Sign in to follow this  
Indianer

Diverse Arbeiten mit meinem Fuchs 301

Recommended Posts

Indianer

Hallo,

gestern haben wir dann unseren MB-trac wieder auf Pflegereifen gestellt. Zum stapeln der normalen Reifen kam wieder der Hausmeister Fuchs 301 zum Einsatz.
Mit selbst gebauten Gehänge und Sohnemann am Steuer eine Sache auf 5min. Und ich muss immer wieder sagen, ich will den Fuchs nicht mehr missen. Seit ihn mein Sohn (9 Jahre) fahren kann ist es eine Maschine die wir gern und oft für sämtliche Hebearbeiten einsetzen.

Gruß
Matthias

IMG-20200420-WA0042.jpeg

IMG-20200420-WA0047.jpeg

IMG-20200420-WA0049.jpeg

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Indianer

So, einen hab ich noch....

Im Oktober haben wir eine neue Abtrennung für die Gänse gebaut. Diese war vorher aus Holz und jetzt haben wir sie aus Pflanzsteinen gebaut.
Diese wiegen ca. 50kg das Stück. Also lag es wieder nahe das Sohnemann mit Fuchs die Steine aufsetzt. Gesagt, getan. Mit selbst gebauter Steinzange und noch mit der alten, halb platten Bereifung haben wir über 150 Steine verarbeitet.

Gruß
Matthias

IMG-20191013-WA0005.jpeg

IMG-20191013-WA0012.jpeg

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
AlterKranFan

Das glaube ich , das der Lütte da Spass dran hat, welcher kleine Junge träumt nicht schon früh davon mit so Maschinen zu hantieren. :bagger:

 

Ich hätte da sicher auch mein Spass gehabt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Venieri563

Ich hab auch mit 7 Jahren mein erstes Langholz abgeladen. 
 

Paps ist zum ratschen gegangen, ich bin aufn Kran rauf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Indianer

Hallo Leute,

bei meinem Fuchs ist ja seit Jahrzehnten die Pendelachsabstützung ausser Betrieb. Problem ist ein komplett defektes Handbremsgestänge an der Königswelle.

Das ganze Instandzusetzen ist mir aber zuviel Aufwand. Ich habe jetzt einfach zwischen den beiden Abstützzylindern ein Hydraulikrohr als Verbindung gelegt, mit einem Kugelhahn in der Mitte um diese Verbindung zu sperren. Bei geöffnetem Betrieb kann die Achse weiterhin pendeln, da das Öl von einem Zylinder in den anderen gedrückt wird und wieder zurück. Sperre ich diese Verbindungsleitung mittels des Kugelhahn, kann das Öl nicht mehr aus den Zylindern entweichen und sollte somit das pendeln sperren. Da Öl sich auch nicht komprimieren lässt, sollte das pendeln erfolgreich unterbunden werden.

Was meint ihr ? Hab ich einen denkfehler oder klappt es so. Werde am Sonntag das ganze Öl ablassen, neu befüllen mit HLP46 und sauber entlüften.

Dann kommt der Testlauf 😄

Gruß

Matthias

IMG-20200501-WA0011.jpeg

IMG_20200501_201814_9.jpg

IMG-20200501-WA0012.jpeg

IMG-20200501-WA0013.jpeg

Edited by Indianer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.