Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

Suche gebrauchte Rüttelplatte

8 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Guten Tag zusammen,

ich suche für unseren Betrieb eine Rüttelplatte ca. 160 kg. 

Wir führen manchmal kleinere Pflasterarbeiten aus, wofür wir uns momentan immer eine Rüttelplatte ausleihen.

Jetzt suchen wir für das Abrütteln der Frostschutzschicht und des Pflasterbelags eine gebrauchte Rüttelplatte, damit wenigstens die Fahrt zum Verleiher entfällt. Eine neue kommt für uns nicht in Frage, dazu setzen wir diese zu selten ein. Überwiegend sind wir dann doch im Bestandsbau tätig :-).

Betriebsstunden sind vllt. 50h / Jahr. Es könnte also ruhig an betuchteres Gerät sein.

Bevor wir jetzt was günstiges neues aus dem Baumarkt probieren, wollte ich erstmal hier fragen, ob Ihr Vorschläge für ein passendes (gebrauchte) Gerät von den professionelleren Herstellern habt und welcher Preis realistisch wäre.

Es würde mich auch interessieren, ob Ihr seriöse Händler im Raum Frankfurt und Umgebung kennt, an die man sich ebenso wenden könnte.

Ich bin über jeden Vorschlag dankbar,

Viele Grüße

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Geschrieben

Lässt die Finger von den gebrauchten Platten. Wer kann euch sagen, wie lange der Motor noch hält? Ist der gleich kaputt,  braucht ihr einen neuen und das Leihgerät. Die 160kg Platten kosten nicht die Welt neu. Da könnt ihr sicher sein, dass sie beim Gebrauch funktioniert.

Wobei die 160er für 8er Pflaster zu leicht ist. Da sollten es schon 220 bis 250kg sein.

Für unterbau ist die 160er meiner Meinung nach auch zu leicht.

 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das sehe ich genauso, auch mit den Gewichtsklassen. Unterbau sollte es 400 kg aufwärts sein. Zum Steine rütteln auch mindestens 250 kg aufwärts. Da weiss man auch das es hält. Wobei ich bei Vollbetonsteinen meist auch die 400kg Platte zum abrütteln nehme. Von den Herstellern schenken sich Bomag und Wacker momentan nichts. Ausser je nach Händler Preisdifferenzen.

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo,

ich könnte Dir entsprechende Rüttelplatten anbieten. Wir haben neue und gebrauchte.

 

Gruß

 

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,

ich frage mich immer warum hier mit den Gewichtsangaben einer Rüttelplatte argumentiert wird. Maßgeblich ist nicht das Betriebsgewicht sondern die Zentrifugalkraft, die die Platte aufbringt.

Alte Platten sind zwar schwer, wuchten aber nicht die Kraft auf den Boden. Moderne Platten wiegen teilweise erheblich weniger bei größeren Kräften.

Wenn man immer nur im direkten Straßenbau Tragschichten verdichten will, dann sollte man schon in den Bereich von 50 KN aufwärts gehen, was in etwa bei heutigen Platten ein Betriebsgewicht von round about 400 kg entspricht.

Für Hinterfüllungen, Einfahrten und Stellflächen langt aber auch eine Platte mit 30-35 KN Zentrifugalkraft. Da liegt man bei einem Plattengewicht von ca. 200 kg.

Die Tragschicht sollte man dann aber lagenweise einbauen und verdichten.

Thema Betonsteine einrütteln. Da gibt der Betonverband Straße, Landschaft, Garten e.V. ganz klar die Empfehlung, was für eine Platte bei welcher Steindicke einzusetzen ist. Bei dem gängigen 8er Pflaster ist eine Platte mit 20-30 KN Zentrifugalkraft angegeben.

Ich würde nach einer Allroundplatte mit ca. 200 kg und 30-35 KN schauen. Die Markenhersteller tun sich da alle nicht viel. Egal ob Bomag, Anmann, Wacker und Weber, die Unterscheiden sich meist nur in der Konfiguration. Ich selber arbeite mit einer Weber CR 3, die ich als junge Gebrauchtmaschine von meinem Händler erstanden habe. Wenn die nicht ausgenudelt ist und regelmäßig gewartet wurde, dann kann man damit durchaus noch lange Freude haben. Vor allem, wenn Du sie nicht täglich nutzt. Lass die Finger von aufgehübschten Platten aus den einschlägigen Auktionsplattformen. Das ist meist vergoldeter Kernschrott. Genauso die Billigplatten aus dem Land der aufgehenden Sonne, die auch gerne mal in Baumärkten vertrieben werden.

 

bearbeitet von Groschen
1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.