c12sputnik

HR16-Probleme: Gasannahme aus Standgas

Recommended Posts

c12sputnik

Hallo miteinander,

mein Schaeff HR16 zickt mal wieder rum. Derzeit sind es zwei Phänomene die ich mir nicht erklären kann und wo ich hoffen, dass Jemand von Euch etwas dazu sagen kann.

1) Der Summer für die Motortemperatur alarmiert meist gleich nach dem Starten obwohl der Motor völlig kalt ist und sich der Kühlventilator dreht! Anfänglich war ich sehr vorsichtig und habe gleich ausgemacht, mittlerweile habe ich rausgefunden dass der Alarmton meistens bei Vollgas wieder ausgeht. Und wenn man auf die Kontrollleuchten "schlägt" dann unterbricht er immer. Wackelkontakt? Masseschluß beim Kontrollinstrument? Ist der Warnton auch für zu niedrigen Öldruck oder andere Parameter verantwortlich?

2) Der Motor läuft eigentlich einwandfrei. Nur wenn ich ihn (bei einer kurzen Arbeitspause) im Standgas laufen lasse, nimmt er nicht mehr richtig Gas an. Wenn man geschickt an der Einspritzpumpe "spielt" kann man ihn auf Dauer auf Touren bringen, oft geht er dabei aber auch aus. Hatte erst an Luftfilter, Dieselfilter etc. gedacht und alles mal gereinigt. Kann aber kaum die Ursache sein, weil der Motor einwandfrei läuft wenn man ihn nur auf 75-100%-Gas laufem läßt.  Wenn man ihn so abstellt und nach längerer Zeit wieder anmacht ist alles prima. runterregeln läßt er sich auch einwandfrei, wenn er aber ne Zeit im unteren Drehzahlbereich (rund) lief , stottert er beim gasgeben so sehr, dass er meist ausgeht. Kann es sein, dass sich z.B. kleine Luftmengen in der Einspritzpumpe bei Niedriggas ansammeln können (z.B. durch eine defekte Dichtung) dei das Stottern und den schwachen Lauf verursachen? Oder gibt es eine ganz andere Erklärung? (Natürlich wird bis die Maschine einwandfrei läuft die Hydraulik nicht angelangt!!!)
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Hermann Steil

Guten Morgen 

schalt doch mal die Zündung an und hör mal , auf das Tickern der Kraftstoffpumpe , die geht schon mal gerne kaputt, und wenn das Geräusch noch da ist zieh mal den Schlauch am Filter ab , ob genug Diesel kommt, 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
c12sputnik

Hallo,

danke für den Tipp, werde ich mal versuchen. Allerdings hat er schon seit ca. 20 Stunden eine neue Pumpe (Kein Originalteil, ne günstige für ca.50 € die aber angeblich 100% passen soll), daher und weil er auf vollen Touren einwandfrei läuft hatte ich die Dieselpumpe eigentlich ausgeschlossen.
Aber zum Verständnis: Die ist doch elektrisch betrieben, also nicht drehzahlgesteuert. Das heißt dass  sie im Standgas soviel fördert wie bei Vollgas, oder? Und wenn dem so ist, müsste die Spritversorgung  zu jeder Zeit dieselbe sein. Warum dann das unterschiedliche Verhalten bei der Gasannahme ...?

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
c12sputnik

Hab noch vergessen zu schreiben: Egal wie schnell man Gas gibt, das Problem ist immer dasselbe! Wenn es an einer mangelhaften Förderung der Pumpe liegt, müsste es doch bei "zartem" Gasgeben besser sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SirDigger

Ist da der Deutz-Lombardini drin, oder der Mitsubishi?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren


  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.