O&K MH4 1986

MH4 G2P Bj. 1986 Druckluftproblem

Recommended Posts

O&K MH4 1986

Hallo,

da ich weder Unterlagen noch große Kenntnisse habe, wäre es super hier Unterstützung zu finden.

Folgendes Problem:

Plötzlicher Druckluftabfall nach einmaliger Betätigung der Fußbremse....kein Fahrbefehl mehr möglich

Bei Vollgas steigt das Manometer nur noch auf ca. 1 bar---bei dem Motorgeräusch ist kein Zischen etc. zu hören

Um den Kompressor auszuschliessen habe ich einen Übergang von einem kleinen Baumarktkompressor auf den Schlauch angeschlossen.

Dieser zeigt dann ca. 3-4 bar an aber das Manometer in der Kabine 0 bar---im Motorstillstand und auch wenn der Motor läuft???

Woran kann es liegen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

RH6Fahrer

Kaputter Druckregler, Frostwächter, irgendeine Leitung... Das kann viele Ursachen haben und ist, meiner Meinung nach, aus der Entfernung mit den Angaben nicht zu lokalisieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
schnädderle

Druckschlauch am Motor abschrauben,Motor laufen lassen und Druckanschluss am Kompressor mit der Hand zuhalten.

Wenn sich Druck aufbaut,der nicht zugehalten werden kann,ist der Kompressor i.o...wenn nicht,sind die Rückschlagventilbleche im Zyl.kopf nicht dicht/verkokelt.

Wenn Kompressor i.o.,Druckleitung verfolgen,die geht an ein Druckregelventil 

Firefox_Screenshot_2020-05-21T10-01-45_810Z.thumb.png.1c32cbaaf9b70962c4e259dadaee85fc.png

und zu einem Druckluftkessel,danach zu einem Vierkreisschutzventil

Firefox_Screenshot_2020-05-21T10-02-43_234Z.thumb.png.c4ec52ce3176b7d2151108224f2376aa.png

Wenn der Kompressor Motoröl mit in die Druckluftanlage bringt durch verschlissene Kolbenringe,verkleben diese Regelventile.

Abhilfe:Ventile nicht zerlegen,sondern erneuern.Sollte bei nem gutsortiertem Teilehandel wie Winkler verfügbar sein

Share this post


Link to post
Share on other sites
O&K MH4 1986
vor 34 Minuten, schnädderle schrieb:

Druckschlauch am Motor abschrauben,Motor laufen lassen und Druckanschluss am Kompressor mit der Hand zuhalten.

Wenn sich Druck aufbaut,der nicht zugehalten werden kann,ist der Kompressor i.o...wenn nicht,sind die Rückschlagventilbleche im Zyl.kopf nicht dicht/verkokelt.

Wenn Kompressor i.o.,Druckleitung verfolgen,die geht an ein Druckregelventil 

Firefox_Screenshot_2020-05-21T10-01-45_810Z.thumb.png.1c32cbaaf9b70962c4e259dadaee85fc.png

und zu einem Druckluftkessel,danach zu einem Vierkreisschutzventil

Firefox_Screenshot_2020-05-21T10-02-43_234Z.thumb.png.c4ec52ce3176b7d2151108224f2376aa.png

Wenn der Kompressor Motoröl mit in die Druckluftanlage bringt durch verschlissene Kolbenringe,verkleben diese Regelventile.

Abhilfe:Ventile nicht zerlegen,sondern erneuern.Sollte bei nem gutsortiertem Teilehandel wie Winkler verfügbar sein

Erst mal vielen Dank für die Antwort:

Den Kompressor habe ich auch in Verdacht. Er baut nur etwas Druck auf wenn ich mit dem Finger zuhalte, aber durch die Erwärmung habe ich es nicht sehr lange getestet. Werde mir eine Armatur basteln mit Manometer, um es zu prüfen.

Öl war im demontierten Schlauch nicht festzustellen.

Druckregler würde dazu passen, werde diesen versuchen zu überbrücken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
O&K MH4 1986

Ein paar Fragen:

1. Wo sitzt der Kessel? Habe die von dem Druckregelventil abgehende Leitung verfolgt bis ins Führerhaus.

2. Wo könnte das Vierwegeschutzventil sitzen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.