Buehler93

MiniBagger gesucht evtl. Jansen Bagger

Recommended Posts

TL76

Ich kann es mittlerweile nicht mehr lesen! Dieses ganze überhebliche Gequatsche von Leuten die nun wirklich keine Ahnung von Chinabaggern haben aber auf Basis mitreden wollen, was sie mal gehört hätten. Seit Jahren liest man immer nur den gleichen Mist. Wahrscheinlich auch ein Grund dafür, das wir in Deutschland mittlerweile in vielen Bereichen hinterherlaufen. Wie leben nicht mehr vor, oder im Jahr 2000. ... und auch wenn die alten Frasen es nicht zulassen wollen oder man die Augen davor verschließen will - die Entwicklung schreitet voran (und in China leider deutlich schneller als hierzulande)

Wir haben neben unserem normalen Fuhrpark auch zwei Chinabagger gekauft. Vorweg, die Dinger laufen überraschenderweise deutlich besser als erwartet. 
... und nur zur Korrektur: die Bagger von Akrotect und Jansen sind nicht gleich und kommen auch nicht aus der gleichen Manufaktur.

Von vorn: Nachdem wir für unsere Firma vor einiger Zeit zwei Elektrodumper gekauft hatten (war ein Mega-Schnäppchen) und diese selbst nach kompletter Versenkung (die Elektronik samt Ladereglern u.s.w. lag wochenlang IM!! Wasser - und ja, davon existieren einige Fotos), immer noch funktionierten und es bis heute tun (Reparaturkosten bisher 0,-€), hatten wir uns entschieden, auch mal die typischen China-Klassiker zu probieren, um sie gegebenenfalls "Low-Budget-Kunden" zu leihen.

Wir waren auch bei Jansen. Das war etwas ernüchternd. Jansen baut seine Maschinen professionell zusammen (lobenswert). Die Minibagger sind aber sehr klein und teurer als die Konkurrenz.
Nachdem wir Bagger mit >1000 Betriebsstunden gesehen haben, welche gemessen am ursprünglichen Preis recht preisstabil verkauft wurden, fuhren wir zu Akrotect und haben prompt einen mitgenommen. Später auch noch einen Rhinoceros XN08. Die beiden sind sehr ähnlich und in vielen Sachen identisch. Allerdings hatte der 15 Monate jüngere Rhino (wie mittlerweile auch Akrotect) sich bereits etwas weiterentwickelt.

Manche Dinge sind schon "sehr speziell" gelöst. Unser Elektroniker hat regelmäßig ein Schmunzeln auf dem Gesicht, aber ratet mal, mit welchem Bagger er auf seinem Grundstück mittlerweile alles erledigt (... und er könnte auch die hochpreisigen Maschinen nehmen). Im übrigen hatte er damals auch über die Platinen und die Elektronik der Dumper gelächelt, er kommt halt aus einer deutschen Schmiede wo er 15 Jahre Elektronik mitentwickelte. Unser Land- und Baumaschinentechniker meckert immer noch über die manchmal schon recht fragwürdigen Lösungen..
Ein Beispiel: Muss man die Batterie eines Rhino wechseln, nimmt man das gesamte Seitenteil des Minibaggers ab. Dieses ist mit 3 verschiedenen Schraubengrößen, sowie mit Innen- als auch Außensechskant verschraubt. Hätte man das Batteriefach auch nur 2 Millimeter! größer gemacht, hätte man sie entnehmen können. So schraubt man ca. 40 Minuten. Chinesen füllen auch prinzipiell zu viel Hydraulikflüssigkeit auf. Schrauben ziehen sie anscheinend des Öfteren nur mit der Hand fest (na klar - bei allein 5 Imbus- und Maulschlüsseln zur Seitenwanddemontage). Zur Wahrheit gehört aber auch, es wären bisher keine Arbeiten nötig gewesen (wir wollten trotzdem wissen, worauf wir uns da eingelassen hatten und haben alles mgl. gecheckt).

Aber jetzt zu den Fakten: Die Neupreise lagen um die 6.000,- €. ... und zwar Brutto (Nettopreise sind für uns, aber nicht den Privatkunden interessant, der einen Bagger mit Garantie kaufen möchte, oder einen gebrauchten hochwertigen)!
Garantiefälle gab es keine. Die Reparaturkosten im zweiten Jahr - 12,-€. Gerade der Akrotect musste schon sehr "ranhalten" und das zum großen Teil bei völlig unerfahrenen Nutzern. Für die 12,-€ haben wir als Vorsichtsmaßnahme einen Bowdenzug gekauft. Das hätte noch nicht mal sein müssen, wir haben ihn immer noch nicht gewechselt. Der Alte sieht aus, als wäre sein Ende nah, das tat er allerdings auch schon vor einem halben Jahr.
Einer unserer Kunden schmiss mal die Kette und hat es kurzerhand selbst erledigt. Das war´s dann auch schon.

Die Geräte sind so einfach aufgebaut, das sie selbst ein "Ahnungsloser" (mit etwas Hilfe aus dem Netz) reparieren kann.

Mal offen: Einen großen Baumaschinenverleih zu 100% mit Chinabaggern zu betreiben, ist Aufgrund des entgangenen Gewinn´s  noch nicht empfehlenswert. Aber, ... und das hätte ich nie gedacht, mittlerweile vorstellbar. Für den privaten Endkunden ein absoluter Gewinn, für großen Firmen als Kunde - nicht relevant, aber auch für Landschafts- und Garten-, oder den Poolbauer durchaus eine Alternative. Prozentual gesehen machen unsere eine deutliche höhere Marge! ... und wir habe eine größere Zielgruppe durch Hinzunahme der Chinabagger.

Natürlich stehe auch ich auf die guten alten Marken. Privat fahre ich einen Mercedes SL, aber auch unser 19 Jahre alter Honda läuft (den hatten wir mal für die Firma gekauft). Der hat im November erst neuen TÜV bekommen und der Reparaturaufwand ist ein Witz. Also warum über den meckern? Jeder Sprinter oder Vito aus diesem Jahr ist bereits ein Rosthaufen.
Minibagger wie Rhino (das ist der meistverkaufte überhaupt, achtet mal darauf wieviel Bagger mittlerweile XN08 heißen) oder Akrotect sind tatsächlich eine preiswerte Alternative. ... und nein, ich handele nicht mittlerweile mit diesen Geräten und habe es auch nicht vor.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Winkelbau

Muss mich meinem Vorredner mal anschließen. Auch wenn ich selber null Erfahrung gemacht habe! Ich Finde es wird zu schnell geurteilt über diese Fahrzeuge nur weil sie nicht wie Kubota oder C.o. aussehen. Für den Hobby/Privat Anwender ist dies denke ich eine gute Möglichkeit etliches zu sparen gerade wegen dem nahezu minimalen Wertverlust. Die meisten Leute haben keine Ahnung und nur weil mal irgendwer von nem bekannten dessen bekannten usw. der vor 20 Jahren mal so ein ding gefahren ist gehört hat das die schlecht sind ..... Bleibt es bei den Leuten im Kopf und die versuchen einfach nicht sich selber dazu eine Meinung zu bilden ! Ich bin immer offen und mache lieber meine eigenen Erfahrungen..

 

Grüße Marcel  

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pottratz

Hallo,

 

zum Wertverlust dieser Bagger kann ich nicht viel sagen. Wir haben auch Privatkunden, die für Ihren Eigenheimbau einen neuen Bagger bei uns kaufen um diesen später wieder zu verkaufen ( wir sind YANMAR Händler). Das geht auch recht gut, da solche Maschinen gefragt sind.

Was jedoch etwas komplizierter oder vielmehr zu beachten ist, wenn Privatpersonen Bagger Namhafter Hersteller mit einigen Jahren und Betriebsstunden kaufen möchten. Auch auf diese gibt es dann Gewährleistung.

Gibt es denn schon ein Händlernetz für Jansen?

Gruß

 

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rookie
vor 16 Stunden, TL76 schrieb:

Garantiefälle gab es keine. Die Reparaturkosten im zweiten Jahr - 12,-€. Gerade der Akrotect musste schon sehr "ranhalten" und das zum großen Teil bei völlig unerfahrenen Nutzern. Für die 12,-€ haben wir als Vorsichtsmaßnahme einen Bowdenzug gekauft. Das hätte noch nicht mal sein müssen, wir haben ihn immer noch nicht gewechselt. Der Alte sieht aus, als wäre sein Ende nah, das tat er allerdings auch schon vor einem halben Jahr.

Also, ich glaube nicht ein einziges Wort!

Falls es doch stimmt hat das was ihr oder eure Kunden da machen nichts mit Baggern zu tun oder wir reden von 100Bh pro Jahr.

Hey Winkelbau, du schreibst das du noch keine Erfahrungen mit diesen Chinaknallern hast. Das glaube ich dir sonst würdest du deinem Vorredner nicht recht geben. Du fährst doch einen schönen U20, setzt dich doch mal in so einen "Bagger" und Planier mal eine Baustelle ein. Wenn die Maschine dann die 30 Stunden durchhält wirst du deine Meinung geändert haben.

Was man sich privat antut ist eine Sache, im gewerblichen Bereich gehen die Dinger gar nicht. Ich wage es es nicht überhaupt von Marge zu sprechen oder das Wort Manufaktur zu gebrauchen.

Ein schönes Restjahr münsche ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aka
vor 2 Stunden, Rookie schrieb:

..., setzt dich doch mal in so einen "Bagger" und Planier mal eine Baustelle ein

...

...wenn man den meisten privaten "Bagger- / Minibaggerfahrern" so zusieht... hmm... so wie die rumhaun... da isses eigentlich auch schon wieder wurscht... eine Markenmaschine... egal ob Kubota, Takeuchi, Hitchi, Komatsu, Wacker Neuson, Bobcat, Kobelco, Volvo / Peljob, JCB, Terex, Hanix oder die Maschine eines sonst namhaften Herstellers wäre da einfach wie die sprichwörtlichen Perlen vor die Säue.

 

Also Privatleute... kauft euch solche Chinakracher, die sind perfekt... Kubota und all die anderen sind scheiße und dazu viel zu teuer...

 

Foto1b.thumb.jpg.fd056d6028ec58f6b4a08243e3c0ed0a.jpg

45982673_IMG_2175(2).thumb.JPG.5ac811e7991ad27a90c7c9c4349e9f31.JPG

 

 :lol: :lol: :lol:...dann geht vielleicht irgendwann endlich mal die Nachfrage nach den guten Markenmaschinen etwas zurück, damit auch die Preise und ich kann mir dann endlich auch mal nen gebrauchten Kubota mit wenig Stunden zum nem vernünftigen Preis kaufen <träum...wahrscheinlich vergebens :(>.

Edited by Aka
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.