Äko

Abbruch Opel Werk Bochum - Jobreport 2015-2017

Recommended Posts

Bastian n.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Bosouth_IT

Ein WAZ-Artikel zum Unglück auf der Baustelle vor einer Woche:

https://www.waz.de/staedte/bochum/ursache-fuer-unglueck-im-frueheren-opel-werk-ist-weiter-unklar-id216713957.html

Bezahlinhalt, daher:

Die Ursache für das Unglück auf dem Gelände des ehemaligen Opel-Werks in Bochum ist weiter unklar. Alle Arbeiten rund um das Presswerk ruhen.

Neun Tage nach dem Arbeitsunfall auf dem Gelände des früheren Opel-Werks in Laer sind die Umstände für das Unglück weiter unklar. Zwei Arbeiter des Abbruchunternehmens F+R aus dem saarländischen Neuenkirchen waren ums Leben gekommen, als eine etwa 15 x 20 Meter große Ziegelmauer auf sie stürzte. Ein weiterer Arbeiter wurde dabei schwer verletzt. Die Staatsanwaltschaft wartet noch auf den Bericht des Amts für Arbeitsschutz.

Aus Sicht des Abbruchunternehmens ist offenbar das Wetter verantwortlich für das Unglück. Auf seiner Internetseite heißt es in einer knappen Kondolenznachricht: „Wir sind geschockt über das tragische Sturmunglück und sind in Gedanken bei den Familienangehörigen.“

Unglücksursache könnte der starke Wind gewesen sein

„Der Wind könnte die Ursache für den Einsturz sein. Das wissen wir aber noch nicht. Wir haben noch keine Erkenntnisse und müssen den Bericht abwarten“, so Oberstaatsanwalt Christian Kuhnert gegenüber der WAZ. Das könne noch 14 Tage dauern.

So lange werden auch die Tätigkeiten auf der Baustelle ruhen. „Die Arbeiten rund um das gesamte Presswerk sind eingestellt“, sagt Sven Frohwein, Sprecher der Bochum Wirtschaftsentwicklung (WEG), zu der der Grundstückseigentümer, die Entwicklungsgesellschaft Bochum Perspektive 2022, gehört. „Wir warten ab, was die Ermittlungen ergeben.“

Woanders gehen die Abrissarbeiten weiter voran

In anderen Bereichen des früheren Autowerks, das mittlerweile unter dem Namen Mark 51/7 als Industrie- und Gewerbegebiet firmiert und das äußerst erfolgreich vermarktet wird, wird indes weiter gearbeitet. So werden vor der früheren Opel-Verwaltung noch einmal bergbauliche Erkundungen und Sicherungen vorgenommen. Im hinteren Teil des Areals, dort, wo früher Autos auf Züge verladen wurden, schreiten die Abrissarbeiten voran.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mathias85

An den Wind als Ursache habe ich auch gedacht. Von der Feuerwehr wurden auf dem Dach der Hauptwache Böen bis zu 110 km/h gemessen. Dass der, ungehindert auf die dünne Mauer prallende Wind, dabei evtl. Schäden verursacht und der etwas schwächere Wind ihr am Tag danach den Rest gibt, könnte ich mir als Laie schon vorstellen.
In Bochum-Grumme hatte der Wind auch die Giebelwand eines Rohbaus gekippt, die sich dann zum Glück nur gegen ein Gerüst angelehnt hat.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bastian n.

Hier nun bilder vom letzten sonntag morgen kommen dann nochmal neue

DSC_0111.JPG

DSC_0112.JPG

DSC_0115.JPG

DSC_0116.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bastian n.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.