Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
seleveng

Pel Job EB12 Getriebe

Recommended Posts

seleveng

Mhhh, da stehe ich schon vor dem nächsten Problemchen... die beiden Gehäusehälften wollen sich nicht voneinander trennen!

Aufgrund des gestrigen Sonnenscheins gabs einen Familienenausflug - keine Zeit zum "Tüfteln" :-)

Alle Verbindungsschrauben hatte ich ca. 2 Gewindegänge rausgeschraubt und dann mit einem Fäustel vorsichtig versucht zu lockern.

Im vorderen Bereich erkennt man einen Spalt, aber hinten ist wieder ein Passstift und da bewegt sich nichts.

Anfangs dachte ich, dass die drei Madenschrauben auf dem kleineren Lochkreis als Abdrückvorrichtung bestimmt sind,

aber dem ist leider nicht so.

Man kann nirgends richtig ansetzen...

 

peljob_eb12_05.jpg

peljob_eb12_06.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

EX35

Naja es wird doch.:bagger:

Abdrückschrauben wären hier sinnvoll ,da alles schön fest in den Lagersitzen sitzt.

Die drei Stopfen sind Öl Einfüll Kontrolle und Ablass.

Die Inbusschrauben durch längere ersetzen und ringsun drauf klopfen.

Den Spalt vorsichtig etwas aufkeilen.

Und Kettenrad noch abziehen.

 

Grüße

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
seleveng

Wenn ich es morgen zeitlich schaffe, werde ich es genau so versuchen.

Gibt es denn irgendwo Unterlagen zum Pel Job EB12? Vom EB16 hab ich die Original-Unterlagen hier liegen,

aber die sind nur bedingt "kompatibel"...

Grüße,

Sebastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
seleveng

Gestern kam ich etwas voran...

Das Gehäuse ist offen und brachte eingiges zum Vorschein. Die Zahnräder sehen nicht so schlecht aus. Nur an wenigen Zähnen gibt es kleine Ausbrüche. Viel schlimmer ist die Tatsache, dass die Lager des mittleren Zahnrades komplett "zerbröselt" sind.

Aufgrund der fehlenden Führung des mittleren Zahnrades, ist es sehr wahrscheinlich im Gehäuse etwas gewandert und hat dabei die Lagersitze stark "zerrieben".

Als nächstes werde ich versuchen, die restlichen Teile der Lager zu entfernen. Vielleicht wäre es eine Lösung, die Lagersitze mit ein paar Schweißraupen "aufzufüllen" und dann wieder auf Passung auszuspindeln? Mehr Schaden kann ich wahrscheinlich nicht verursachen.

peljob_eb12_07.jpg

peljob_eb12_08.jpg

peljob_eb12_09.jpg

peljob_eb12_10.jpg

peljob_eb12_11.jpg

peljob_eb12_12.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
seleveng

Hallo Zusammen,

wen es interessiert...

Ich habe die beiden komplett zerstörten Lagersitze in den beiden Getriebegehäusehälften neu ausgespindelt. Sieht soweit auch ganz gut aus. Dank nochmal an "EX35" für den Tipp mit den Passringen! Die kommen als nächstes an die Reihe - Material dafür ist auf dem Weg :-)

Das kleine Zahnrad hat an einem Zahn einen kleinen Ausbruch, aber hier riskiere ich es und baue es so wieder ein. Laut Volvo sind sowohl die Zahnräder, als auch das Getriebgehäuse nicht mehr lieferbar :-(

Bei dem mittleren Zahnrad werde ich nach gleichem Prinzip wie bei den Gehäusehälften vorgehen - den Lagersitz abdrehen und einen Passring dazwischen setzen.

Dann noch einige Bilder von den defekten Laufrollen.

Vielleicht kann mir jemand bei den Wellendichtungen helfen - wo bekommt man die her? Folgendes konnte ich darauf noch erkennen:

Laufrollen - M 25 52 9,5 C4

Zahnwelle - M 55 78 16 C1

 

Grüße,

Sebastian

20170905_01.jpg

20170905_02.jpg

20170905_03.jpg

20170905_04.jpg

20170905_05.jpg

20170905_06.jpg

20170905_07.jpg

20170905_08.jpg

20170905_09.jpg

20170905_10.jpg

20170905_11.jpg

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.