeitpunkt hatte ich insgesamt vielleicht 150 Baggerstunden Erfahrung.... geschätzt ca. 120-130 aufm Zeppelin und 20-30 Stunden auf dem O&K.

1599296816_IMG_0354(2).thumb.JPG.5daa36dcdbc1eb91096ab8ca3afa5b46.JPG

Palettengabel für den Schnellwechsler... weiß ich, MTS und Konsorten bauen dir gegen Geld alles... da kannste Einkaufen, dass du auf jeder Baustelle einen extra Lagerplatz / Lageristen für die Bagger-Anbaugräte brauchst.:lol:

Aber für privat illusorisch... bei dem was das Zeug kostet, da kannste dir deine Hütte vom Spatenstich bis zum letzten Pflasterstein, den der Außenanlagenbauer irgendwo reinkoppt komplett hinstellen lassen, inklu. goldenen Türklinken und Wasserhähnen.

Bei den meisten Privatbaggern kannste wohl überglücklich sein, wenn da ein mechanischer Schnellwechsler dran ist und es noch für 2-3 Löffel gereicht hat.

Aber mal ehrlich glaubst du, dass ein Laie, der z.B. nen Bobcat-Kompaktlader für ne gute Idee hält und @ Sir Digger ihm erst einmal erklären muß / erklärt, dass das Ding für seinen Zweck Mist ist mit einem Radlader auf einer Baustelle im Gelände Paletten aufnimmt, verfährt und absetzt... und das halbwegs unfallfrei.

Mitm Radlader machen die meisten unter günstigeren Bedingungen aus sämtlichen Paletten, die der Gabel zu nah kommen Brennholz.

Wir als Firma haben immer wieder mal Bauherrn, die viel in Eigenleistung machen... letztes Jahr erst ein Feuerwehrhaus, wo die komplette Feuerwehrtruppe mit dabei war oder jetzt aktuell erst wieder eine Baustelle mit 3 Reihenhäusern... die haben einen IGO 32 auf der Baustelle.

Da ist es fast normal, dass auch die Bauherrn mal den Kran fahren... klar geht das nicht mit jedem... meist sind das schon Leute mit einem technischen Hintergrund (Maschinenbauer, irgendwelche Monteure z.B. der Feuerwehr-Kranfahrer, das war sogar ein Baumaschinen-/Baggermonteur), außerdem weist man die Leute entsprechend ein, hat zumindest anfangs immer mit ein Auge drauf, guckt sich das an, aber da sind welche bei da kannste direkt beobachten, wie die mit jedem Hub besser werden und auch Tipps z.B. wie man "einen Pendel rausfährt" echt beherzigen... spätestens nach ein paar Tagen sind die meisten fit im Kranfahren.

Is ja recht einfach... links rum, rechts rum, Katze raus, Katze rein und Hub auf & ab... außerdem nix schräg ziehen und nachdem man ihnen gesagt hat was das Zeug was da so rumsteht auf der Baustelle wiegt... nicht weiter raus als die Traglasttafeln angeben - wobei der IGO 32 mit der Gewichtsangabe aufm Display eigentlich geradezu ideal ist, außerdem fängt der bei 90% der zulässigen Last schon an zu meckern... also noch weit bevor die Überlastsicherung einschreitet.

Bei einem Lader und v.a. bei einem Bagger hätte ich da größere Bedenken... zumal der TE nicht nur Paletten verheben will, sondern vor hat -so wie ich das verstanden hab- eine komplette Baustelle +x zu machen... z.B. seine Granitblöcke setzen - warum das mit einem Kran und geeignetem Lastaufnahmemittel z.B. Zange nicht gehen soll... keine Ahnung?

Ich hab mit Baukranen auch schon Schächte gesetzt... Schachtringehänge, Fernbedienung am Mann, besser gehts nicht, da kannste das Zeug millimeterweise sauber absetzen... ohne irgendeinem Baggerfahrer Kommandos zuzurufen oder mit der Hand rumzufuchteln und drauf zu warten was der jetzt dann draus macht. 

Den Kran bedienste direkt vom Ort des Geschehens... mit freier Standortwahl und bester Sicht... außerdem kannste nicht nur ne Palettengabel mal mit der Hand in die Palette schieben, sondern z.B. auch nen Schachtring auf den letzten paar Zentimetern vorm Absetzen führen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
RH6Fahrer

Du hast natürlich voll und ganz recht. Mit deinem Baukran und dem Einseilgreifer kannst du natürlich dein Fundament unter der Mauer ausheben. Auch für die Gräben vom Kanalanschluss ist der Greifer prädestiniert. Du hast mich mit dem Post so überzeugt, dass ich so schnell wie möglich diese Allzweckwaffe, oder soll ich Schweizer Taschenmesser sagen, in meinem Betrieb haben muss .

  • Like 2
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aka

...das sind Sachen, die relativ zur gesamten Bauzeit gesehen gerade ein paar Tage dauern... da tuts auch mal ein Mietbagger bzw. ist da auch bezahlbar.

Wenn ich mal so für ein durchschnittliches EFH mit Keller überschlage, wie oft bzw. wie viele Tage wir einen Bagger / Minibagger auf der Baustelle haben...

1 Tag Kanalanschluß (8 Tonner oder größer), 2 Tage Aushub (Mobil- oder Kettenbagger / Volvo EW 160 bzw. LH R 906), 2 Tage Grundleitungen in der Baugrube, Schotter verteilen planieren und Splitt verteilen bzw. in Betonbombe baggern (1,5 Tonner oder 3 Tonner, maximal 5 Tonner), 2 Tage Baugrube verfüllen, Kellerschächte + Regenwasserleitungen, sowie Wasserleitung verlegen (je nach örtlicher Situation 5 Tonner, 8 Tonner und / oder Mobilbagger), 1/2 Tag Schotter ca. 1,5m breit ums Gebäude planieren fürs Gerüst (meist 3 oder 5 Tonner), <1/2 Tag Fundamentgräben für Garage, 1/2 Tag Garage innen aufschottern bevor gemauert wird  und dann kommt nochmal ein Bagger bei Rohbaufertigstellung... einmal rundrum planieren, aufräumen, Regenwasserleitungen an die Fallrohre anschließen... das hab ich z.B. die letzten 3 Tage jetzt mitm 8 Tonner bzw. auch 3 Tonner bei 2 fertigen Rohbauten gemacht.

Das wären, wenn ich mich jetzt nicht verzählt hab gerade einmal 10 Tage... wobei du das aber mit einem eigenen Bagger aufgrund der unterschiedlichen Maschinengrößen für unterschiedliche Arbeiten nicht optimal abdecken kannst... Miete bzw. auch mal eine Erbauunternehmer z.B. für den Aushub... da haste immer die passende Maschine und beim Aushub einen Baggerfahrer der weiß was er tut.

...heftiger Regenschauer ca. 15Minuten vorm Feierabend... also nix mit länger machen:(

Feierabend-Regenschauer.thumb.jpg.bf6e34d9907425b99ec080f5727f4655.jpg

...heute

1485807380_Rohbaufertig01.thumb.jpg.80c957f0d6151f7f1b38ed210b7908f1.jpg

...zum Feierabend, paßt rein... und Montag fährt der auf eigener Achse zur nächsten Baustelle... Grundleitungsgräben machen.

1803416148_Rohbaufertig02.thumb.jpg.311baeb895e3e413d8b254d2518d9048.jpg

 

Mit nem Seilgreifer würde ich das Problem umgehen, wenn kein Bagger / Minibagger vorhanden ist um Splitt, Sand, Schotter in eine Betonbombe zu baggern.

Kanalanschluß... da brauchste z.B. schon wieder einen etwas größeren Bagger um die Schächte zu setzen - gerade die Bodenteile sind schwer... je bei günstiger Situation evtl. mit einem 5 Tonner... 8 Tonner wäre schon besser, wenn der Kanal knapp unter der Kellersohle liegt... wobei ich auch schon Fälle hatte, wo ich einen halten bis fast nen Meter tiefer rein gegraben hab bis das Kantholz zu Ende war und das Rohr frei lag.

PS: ...der TE will aber sowieso einen Radlader kaufen, da isses mit Fundament- und Grundleitungsgräben auch Essig. :bauforum::bauforum4:

Edited by Aka

Share this post


Link to post
Share on other sites
steiger

Nicht unbedingt. Zettelmeyer hat doch für das THW mal Anbaubagger für das Hubgerüst gebaut. Oder der TE nimmt einen Baggerlader :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.