Stefan

Feldbahn bei der IghB

Recommended Posts

nitro groundshaker
Wäre schön wenn es – wo auch immer von Zeit zu Zeit doch weitergeführt wird – habe den Bericht gerne verfolgt und ich spreche sicher nicht nur für mich, wenn ich sage: ich freue mich schon auf den Fortgang.
Toll! top.gif
LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Stefan

weiter geht's, eigentlich schon überfällig:

18.09.2013

Die Aufarbeitung der Lager beginnt. Grundsätzlich gibt es vierLagertypen:

Lagertyp 1

P1060974.jpg



mit geschlossenem Deckel

P1060980.jpg



mit geöffnetem Deckel

P1060977.jpg



die Lagerrollen sind schon ordentlich korrodiert

P1060981.jpg



Blick in das Lagergehäuse - da haftet noch viel an

Lagertyp 2


P1060984.jpg



Das bereits zerlegte Lager

P1060982.jpg



so ein verkrustetes Lager ist sympathischer. Das Fett hat gut konserviert

P1060983.jpg



Nach der Reinigung sieht man die interessant-einfache Befestigung der Lagerdeckel. Mit einfachen Nägeln. Weil das an allen Lagern so war gehe ich davon aus, daß das Standart war.

Lagertyp 3

P1060986.jpg



hier gibt es keine Gußteile, alles ist aus Blechen zusammengebaut

P1060990.jpg



hier ist der Bausatz zerlegt. Zum Glück gibt es das Lager nur einmal und ich habe durch die Verschrottung von Rahmen einige Lager übrig. Somit wird das keine Verwendung mehr finden.

Lagertyp 4

P1060991.jpg



Das sind eigentlich die Standart-Lager, wie man sie sogar heute noch beziehen kann.

P1060994.jpg



Nach der Reinigung findet man sogar noch manch alt-ehrwürdigen Schriftzug

P1060997.jpg



Sieht fast aus wie Fließbandfertigung. Selbst bei den Standart-Lagern findet man bei genauem Hinsehen Unterschiede

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan

02.10.2013

P1070314.jpg



Fast wie Weihnachten - heute sind die ersten Bauteile vom sandstrahlen und grundieren zurückgekommen - 1 Rahmen und 18 Achsen. die wurden gestrahlt und mit 2-K-Epoxidharz grundiert

P1070315.jpg



Hier sieht man gut die verschiedenen Bauartunterschiede. Breite Räder, schmale Räder, vier Rippen und Löcher, drei Rippen und Löcher, drei Löcher ohne Rippen, vier Löcher ohne Rippen. Kann man die Räder anhand dieser Merkmale einem Hersteller zuordnen?


Die Bauteile sind dann gleich zur IghB überführt worden, dort werden sie endbeschichtet. Als Lackierung habe ich RAL 9005, tiefschwarz mit 1-K-Kunstharzlack vorgesehen. Der ist zwar nicht so widerstandsfähig, lässt sich aber besser nacharbeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan

Nun gibt es mal wieder ein kleines update:

p1070610.jpg



der im Sägewerk geborgene Wagen wurde kurzerhand zum Transportwagen für Feldbahnmaterial umgebaut

P1070707.jpg



da findet die Lok über Winter ihren Platz

P1070706.jpg



ausnahmsweise wird die alte Dame mal selbst gezogen.

P1080166.jpg



In der Werkstatt kommt sie dann erst mal zum Aderlass - Motoröl und Getriebeöl werden entfernt. außerdem habe ich 15l (!) Wasser aus dem Dieselfilter entfernt. Ich frage mich, mit was die Lok gelaufen ist.

P1080187.jpg



Dann wird das Getriebe geöffnet. Hier erkennt man schön die drei Konuskupplungen für die drei Gänge. Eine der drei Kupplungen war festgebacken, da hat der letzte Bediener in den 80er Jahren die Kupplung nicht auf 0-Stellung gebracht. Das war der Grund für die Aktion. Mittlerweile sind alle Kupplungen frei und das Schalten funktioniert. Die Zahnräder sind in guten Zustand und die Kupplungsbeläge haben noch viel Reserve

P1080188.jpg



Hier noch das Wendegetriebe. Oben der vom Motor abgehende Antriebsstrang. Da hat die Welle doch ein bißchen Flugrost angesetzt.

P1080190.jpg



Die Achsen und der erste Rahmen liegen mittlerweile im Lackierraum der IghB und wurden endlackiert. Für den Winter gibt es dann genug Schraubarbeit...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan
22.11.2013 - heute stehen Nietarbeiten an:

P1080202.jpg



Restarbeiten an den Kippböcken

P1080203.jpg



die Rungen der Flachwagen

P1080204.jpg



Ein Eckdetail

P1080206.jpg



nach einigen Stunden waren die ersten drei Rahmen genietet. Nun stehen noch die Kippbügel an zwei Rahmen an sowie ein Rahmen mit Rungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren


  • Gerade aktiv   0 Mitglieder

    No registered users viewing this page.