Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 36,206

Schaeff HML30 F, Hammerventil kein Durchfluss?


Recommended Posts

Hallo, ich habe mich weiter mit dem Problem beschäftigt und Bilder und Schaltpläne angehängt. 

Also nochmal von vorne...

 

1. der Bagger hat 2 Ventilblöcke: 

a. Auf dem Foto links / im schaltplan rechts abgebildet einen Block mit 4 Funktionen. Diese werden von einer kleinen Zahnradpumpe versorgt und bedienen nur Nebenfunktionen (Schild, Knick, Greifer drehen, Schwenklöffel, etc.). Schwenklöffel / Greifer Drehen gehen über Kippschalter am Bedienhebel

b. Auf dem Foto rechts / im Schaltplan links ein großer Danfoss Block für die Hauptfunktionen der Leistungshydraulik. Der Hammer ist das oberste Ventil und wird über hydraulische Vorsteuerung per Fußpedal angesteuert. 

2. Die Versorgungs-Druckleitung für den Hammer und die linke Leitung für Schwenklöffel/Greifer drehen ist die gleiche. Es ist die Leitung mit der kleinen roten Manschette bzw. mit dem Pfeil im Foto gekennzeichnet. Mit dem 3-Wege Hahn kann man umschalten ob entweder von dem kleinen Ventilblock links oder vom Hammerventil der Leistungshydraulik Öl in die Leitung geschickt wird

3. Der Hammer funktioniert, wenn ich ihn über den Ventilblock für die Nebenfunktionen betreibe. Leider liefert die Zahnradpumpe aber zu wenig Menge und auch das elektroventil wird mit der Zeit heiß. Der Hammer geht schon, aber schlägt halt langsam weil Hydraulikmenge fehlt. Druckloser Rücklauf ist aber Werk verbaut an dieser Maschine. 

4. Wenn ich die Hammerversorgung auf die Leistungshydraulik vom Danfoss-Block umschalte, dann macht der Hammer keinen mucks. Es wird überhaupt kein Öl in die Leitung zum Hammer geschickt. Egal ob ich über die Vorsteuerung gehe oder über die manuelle Notbedienung am Ventilblock. Ich habe am Messanschluss des Danfoss Blocks ein Manometer angebracht, bei Betätigung des Hammer-Ventils wird 220bar im Standgas aufgebaut und die große Rücklaufleitung unten am Danfoss Block bewegt sich. Ich vermute es wird alles in den Rücklauf geschickt statt aus dem Block hinaus

 

Folgendes habe ich schon probiert:

1. Hammer Anschluss am Danfoss Block von A nach B getauscht (Imbus Blindkappe am Foto). Keine Änderung. Immer noch Druckaufbau und alles geht in Rücklauf.

2. DBV / Schockventil gewechselt. Es war ein 280bar DBV verbaut, ich habe ein neues Originalteil von Schaeff für 150bar für Hammer bestellt und eingebaut - keine Änderung

3. 3-WegeHahn abgebaut und Leitungen verschlossen. Hammerleitung direkt am Ventil angeschlossen. Keine Änderung.

... alle anderen Funktionen am Danfoss Block gehen einwandfrei und es wird auch +250bar Druck aufgebaut... der restliche Bagger arbeitet hervorragend. 

 

Ich hoffe die Beschreibung und die Bilder helfen euch zu verstehen wie das System funktioniert. Für Hinweise wäre ich weiterhin sehr dankbar.

Hat jemand eine Idee was hier das Problem sein könnte?

Bagger4.JPG

Bagger1.JPG

20240209_083123_resized.jpg

20240209_083116_resized.jpg

Link to comment
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Guten Abend, 

also auf den letzten Bildern ist der 3- Wege Hahn in der falschen Position um mit dem Fußtaster den Hammer zu betätigen. 
 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden, FrettchenGT3 schrieb:

Guten Abend, 

also auf den letzten Bildern ist der 3- Wege Hahn in der falschen Position um mit dem Fußtaster den Hammer zu betätigen. 
 

 

Tolle Antwort. Bitte erst einmal den Text lesen. Ich hatte den Hahn auch schon mal ganz weg und direkt angeschlossen. Ich kann gerne nochmal ein Foto machen wenn er anders steht aber das hilft auch nix...

  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden, beilib schrieb:

Tolle Antwort.

Mit dem Spruch findest du sicherlich noch viele, die sich nachts hinsetzen und sich über dein Problem auch Gedanken machen. 

Geh doch in die Werkstatt und lass es dort reparieren. Die sind dann 8 Stunden nur für dich da. Kostet halt etwas und du kannst dafür blödes Sprüche reißen.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Wie sieht es denn aus mit dem Druck von der hydraulischen Vorsteuerung, die über den Fusstaster kommt? Kann man das Fusspedal einstellen? Vielleicht ist der Druck da zu niedrig, das der das Hammerventil nicht schaltet? 
 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
  • Create New...