Barney

Liebherr A 912 Compact

Recommended Posts

Barney
Hallo Leute,
mich würde interessieren ob von Euch schon einer einen A 912 compact fährt?
Wenn ja, wie zufrieden seit Ihr?
Hubleistung?
Verarbeitung?
Verbrauch?
...?

Mfg
Barney

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Barney
Hallo,
bin gerade dabei mir von Liebherr ein Preisangebot für einen A 912 compact litronic erstellen zu lassen. Ich habe vor meinen vorhandenen Tiltrotator mit darunter montierten Oilquickschnellwechsler daran zu montieren. Nun meine Frage, um den Oilquickschnellwechsler auf und zu zu machen, schlägt der Vertreter vor, die optionale Zusatzausstattung, Umschaltung Hochdruckkreis und Kippzylinder, dafür zu nutzen. Ist das überhaupts möglich bzw. zulässig? Muß der Oilquickschnellwechsler nicht dauernd mit Druck beaufschlagt sein? Meiner Meinung nach gehört diese Zusatzoption dafür, wenn man einen Pendelgreifer montiert, braucht man ja denn Löffelzylinder nicht, um über Schaufel auf bzw. zu den Greifer über den Joystick auf und zu zu machen. Oder sehe ich das falsch?
Um Antworten von Euch wäre ich dankbar, um nicht Geld in etwas zu investieren das ich garnicht benötige, da ich nicht vorhabe einen Pendelgreifer zu betreiben.

Mfg
Stachl

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ghostrider
Hallo,

unabhängige Meinung von mir (ich möchte dem Liebherr Verkäufer hier nicht in den Rücken fallen!!!):

Zuerst wäre mal wichtig, wie der Tiltrotator angesteuert wird, entweder über den Mittel- und Hochdruckkreis direkt vom Bagger, oder über einen Hochdruckkreis und Ventile im Rotator, die dann den Ölstrom "aufteilen".

Die Umschaltung Hammerhydraulik/Kippzylinder hat Liebherr eigentlich aufgrund des eigenen Likufix System, da bei Likufix ein pendelnd aufgehängter Tiefbaugreifer über die Hochdruck bzw. Hammerhydraulik öffnet und schließt. Das heißt der Fahrer müßte den Greifer entweder mit den Fußpedalen oder (bei Prop-Steuerung) über den Poti im rechten Joystick öffnen/schließen und das ist einfach unergonomisch. Somit gibt es den Bausatz und man schaltet somit die Hammerhydraulik um auf den rechten Joystick und öffnet / schließt den Greifer damit.

Zurück zu Deiner Frage (aber wie schon gesagt ist wichtig zu wissen wie der Rotator angesteuert wird!!!):
Oilquick braucht zum verriegeln einen Permanentdruck, hier könnteman z.B. den Vorsteuerdruck "abzwacken", dieser liegt permanent an und reicht glaube ich auch zum Verriegeln aus.
Zum öffnen wird dann ein Magnetventil eingebaut und bei dessen Aktivierung kommt der Hochdruckkreis ins Spiel der dann über das Ventil nicht zu der Funktion am Rotator gelenkt wird sondern den SW öffnet.

Ich könnte mir nun vorstellen, dass es dann lediglich drum geht, eine elektrische "Schaltfunktion" vom Bagger zu bekommen, der dieses Magnetventil ansteuert. Eine zusätzliches elektrisches Signal zu bekommen ist mit der modernen CAN-Bus Steuerung nämlich nicht ganz so einfach (Input-Master-Output usw.) zumal ja mit diesem zuätzlichen Signal die "normale" Steuerung der Maschine nicht beeinträchtigt werden soll!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Barney
Hallo Ghostrider,
der Tiltrotator wird angesteuert wiefolgt
Drehen--> Mitteldruckkreis, Proportionalsteuerung linker Joystick.
Seitlich schwenken --> Hochdruckkreis,
Proportionalsteuerung rechter Joystick.

Hydr.Anbaugerät unten am Oilquick, über umschaltung Verstellausleger --> Hochdruckkreis mit Toolcontrol.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.