Sign in to follow this  
Bauforum24

Baumaschinen-Designstudien für Cat und Takeuchi

Recommended Posts

handreas
Generell ist im Investitionsgüter-Bereich zuviel "Styling" mit äußerster Vorsicht zu genießen...

es wird leicht assoziiert mit "modisch" und dadurch mit "kurzlebig".

Das kann bis zum Eindruck mangelhafter Solidität gehen - und wer Investitionen tätigt, bezahlt
nur ungern für zusätzlichen Aufwand, dem keinerlei Nutzen gegenübersteht!

Daraus folgt, daß Modifikationen der äußeren Form nur dann vorbehaltlos hingenommen werden,
wenn eine Änderung im Sinne des technischen Fortschritts damit verbunden ist.


Andreas wave.gif
Edited by handreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Chriskal
Bei allem Respekt, aber in Zeiten wo es nicht um ein Paar Jobs, sondern ein Paar 1000Jobs geht, da kann ich nicht ganz verstehen wie man für sowas Geld ausgeben kann.

Ich möchte diesen Herren nicht zu nahe treten, ich bin sowieso Maurer und im Hochbau brauchen wir den Tagebaukipper nicht, wir haben einen kleinen Takeuchi Bagger, einen Kobelco 8Tonner, und einen Bergmann Dumper in der Firma.

Wenn meine Stieftochter einen Bagger zeichnet, dann lässt sie auch alles weg, was sich schwer zeichnen lässt oder kompliziert ist, sie ist 5 Jahre alt, und macht sich keine Gedanken über die günstigste Verlegung von Hydraulikschläuchen, über Rückspiegel, die Sichtverhältnisse eines Maschinisten. Aber diese Bilder so schön sie auch auf einem Poster sein mögen, erinnern mich auch eher an einen Malwettbewerb von Kindern.

Beim Takeuchi Bagger geht die Tür nach vorne auf, viele Baggerfahrer arbeiten gern bei offener Tür, wie geht das dann. Rückspiegel hat er gar keine, Hydraulikschkläuche auch nicht.

Wenn man für sowas Geld hat, dann frag ich mich schon, wieso es Maschinen gibt, wo man jedes mal den Rückspiegel verstellen muss, wenn man die Tür aufmacht etc.

Ich glaub das Geld hätten sie besser investieren können, tut mir leid.

Gruß Chrisi

Share this post


Link to post
Share on other sites
komatsu1250
Ich finde in Zeiten der Rezession sollte man Gelder in andere Richtungen lenken als in sinnlose Malereien. Das es so ein Gerät niemals geben wird ist ja jedem kla und ich finde das ein technisch ausgereiftes sowie gut funktionierendes Gerät wichtiger ist als eine Erdbewegungsmaschine die an Star-Trek erinnert.

Es sind Arbeitsgeräte, keine Designersessel. wacko.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
Yumbo
Ich finde, dass dieses Thema hier recht unentspannt angegangen wird. Als sogenannter Fachmann stimme ich natürlich zu, das der eine oder andere Ansatz wirklich nicht gerade in der Realität eine Chance hätte. Aber ich sehr das eher wie eine Modenschau in Paris oder Mailand oder wo immer auch. Dort werden Kollektionen und Modelle vorgeführt, die vollkommen überzeichnet und unpraktisch sind und die kein "normaler" Mensch täglich tragen würde. Aber: Die Designer setzten Impulse, die in "normalen" Klamotten dann in kleinen trendigen Details auftauchen. So sehe ich die Designstudien vom Studio Dominic Schindler. Es sind einfach Ansätze und mutige Ideen. Auch finde ich es gut, dass sich darüber Leute Gedanken machen, die nicht jeden Tag Baumaschinen um sich haben. Der Blickwinkel ist da ein ganz anderer. Die wahre Kunst liegt dann bei den Firmen und deren Konstrukteuren, die daraus ein ansprechendes und praxisnahes Produkt machen müssen. Klar wird es den Kompaktbagger so nie geben. Aber, abgesehen von der Tür, könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass ein 20-Tonner vom Oberwagen her so aussehen könnte.

Auch wenn wir es nicht wahrhaben wollen, wird uns das Design immer beeinflussen. So ist es ausgesprochen wichtig, einem modernen und technisch hochwertigen Produkt auch das entsprechende Äußere zu verpassen, das den innovativen Stautus auch optisch widerspiegelt. Nicht zuletzt will der Käufer - und um den geht´s ja beiläufig auch - das Gefühl haben, etwas wirklich aktuelles zu erwerben.

Auch den Punkt der "Geldverschwendung" teile ich nicht. Was sollen die Firmen denn jetzt machen. Nichts? Produktgestaltung - nicht anderes ist Industriedesign - gehört nun mal zur Entwicklungsarbeit. Caterpillar kann wohl keiner einen Vorwurf machen, auf diesem Gebiet zu wenig zu tun. Pro Tag investiert Cat immerhin 3 Mio. Dollar für die Entwicklung. Und Takeuchi wird seinen Status als Qualitätshersteller auch mit Toyotas Kapital weiter verfolgen.

Wie wichtig und praxisnah Industriedesign ist zeigt noch heute das Werk von Louis L. Lepoix. Er war Vollbluttechniker und Designer. Die Baumaschinen von Fuchs, Frisch, Hatra und Bomag waren nicht nur praktisch sondern auch recht ansprechend und modern.

http://www.lepoix-design.com/einfuerung.html

Die sogenannten Schlippsträger auf dem Bild finde ich übrigens auch nicht so unpassend. Immerhin sind sie es auch, die auf unzähligen Messen und millionen Kundenbesuchen und Vorführungen täglich stundenlang auf den Beinen sind um die Maschinen zu erklären, zu beraten und zu verkaufen.

Mal sehen, was die Zukunft in puncto Baumaschinendesign bringen wird...

Share this post


Link to post
Share on other sites
handreas
Was mich generell auch stört, ist eine gewisse Naßforschheit im Text... die aufgestellten Behauptungen, was der Kunde will, werden so dargelegt, als beruhten sie auf gesicherter Erkenntnis.

Das ist aber überhaupt nicht der Fall! Es ist die typische Sprache dessen, der etwas verkaufen will - das ist zwar verständlich und legal, aber es beruht weitgehend auf Wunschdenken! Sinnvoll wäre es, wenn man es dann auch so darstellen würde.

Das einzige, was sicherlich stimmt, ist die Aussage, daß Häßlichkeit sich schlecht verkauft. Daraus aber solche Schlußfolgerungen zu ziehen, ist mehr als gewagt. Der Mathematiker spricht von fehlender "Ein-Eindeutigkeit", das heißt, wenn aus A ----> B folgt, dann muß deswegen noch lange nicht gelten, daß dann auch aus B ----> A folgt.


Und dann noch etwas.... der LIEBHERR R 994 im zweiten Bild ist nicht nur befremdlich mit seiner Longreach-Ausrüstung, sondern er kommt mir auch verdammt bekannt vor. Ich denke, auch für sogenannte "Design-Studios" gilt die Beachtung des Copyrights... wink.gif


Andreas wave.gif


Edited by handreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.