Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 36,030

2 Sennebogen 870 Raupe Spezial in Taiwan


Bauforum24

Recommended Posts

Seit Oktober letzten Jahres sind zwei Sennebogen 870 Raupe Spezial im Hafen von Taichung / Taiwan im Einsatz. Es sind die ersten Sennebogen-Maschinen für einen Hafeneinsatz in Asien. Taichung ist als drittgrößte Stadt von Taiwan das Wirtschafts- und Kulturzentrum sowie der Verkehrsknotenpunkt Zentraltaiwans. Ein großes Industriezentrum befindet sich am Stadtrand. Auf 163 km² beheimatet Taichung ca. 1 Million Menschen.

sennebogen_870r_spezial_taiwan_01.jpg



Im Hafen werden pro Jahr ca. 90 Millionen Tonnen verschiedenster Güter umgeschlagen. Der Hafen ist für den Umschlag von Flüssiggut, Stückgut und Container ausgerüstet. Die beiden Sennebogen 870 R Spezial werden 18 Stunden am Tag für die Entladung von Schiffen bis 27.000 DWT eingesetzt. Überwiegend Schrott wird mit dem 1,6 oder dem 1,8 m³ Mehrschalengreifer direkt auf LKWs verladen. Pro Stunde werden ca. 120 to umgeschlagen. Ob beim Entladen der Schiffe oder Beladen der LKWs - die B23 Spezialausrüstung mit 14 m Banana-Ausleger und extra langem 12,25 m Stiel ermöglicht wirtschaftliches Arbeiten. Durch das Sennebogen Multi-Tool ist ein schneller und einfacher Wechsel zwischen den Greifern gewährleistet. Insgesamt stehen für die beiden Maschinen sieben Mehr- und Zweischalengreifer mit 1 und 2 Meter Greiferverlängerung für extra Tiefenreichweite zur Verfügung. Für den Blick auf das Arbeitsumfeld und mehr Sicherheit in den Abläufen sorgt die Skylift Hafenkabine und der Fünf-Meter-Pylon.

Die Erwartungen des Kunden Chien Shing Harbour Service wurden mit den beiden Sennebogen 870 übertroffen. Bestärkt durch diese Erfahrung wurden im Januar 2008 zwei Sennebogen Raupe Spezial für den Hafen Taichung geordert.

sennebogen_870r_spezial_taiwan_02.jpg



sennebogen_870r_spezial_taiwan_03.jpg



(Fotos: Sennebogen)
Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Guest Sennebogen 870 M
Hallo,

netter kleiner Bericht über den 870er von Sennebogen.
Das Gerät ist schon Klase an sich. Der Sennebogen generell steht immer sicher, erst recht der 870er mit hydrl. Fahrwerksverbreiterung. Ein sicheres arbeiten ist immer gewährleistet.

Was mir nur zu denken gibt, ist, das die (NUR) 120 Tonnen je Arbeitsstunde umschlagen. Es ist Stahl mit max. 1,8 er Mehrschalengreifer. Ist daß eher das tägliche und stündliche Arbeitsaufkommen oder die stündliche Fahrer/Geräteleistung?

Ich fahre ein 870er im Hafenumschlag mit 3,5 cbm Greifer, 3 Meter Greiferverlängerung und ansonsten gleichen Bananastiel und Arm. Meine Kabine kann ich wohl hochfahren, aber nicht nach vorne.
Stehe mit dem Bagger ca. 10 Meter über den Wasserspiegel, plus der Weg zum Schiffsgrund und Auslage zu Kümos(17,5 m). Oberbau und Unterbau ist Serie, bzw. habe auch die hydr. Fahrwerksverbreiterung.

Ich kann mit Sicherheit nun behaupten, das man davon ausgehen kann, das die in Taiwan noch nicht die Leistungsfähigkeit des 870er erkannt haben, oder erkennen wollten bisher wink.gif .

Wir, das heisst alle wechselschichtigen Fahrer auf dem 870er und an verschiedenen Einsatzgebieten am Rhein(hohe Kaimauer) oder Kanal(ebene Kaimauer), haben durchgehende Stundenleistungen von 250/300 bis 500 Tonnen je Stunde. Es liegt sicherlich auch an den Wegen/Auslagen und an den Materialien.
Bei Kohle zum Beispiel (0,8 to. je Cbm) liegen wir am Rhein mit 10 Meter Höhe und halber Drehung bei um die 270 Tonnen/Stunde(nicht selten um die 300 to, max. war mal 350 To.). An Kanälen liegen wir immer zwischen 450-500 Tonnen, dann aber ohne Greiferverlängerung.
Bei Erzen und Schlacken liegt es an dem Gewicht und Wassergehalt im Material bei dem Entladen der Schiffe. Dort kommt der 870er eher an seinen Grenzen und man meint manchmal das man sich bei einem Ladespiel (Schiff-Bunker/Mulde-Schiff) eine Zigarette drehen könnte. Dafür nimmt er aber immer den vollen Greifer(der überläuft) an, wenn man den Stiel ranzieht um den Überlastschutz zu "umgehen". Bei diesem Material werden aber durchgehend min. 500 Tonnen je Stunde erreicht(Weil schweres Material ist, mit weniger Masse).
Ich will nun nicht den Übertreiber spielen, aber nicht selten kommen auch mal 650 Tonnen je Stunde, wenn der Wasserstand es erlaubt zum Vorteil des Arbeitsbereiches.
Auch wird die Arbeitsleistung via GPS zum Büro-PC dokumentiert und ist nachweisbar.

Somit möchte ich weniger uns als Leistungsträger im Vordergrund stellen, sondern eher eine Lanze für Sennebogen brechen.
Wir hatten mit dem einen oder anderen Gerät(870er,850er, 840er) am Anfang unsere Probleme. Aber Dank des guten Service vom Hersteller wurden diese schnellstens ausgemerzt.
Ölmengen und Drücke wurden eingestellt, sowie an Deutz und CAT-Motoren die Leistungen auf 100% gestellt(Stand der Auslieferung 78%). Auch die Sensibilierung des Überlastschutz war bei allen Geräten immer eine Einstellungssache. Vorsteuerung der Schwenk-und Bremsautomatik war bei einem Gerät ein kleines Problemchen, wurde aber auch schnell behoben.
Leider kann Sennebogen nicht selber auf den CAT-Motor zugreifen, aber ein CAT-Monteuer schaffte schnelle Abhilfe.

Wenn man dann diverse Wartungen einhält, bekommt man keinerlei Problem mit dem Sennebogen 870.
Eine mehrfach tägliche Drehkranzschmierung, sowie tägliches ausblasen der Kühlsysteme, und normales abschmieren über Zentralschmieranlage oder des Zubehörs ist ein Muß.

Das einzige was ich zu bemängeln hätte, wären fehlende Ablagemöglichkeiten für Getränke/Zigaretten im Joystickbereich.
Aber wollen wir nun nicht Kleinlich werden whistling.gif whistling.gif

Im großen und ganzen ein Topgerät mit Topservice von BRR in Herne!!!!!!! wave.gif

Gibt es noch mehr User die mit dem Gerät arbeiten?
Link to comment
Share on other sites

Könntest du uns irgendwie mit Fotos von der Maschine versorgen?
Denke da hätten hier viele Interesse dran.
Gerne auch mal aus der Kabine smile.gif, Aussicht, Ablagemöglichkeiten, etc. smile.gif.
Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...
Moin...

also ich habe bis vor kurzer Zeit noch regelmäßig einen 870 Diesel oder 870 Elektro in einem Werkshafen in Duisburg gefahren. Wobei meine Kollegen und ich ( 2 Schichtsystem) sowohl Erz und Kohle entladen und Hüttensand und Schlacker verladen haben. Bei der verladung von Hüttensand und Schlacke hatten wir nicht selten eine Stundenleistung von 750 Tonnen erreicht. Bei der Entladung von Kohle und Erz waren es knapp 450 Tonnen.

Der Sennebogen 870 Elektro ist/war der mit abstand schönste und komfortabelste Bagger den ich je gefahren habe. Vorallem der Elektro hat keine Leistungskurven und hängt immer gu8t am Gas!!! top.gif

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
  • Create New...