6 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Servus Groschen, 

deine Stellungnahme stimme ich zu, jedoch beharre ich für den Unterbau auf der grösseren Rüttelplatte. Dies aus dem Grund Pfusch aus Unwissenheit zu vermeiden. Mit dem entsprechenden Fachwissen hast du meine vollkommene Zustimmung. Doch selbst das Fachwissen könnte aus Grund des Zeitdruckes und des Preiskampfes ausseracht gelassen werden bei dem einen oder anderen. Daher plädiere ich aus Berufsstolz zu der schwereren Platte, ohne nicht ganz so Fachwissende mit Zentrifugalkräfte, Anplituten und Tiefenwirkungen durcheinander zu bringen. 

Zumal die schwereren Platten von einigen Herstellern auch mit zwei Amplituten angeboten werden, ähnlich wie bei Walzen. Dies geht dann freilich mehr in den professionellen Tiefbau als in den eher kleineren Galabauer.

 

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren


  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.