Jump to content
Europas größte Bau & Baumaschinen Community - Mitglieder: 36,205

a4vg40 rexroth keinen druck


Recommended Posts

vor 9 Stunden, jsf schrieb:

Also ich finde es schade das hier keibe technischen Themen erläutert werden aufgrund etwaiger Schuldfragen die auftreten könnten.

Ich gehe auch stark davon aus das die Leute die sich hier Rat holen nicht davon ausgegen das hier jemand für seine Ratschläge haftet.

Am Ende geht es doch darum vllt. Weniger wissenden Leuten das nötige wissen zu vermitteln um schneller die Ursache für Probleme zu finden. 

Davon lebt ja auch das Forum. 

Im Automobil Bereich ist das Gang und gebe. Auch hier können falsche Reparaturen sehr gefährlich sein gerade bei Bremsen Fahrwerk etc.

Ich sehe den Unterschied zu einer Baumaschine hier nicht unbedingt.

Am Ende ist es auch hier so der eine kennt sich mit Motoren besser aus der andere mit Hydraulik aber deswegen kann man trotzdem sich in neue Themen einarbeiten.

Oft ist es schwierig gerade für alte Maschinen und private Leute Fachfirmen zu finden die einen bei Reparaturen unterstützen oder solch alte Sachen zeitwertgerecht instandsetzen.

Natürlich sollte eine gewisses technisches Verständnis vorhanden sein um die technischen Ratschläge zu verstehen. Und auch einen gesunden Menschenverstand setze ich mal voraus wenn man sich an solche Reperaturen rantraut.

Von daher sehe ich da keine Haftungsprobleme wenn man hier Ratschläge erteilt.

Hallo,

du hast völlig Recht, Tipps gebe ich auch weiterhin, aber begrenzt, Drücke prüfen hier und da, alles O.K., aber wenn es um komplizierte Dinge

geht dann lieber nicht, dass im Automobilbereich eine Fachwerkstatt Tipps gibt, glaube ich nicht, eher Bastler und Hobbyschrauber machen

es, die Profiwerkstatt macht es wegen der Haftung nicht, die wechseln doch nur defekt gegen neu,

Ich selbst habe gerade, preiswert, Zettelmeyer Hydraulikzylinder instandgesetzt Bj. 1982, und dass für eine Kommune, preiswert warum,

weil die Karre alt, aber gut ist,

Hydraulix

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Registriere dich um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

Hallo,

ich möchte nicht versäumen euch den Artikel zu zeigen, der letzte Satz sagt doch viel.

Hydraulixstrom001.thumb.jpg.39ba209cb851dd17621098e4f5251282.jpg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Moin,

meiner Meinung nach kann ja jeder mal das Basteln anfangen für Privat spielt das gar keine Rolle.

Ich habe auch schon Motoren und Getriebe repariert hatte aber immer nen gelernten dabei,aber es sind selbst da Fehler passiert.

Das mit den Tips geben seh ich gar nicht so Problematisch wenns im Rahmen bleibt........z.B bei LKW bremsen da sag ich nix dazu.....

Fahrpumpen,Steuerblöcke genauso......

Sollte jedem seine eigene Entscheidung sein

mfg

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

On 13.2.2024 at 21:58, jsf schrieb:

Also ich finde es schade das hier keibe technischen Themen erläutert werden aufgrund etwaiger Schuldfragen die auftreten könnten.

Ich gehe auch stark davon aus das die Leute die sich hier Rat holen nicht davon ausgegen das hier jemand für seine Ratschläge haftet.

Am Ende geht es doch darum vllt. Weniger wissenden Leuten das nötige wissen zu vermitteln um schneller die Ursache für Probleme zu finden. 

Davon lebt ja auch das Forum. 

Im Automobil Bereich ist das Gang und gebe. Auch hier können falsche Reparaturen sehr gefährlich sein gerade bei Bremsen Fahrwerk etc.

Ich sehe den Unterschied zu einer Baumaschine hier nicht unbedingt.

Am Ende ist es auch hier so der eine kennt sich mit Motoren besser aus der andere mit Hydraulik aber deswegen kann man trotzdem sich in neue Themen einarbeiten.

Oft ist es schwierig gerade für alte Maschinen und private Leute Fachfirmen zu finden die einen bei Reparaturen unterstützen oder solch alte Sachen zeitwertgerecht instandsetzen.

Natürlich sollte eine gewisses technisches Verständnis vorhanden sein um die technischen Ratschläge zu verstehen. Und auch einen gesunden Menschenverstand setze ich mal voraus wenn man sich an solche Reperaturen rantraut.

Von daher sehe ich da keine Haftungsprobleme wenn man hier Ratschläge erteilt.

Sehe ich genauso,wenn ich hier als Privatperson mit meinen Ratschlägen keine Hetzerei tätige,Anstiftung zur Straftat oder Mord gebe,sehe ich keine Probleme.

Der Zeitungsartikel von Hydraulix ist in diesem Punkt hier irreführend,da der Artikel von einer gewerblichen Baumassnahme berichtet,wo halt gepfuscht wurde und da sind natürlich alle beteiligten haftbar.Es werden Handwerker bestellt,die wissen sollten,wie es richtig gemacht wird......wenn nicht,landet es vorm Gericht.

Aber selbst,wenn der Handwerker,der den Pfusch eingebaut hat,einen falschen Tip aus einem Forum gehabt hätte,würde er haften und nicht der User im Forum,weil der Handwerker die ausführende Fachkraft ist.

Da ich mit meinen technischen Ratschlägen sehr wohl weiss,wanns gefährlich wird und der User dann  einen Fachmann hinzuziehen sollte,finde ich es etwas übertrieben,mir die Haftungsfrage zu stellen.

Tausendsasser hats nicht verstanden,was ich mit Learning by doing gemeint habe.............es war so gemeint,dass er sein Problem anfragt hier,wir geben Tipps und er setzt diese Tipps um, bei der Umsetzung kommt dann das learning by doing,weil er schraubt und dann versteht,wie alles funktionstechnisch zusammehängt.

Mit kaputtschrauben hat das nichts zu tun,wir geben ja keine Ratschläge,die bewusst zu einem Schaden führen............und wenn wir nix wissen,wie das Problem zu lösen ist,denke ich,geben wir keine Ratschläge ausser nen Fachmann zu Rate ziehen.

Und noch was anderes,bei jedem Baumaschinenhändler,egal wie er heisst,kann der Kunde anrufen mit seinem Problem und er wird Tipps bekommen,was er selbst noch prüfen kann,bevor ein Monteur angefordert werden muss,ausser der Fehler ist eindeutig und ein Diagnose-Laptop zur Fehlerbeseitigung ist zwingend.

Ich kenne keine einzige Firma,die beim ersten Anruf grundsätzlich sagen würde:"Bestell einen Monteur,dann läuft die Maschine wieder........Das wäre,was Aftersale-Betreuung angeht,wohl das Worst-Case-Szenario und der Kunde würde seine Kaufentscheidung neu überdenken.....

Edited by schnädderle
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Ich glaub tatsächlich, dass ich hier falsch verstehe und falsch verstanden werde - sei es drum, man liest ja immer nur ohne die genaue Intention zu kennen - ich verstehe die Sorge, dass man sich und andere mit Baumaschinen deutlich mehr gefährdert als mit dem heimisch geschraubten Polo. Deswegen aber immer "ohje, lass das bloß" zu hören macht es nicht zwingend besser - man lernt eben beim Ausprobieren und Umsetzen. Das Dinge kaputtgehen - jupp. Das man verschiedene goldene Regeln berücksichtigen sollte schon beim Schrauben - jupp.

Das man deswegen nie anfangen sollte - nope :)

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
  • Create New...