Parallax

Kontrollfahrten auf Autobahnbaustellen

Recommended Posts

Parallax

Hallo,

ich bin per Zufall zu Kontrollfahrten für Baustellen auf Autobahnen gekommen. Da ich vorher sowas noch nie gemacht habe, habe ich keine Ahnung wie die Preise hier zu kalkulieren sind.

In meinem Beispiel wären das ein Autobahnkreuz mit 1 km Länge mit Baken auf den Hauptfahrstreifen, Direktüberleitungen und Verteilerfahrbahnen.

Die zweite Baustelle wäre ca. 5km lang zwischen 2 Ausfahrten, ebenfalls mit Baken abgestellt usw.

Beim Kreuz ergibt sich ein Fahrweg von 140km hin und zurück. Die zweite Baustelle ist ähnlich. Die Zeit für die Kontrolle liegt bei beiden bei ca. einer Stunde.

Wenn ich nun die 140 km mit 0,30€ für das Fahrzeug verrechne, komme ich auf 42€. Eine Stunde Kontrolle zu 35€/h ergeben nochmals 35€. Gesamtpreis für eine Kontrolle wäre somit nach Rechnung 77€. Das scheint mir jedoch sehr hoch zu sein. Welchen Preis kann man den dafür in etwa veranschlagen?

 

Grüße,

Parallax

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

SirDigger

Erstmal musst du die passende Qualifikation dazu haben. Ohne die passende Schulung für Autobahnen geht da gar nichts.

Je nachdem was dein Auftraggeber haben will, RSA 95 Stufe D oder ZTV-SA oder MVAS(Was Ich vermute).   

Noch dazu beachten das die Kontrollfahrten dokumentiert werden müssen, mit einer vom AG akzeptierten Zeiterfassung,

meistes RFID Chips zum abpiepsen an Anfang&Ende Baustelle, oder GPS Tracker.

Zu den Kosten,  ich würde drauf wetten das irgendwo in den Vertragsbedingungen/Vorbemerkungen steht,

das für jede nicht vorgenommene Kontrollfahrt dem Auftragnehmer 2-x Arbeitsstunden zum Preis von "Pos. Stundenlohn" von der Schlußrechnung abgezogen wird. 

Damit reden wir bei heutigen Kalkulationslöhnen schon von mehr als deinen 77,00€ Netto.

Bedenke das die Kontrollfahrten Montags - Samstags zwischen 4-6Uhr, abends zwischen 20-22 Uhr,

sowie Sonntags zwischen 4-6 vorgenommen werden müssen, die 2te Tour wird einem Sonntags gnädigerweise erlassen.

Das wird je nach Entfernung zwischen den2 von dir angesprochenen Kontrollstellen schon zeitlich eng.

Wenn du 0,30€/km fürs Auto rechnest... arbeitest du fast umsonst...

Nicht nur Sprit, sondern auch Verschleiß&Wertverlust sind zukalkulieren.

Bei einem Schnitt von 90km/h hast du 1,56h nötig, *35€=54,60 +(140*0,30€) 42,00=96,60€ 

Und das ist schon sehr sehr knapp ohne Gewinn&Risiko&Zuschläge gerechnet, und auf keinen Fall mit Bauhauptgewerbelöhnen, sowie ohne die Zuschläge für Arbeiten außerhalb der Kernarbeitszeit/Samstags/Sonntags. 

Warum haben die üblichen Sperrungsfirmen in diesen Pos meistens einen Strich drin, oder bieten die Leistungen nur zu Freuendhauspreisen an?

Ich hab das Elend 1 Jahr lang selbst gemacht... weil mir jemand den Mist eingebrockt hat,

seitdem mach ich um die Straßenbauämter einen ganz großen Bogen.

 

bearbeitet von SirDigger
Tippfehler
  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
suwiesu

Und es kommt immer wieder einer der den anderen die (benötigten) Preise kaputtmacht... warum nochmal macht die Baubranche keinen Spaß mehr?

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Parallax

Danke schon mal für die Info... 

Allerdings hast du das etwas falsch verstanden. Der Gesamtweg sind ca. 140 km. Die Baustellen liegen nacheinander.

MVAS-Wisch hab ich.

Die Baustellen werden von 2 verschiedenen Firmen betrieben. Nun könnte ich natürlich den Fahrtweg anteilig berechnen. Was mach ich jedoch, wenn die eine Baustelle beendet ist. Dann hab ich ja noch den gleichen Weg, aber nur noch eine Baustelle, ergo müsste ich ja den Fahrtweg einzeln berechnen.

Bei 35€ + 140 * 0,35 während dass 84€. Ich bezweifle sehr dass mir jemand 84€ für eine Kontrollfahrt zahlt. Habe eher was von 45 - 50 € gehört.

Im übrigen müssen die Baustellen Montag bis Sonntag 3x am Tag zu den üblichen Zeiten kontrolliert werden.

 

Grüße,

Parallax

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HarryHa

Müssen die GPS Tracker eigentlich auch zertifiziert sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren


  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.