Sign in to follow this  
Bauforum24

Manitou übernimmt Gehl

Recommended Posts

Yumbo

Die "neuen" Radlader von Gehl sehen aber auch nicht anders aus als die von Weidemann.



... die sehen nicht nur so aus, es sind NOCH Weidemann. Wie bereits geschrieben, die Alliance zwischen Gehl und Weidemann geht dem Ende zu. Die neuen EIGENEN Gehl Lader werden gerade erst entwickelt.

Also, da wird nicht abgekupfert sondern nur in Kooperation gehandelt.

By the way: Europäische und japanische Firmen gehen z.Zt. noch gemeinsame Wege. Ob das aber weiter so läuft, werden wir sehen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

bauboris
Wird Wacker Neuson zukünftig eine eigene Produktion für kompakte Baumaschinen in den USA haben? Kann mir nicht vorstellen, daß die Kooperation mit Gehl noch lange Bestand haben wird. Habe neulich gelesen, daß Wacker Neuson in den USA eigene Maschinen vermarkten möchte. Nur wie soll das gehen, wenn man in Deutschland und Österreich produziert....? Werden die Bagger, Radlader und Teleskoplader dann per Schiff in die USA gebracht? Jetzt, wo die Gehl-Kooperation allmählich ausläuft, wird man sicher eine eigene Fertigungsstätte direkt in den USA errichtet.

Hat jemand Infos hierüber?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Yumbo
Wacker besitzt bereits seit Jahren Produktionsstätten in den U.S.A. - es wäre also kein Problem sein, die Maschinen dort zusammen zu bauen. Àber das ist wohl nicht geplant. Wacker hat zwei große neue Werke in Deutschland und die Kapazitäten sind dort durchaus weltmarktrelevant angesetzt. Und wenn man den Geschäftsbericht so liest, sind die Ziele mehr als sportlich... Überhaupt hat die ganze Zusammenkauferei bei Wacker nur einen Zweck: Den globalen Markt zu erreichen. Ob die Wacker/Weidemann Radlader dabei die richtige Strategie sind, bleibt abzuwarten. Ebenso, was auch Kramer wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
bauboris
Die Produktionsstätten in den USA sind derzeit aber nicht auf Kompaktmaschinen ausgelegt. Wenn ich richtig informiert bin, werden in den Werken die Heizgeräte von Ground Heaters und primär Light Equipment gebaut. Kann mir nicht vorstellen, daß man mit den Kompaktbaumschinen-Werken in Pfullendorf, Korbach und Leonding die USA beliefern möchte? Da geht doch die gesamte Gewinnmarge für den Transport drauf.

Frage an Yumbo: Glaubst nicht eher, daß man einen Wettbewerber in den USA übernimmt? ASVi wurde damals von Terex weggeschnappt und Gehl nun von Manitou. Oder alternativ, daß man eine eigene Fertigungsstätte (vergleichbar im Ausmaß mit der in Pfullendorf) direkt vor Ort errichtet?







Share this post


Link to post
Share on other sites
bauboris
Was meinst Du mit sportlichen Zielen? Ich habe den GB auch gelesen und man sollte berücksichtigen, daß Wacker Neuson (mit eigenem Namen) bis heute noch keine einzige Kompaktmaschine (Bagger, Radlader, Teleskoplader) in

USA
China
Indien
Rußland
Brasilien


verkauft hat. Also in den so genannten "BRIC"-Staaten und den USA hat man das Potential bei weitem nicht ausgeschöpft. Bisher sind die Maschinen von Neuson, Kramer und Weidemann primär in Europa verkauft worden.

Was meinst Du daher mit sportlichen Zielen? Ich sehe da ein enormes Zuwachspotential. Dafür spricht auch die Tatsache, daß man in Leonding total an die Kapazitätsgrenzen stößt und man wohl in Kürze ein größeres Werk im Nachbarort (Hörsching) errichten möchte.







Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.